Gemeinsame Fahndungsgruppe verhaftet in Plauen 49-jährigen Georgier

Gemeinsame Fahndungsgruppe verhaftet in Plauen 49-jährigen Georgier

   Plauen/Klingenthal (ots) – Am heutigen Nachmittag kontrollierten Beamte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe von Bundes- und Landespolizei in Plauen einen 49-jährigen georgischen Staatsangehörigen. Dabei stellten sie fest, dass gegen ihn zwei Haftbefehle – unter anderem ein Vollstreckungshaftbefehl wegen Diebstahls – bestehen. Darin war er zu einer Geldstrafe von 632 Euro oder ersatzweise zu einer Freiheitsstrafe von 79 Tagen verurteilt. Erschwerend kam hinzu, dass der bereits polizeilich bekannte Mann etliche Gegenstände des täglichen Bedarfs unter seinem Hemd versteckt hielt, bei denen der Verdacht besteht, dass diese zuvor entwendet worden waren. Dabei handelt es sich um mehrere Zahnbürsten, SD-Karten und Batterien, für die die Person keinen Eigentumsnachweis vorlegen konnte. Der Beschuldigte, gegen den nun erneut wegen Diebstahl ermittelt wird, wurde verhaftet und in die Justizvollzugsanstalt Zwickau eingeliefert, da er die Geldstrafe vor Ort nicht entrichten konnte.

Quelle: Bundespolizei

Einbrüche und Diebstähle im Bereich der PD Dresden

Einbrüche und Diebstähle im Bereich der PD Dresden

Landeshauptstadt Dresden Einbruch in PhysiotherapieZeit:     03.12.2015, 20:00 Uhr bis 04.12.2015, 06:40 UhrOrt:      Dresden-Striesen, Wittenberger Straße

 Unbekannte Täter brachen die Zugangstür der Praxis, welche sich in einem Mehrfamilienhaus befindet, auf und entwendeten ca. 100,- Euro Bargeld aus einer Geldkassette. Der Sachschaden wird mit ca. 200,- Euro angegeben.Einbruch in BaustelleZeit:     03.12.2015, 16:00 Uhr bis 04.12.2015, 06:45 UhrOrt:      Dresden-Löbtau, Wernerstraße

Unbekannte Täter drückten ein Fenster an einem in Rekonstruktion befindlichen Wohnhaus auf und entwendeten diverse Elektrowerkzeuge.

Es entstand ein Schaden von ca. 300,- Euro.Einbruch in MaßschneidereiZeit:     03.12.2015, 23:40 Uhr bis 04.12.2015, 09:00 UhrOrt:      Dresden-Äußere Neustadt, Louisenstraße

 Unbekannte Täter brachen ein Fenster im Innenhof des Gebäudes auf und gelangten so in die Räume der Schneiderei. Sie entwendeten mehrere Paar Lederhandschuhe im Wert von ca. 400,- Euro.

Räuberische ErpressungZeit:     05.12.2015, 00:15 UhrOrt:      Dresden-Mickten, Leipziger Straße

 Ein unbekannter Täter verfolgte den Geschädigten (15) auf dem Heimweg, sprach ihn an und hielt ihn in der Folge an den Armen fest. Er forderte die Herausgabe von Bargeld und unterstrich seine Forderung mit einem Faustschlag in das Gesicht des 15-Jährigen. Als dieser aus Angst seine Barschaft in Höhe von ca. 20,- Euro übergeben hatte, forderte der Unbekannte auch noch das Handy. Der Geschädigte verweigerte die Herausgabe, konnte sich losreißen und flüchten. Er wurde durch die Tathandlung leicht verletzt.In VW Golf eingebrochen – Täter gestelltZeit:     05.12.2015, gg. 05.03 UhrOrt:      Dresden-Johannstadt, Marschnerstraße

 Ein zunächst unbekannter Täter schlug an einem gesichert abgestellten Pkw VW Golf eine Seitenscheibe ein und entwendete diverse Gegenstände aus dem Fahrzeug. Auf Grund einer Zeugenaussage  konnte ein 17-Jähriger durch die Einsatzkräfte noch in der Nähe des Tatortes festgestellt werden. Die von ihm mitgeführten Gegenstände stammen vermutlich aus dem aufgebrochenen Fahrzeug. Im Zuge einer Wohnungsdurchsuchung wurde weiteres offensichtliches Diebesgut sichergestellt. Die Kriminalpolizei ermittelt nun gegen den deutschen Tatverdächtigen wegen besonders schwerem Diebstahl.

WohnungseinbruchZeit:     05.12.2015, gg. 05:00 UhrOrt:      Dresden-Löbtau, Conertplatz

 Ein unbekannter Täter überstieg den Zaun und gelangte so in den Innenhof des Grundstücks. Danach begab er sich durch die offen stehende Balkontür in die Wohnung des Geschädigten (32) und durchsuchte sämtliche Schränke. Als der im Haus schlafende Geschädigte erwachte, flüchtete der Unbekannte unter Mitnahme zweier Geldkassetten. Die Höhe des entstandenen Schadens ist bisher nicht bekannt.

 VW Touran gestohlenZeit:     04.12.2015, 22:00 Uhr bis 05.12.2015, 11:00 UhrOrt:      Dresden-Kaditz, Peschelstraße

 Unbekannte Täter entwendeten einen gesichert abgestellten roten VW Touran mit Leipziger Kennzeichen. Das neun Jahre alte Fahrzeug hat einen Wert von ca. 5.000,- Euro.Landkreis Meißen Einbruch in EinfamilienhausZeit:     04.12.2015, 11:00 Uhr bis 18.00 UhrOrt:      Radeburg OT Bärnsdorf, Bärnsdorfer Hauptstraße

 Ein unbekannter Täter verwickelte die betagte Geschädigte (79) an ihrer Haustür in ein Gespräch. In dieser Zeit gelangte ein zweiter Täter in das Haus und durchsuchte Schränke und Behältnisse. Ob etwas entwendete wurde ist bisher nicht bekannt.Einbruch in TextilreinigungZeit:     05.12.2015, 02.30 Uhr bis 05:45 UhrOrt:      Riesa, Wasserweg

 Unbekannte Täter drangen gewaltsam durch ein Fenster in die Räume der Wäscherei ein und hebelten hier Bürotüren, Blechschränke und Geldkassetten auf. Die Höhe des entstandenen Schadens ist bisher nicht bekannt.Diebstahl von geringwertigen Sachen und Hausfriedensbruch – Täter gestelltZeit:     05.12.2015, gg. 23:05 UhrOrt:      Meißen, Rosa-Luxemburg-Straße

 Nach einem Zeugenhinweis wurden zwei Tatverdächtige (m., 26 und m., 40) gestellt, die das Lieferantentor an einem Supermarkt durchkrochen und aus einer Restmülltonne Lebensmittel mit abgelaufenem Mindesthaltbarkeitsdatum entwendet hatten. Das geringwertige Diebesgut verstauten sie in einem mitgeführten Seesack.

Gegen die beiden Täter wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Hausfriedensbruch in Verbindung mit Diebstahl eingeleitet.

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge Einbruch in EinfamilienhausZeit:     04.12.2015, 04:15 Uhr bis 04:30 UhrOrt:      Freital-Pesterwitz, Gorbitzer Straße

Ein unbekannter Täter drang gewaltsam über eine Terrassentür in das Gebäude ein. Dabei wurde er von einem Bewohner überrascht und flüchtete unter Mitnahme eines Laptops. Die Höhe des entstandenen Schadens ist bisher nicht bekannt.

 Versuchter schwerer RaubZeit:     05.12.2015, 23:10 UhrOrt:      Wilsdruff, Parkstraße

Der spätere Geschädigte (38) verabredete sich mit einer Internetbekanntschaft gegen 23:00 Uhr an einer Tankstelle in Wilsdruff. Von dort aus fuhren beide mit seinem Pkw zu einem nahe gelegenen Garagenkomplex, um von dort aus durch den Park zur Wohnung der Frau zu laufen. Plötzlich erschienen zwei unbekannte Täter und forderten das Handy des Geschädigten. Da er sich weigerte, sprühten sie ihm Reizgas ins Gesicht. Anschließend flüchteten die Unbekannten und die Frau zu Fuß.

Eine Fahndung mit mehreren Streifenwagen und einem Fährtenhund führten nicht zur Ergreifung der Täter. Der 38-Jährige wurde schwer verletzt in eine Klinik gebracht.

Quelle: PD Dresden

Drei WM-Trophäen für Volkswagen – Rallye-Weltmeister in Paris geehrt

Drei WM-Trophäen für Volkswagen – Rallye-Weltmeister in Paris geehrt

  • Volkswagen, Ogier und Ingrassia nehmen Weltmeister-Pokale bei FIA-Gala entgegen
  • Weltmeister offiziell geehrt, großer Auftritt für Polo R WRC

Wolfsburg (05. Dezember 2015). Glamour und Glorie für die dreimaligen Weltmeister: Volkswagen, Sébastien Ogier (F) und Julien Ingrassia (F) haben beim großen Festakt des Automobil-Weltverbandes FIA (Fédération Internationale de l’Automobile) ihre Trophäen für die Titelgewinne in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) entgegengenommen. Im weltberühmten Lido in Paris, an der Avenue des Champs-Élysées, gingen die WM-Pokale für die Hersteller-, Fahrer- und Beifahrer-Wertung in der prestigeträchtigsten seriennahen Automobil-Weltmeisterschaft damit offiziell zum dritten Mal in Folge an Volkswagen. Vor rund 2.000 Gästen hatte dabei auch der Polo R WRC seinen großen Auftritt. Das 318 PS starke World Rally Car, das 34 seiner bisher 39 Rallyes für sich entschied und damit das erfolgreichste Modell in der Rallye-WM-Geschichte ist, zog die bewundernden Blicke des Who’s who des Motorsports auf sich. Nicht nur die WM-Ersten, Sébastien Ogier/Julien Ingrassia (F/F), sondern auch ihre Volkswagen Teamkollegen Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila (FIN/FIN) und Andreas Mikkelsen/Ola Fløene (N/N) nahmen ihre Auszeichnungen für die Gesamtplätze zwei und drei in der Fahrer- und Beifahrer-WM 2015 entgegen.

„Die festliche Gala der FIA ist stets das Tüpfelchen auf dem i eines langen und anstrengenden Jahres“, so Volkswagen Motorsport-Direktor Jost Capito. „Keine Weltmeisterschaft im Automobil-Rennsport wird über eine derart lange Saison ausgetragen – von Januar bis November. Nirgends sind angesichts von Rallyes auf Schotter, Asphalt sowie Eis und Schnee die technischen und sportlichen Herausforderungen so hoch wie in der Rallye-WM. Wenn man dann die Trophäen für die Hersteller-Weltmeisterschaft sowie jeweils für die ersten drei Plätze in der Fahrer- und Beifahrer-WM entgegennimmt, ist das ein befreiendes, großartiges und stolzes Gefühl. Wir blicken auf unsere bislang erfolgreichste Saison in der Rallye-WM zurück, sind aber zeitgleich mittendrin in der Vorbereitung auf das kommende Jahr, das schon sechs Wochen nach der FIA-Gala für uns mit der ersten Wertungsprüfung der Rallye Monte Carlo beginnt.“

Weil sie so schön ist: die eindrucksvolle Erfolgsbilanz von Volkswagen in der Rallye-WM

13 Rallyes, 26 Podiumsresultate, darunter zwölf Siege – die Saison 2015 ging als die erfolgreichste in der Geschichte von Volkswagen in der Rallye-Weltmeisterschaft ein. Jede der drei Fahrer/Beifahrer-Paarungen war wenigstens einmal siegreich und stand wenigstens sieben Mal auf dem Podest. 159 von 231 möglichen Prüfungsbestzeiten gingen dabei ebenfalls auf das Konto der Volkswagen Fahrer wie zwölf der 13 möglichen Powerstage-Siege. 11.832,08 Kilometer im Rallye-Tempo komplettierten die drei Polo R WRC im Jahr 2015. Seit dem Einstieg mit dem Polo R WRC in die Rallye-WM schlagen für Volkswagen einzigartige Bestwerte zu Buche: 34 von 39 möglichen Siegen, die mit zwölf Triumphen in Folge mit Abstand längste Siegesserie und die beiden erfolgreichsten Saisons eines Herstellers mit je zwölf Erfolgen in den Jahren 2014 und 2015. 67 Mal standen Volkswagen Piloten auf dem Podium, auf 504 der 717 seit der Rallye Monte Carlo 2013 ausgetragenen Wertungsprüfungen war eines der Volkswagen Duos das Schnellste, 1.192 Mal unter den Top Drei. Von 38 Powerstages, auf denen die drei besten Duos Zusatzpunkte in der Fahrer- und Beifahrer-Wertung sammeln, war 31 Mal ein Volkswagen Duo spitze, 69 Mal gingen Extrazähler an Werksfahrer und -beifahrer aus Wolfsburg und damit exakt 150 Zusatzpunkte – genauso viel wert wie sechs Rallye-Gesamtsiege.

Noch 49 Tage bis zur „Monte“ – Vorbereitung auf 2016er-Saison läuft

Nur 1.173 Stunden zwischen feierlichem Saisonabschluss und Start der ersten Wertungsprüfung 2016: Am 21. Januar 2016 startet bei der Rallye Monte Carlo die Rallye-WM-Saison 2016. Sie wird über 14 Rallyes ausgetragen – neben den 13 aus 2014 und 2015 bekannten Austragungsländern kommt China als viertes Übersee-Event zu den zehn Europa-Läufen hinzu. Volkswagen startet erneut mit Ogier/Ingrassia, Latvala/Anttila und Mikkelsen/Fløene und damit abermals mit drei Polo R WRC

Quelle: Volkswagen Motorsport

Unfall mit verletzter Radlerin in Wilkau-Haßlau

Unfall mit verletzter Radlerin in Wilkau-Haßlau

Wilkau-Haßlau – (sw) Samstagmittag fuhr in der Schneeberger Straße ein 22-Jähriger mit einem Renault Kleintransporter aus dem Grundstück. Dabei übersah er die auf dem Gehweg fahrende 53-jährige Postfrau auf ihrem Fahrrad. Durch den Zusammenstoß wurde die Radlerin verletzt und in das Heinrich-Braun-Krankenhaus in Kirchberg eingeliefert. Sachschaden 800 Euro.Quelle: PD Zwickau