Zeugen zu Auseinandersetzung gesucht in Dresden

Zeugen zu Auseinandersetzung gesucht in Dresden

Zeit:   30.11.2015, gegen 07.15 UhrOrt:    Dresden-Pirnaische VorstadtHeute Morgen wurde eine 23-Jährige von einem Unbekannten geschlagen, nachdem sie ihn davon abhalten konnte, weiter eine Frau zu treten.Die 23-Jährige war an der Bushaltestelle St. Benno-Gymnasium ausgestiegen und von der Pillnitzer Straße auf der Güntzstraße in Richtung Straßburger Platz gelaufen. Kurz nach Kreuzung wurde sie Zeuge einer Auseinandersetzung auf der Wiese neben dem Fußweg. Ein Mann trat mehrfach auf eine am Boden liegende Frau ein. Die 23-Jährige ging dazwischen und konnte den Mann etwas wegziehen. Daraufhin schlug dieser der couragierten Passantin ins Gesicht und gegen den die Taille.Durch das Einschreiten konnte die von dem Unbekannten getretene Frau über die Pillnitzer Straße in Richtung Stadtzentrum flüchten. Die junge Frau hatte lange dunkle Haare und trug eine hellblaue Jeans, weiße Turnschuhe, eine dunkelgraue Jacke sowie eine rosa Mütze mit Bommel.Der Angreifer wurde als etwa 25 Jahre alt, etwa 165 bis 170 cm groß und schlank beschrieben. Er war mit einer schwarzen Daunenjacke, einer schwarzen Jogginghose, hellblauen Turnschuhen und einer schwarzen Mütze bekleidet. Er hatte einen rötlichen Dreitagebart und trug einen Dynamo-Schal. Er sprach sächsischen Dialekt.Die Polizei bittet Zeugen, welche die Auseinandersetzung beobachtet haben oder weitere Angaben zu dem Täter machen können, sich zu melden. Insbesondere die von ihm zuerst attackierte Frau wird als Zeugin gesucht. Hinweise bitte unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Polizeidirektion Dresden. (ju)Quelle: PD Dresden

Auseinandersetzung in Flüchtlingsunterkunft

Auseinandersetzung in Flüchtlingsunterkunft

Zeit:   30.11.2015, gegen 12.30 UhrOrt:    Dresden-StrehlenHeute Mittag kam es in einer Flüchtlingsunterkunft an der Teplitzer Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen sechs Männern.Nach einer verbalen Konfrontation kam es zu Handgreiflichkeiten zwischen drei Irakern sowie drei Iranern im Alter zwischen 18 und 28 Jahren.Einer der Iraker ist schwer verletzt worden und kam in ein Dresdner Krankenhaus. Einer der Iraner trug ebenfalls Verletzungen davon, die ambulant versorgt werden mussten.Alarmierte Polizeibeamte beendeten die Streitigkeiten. Die Polizei ermittelt nunmehr wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. (ml)

Quelle: PD Dresden

87-Jähriger an der Wohnungstür beraubt – Täter sind vermutlich Ausländer

87-Jähriger an der Wohnungstür beraubt – Täter sind vermutlich Ausländer

Ort: Leipzig-Marienbrunn, Arno-Nitzsche-StraßeZeit: 29.11.2015, gegen 14:30 UhrSonntagnachmittag klingelte es an der Wohnungstür eines Seniors. Als der Mann öffnete, stand eine unbekannte Frau vor ihm und bettelte mit einem Zettel in Hand „Bitte um eine kleine Spende“ um Bargeld. Der hilfsbereite und arglose Mann ging in ein Zimmer holte seine Geldbörse. In diesem Moment stand die Frau auch schon innen an der Wohnungstür. Als der Rentner sein Portmonee öffnete, tauchte plötzlich ein unbekannter Mann auf und riss es dem freundlichen Herrn an der Wohnungstür nach einer kurzen Rangelei aus der Hand. Er raubte daraus 70 Euro und flüchtete aus dem Haus. Mit ihm verschwand auch die offenbar vorgeschickte Frau. Der 87-Jährige wurde leicht an der Hand verletzt. Er rief die Polizei und beschrieb die Frau als ca. 20 Jahre alt, ca. 1,50 m groß und schlank mit schwarzen nackenlangen Haaren. Sie trug eine dunkle Jacke und war offensichtlich Ausländerin. Der Mann ist ebenfalls etwa 20 Jahre alt und 1,50 m groß, hat eine gedrungene Figur, ein breites Gesicht und kurze schwarze Haare (Bürstenschnitt). Er trug eine blaue Windjacke mit gestreiftem bunten Kragen und ist vermutlich auch Ausländer. Kripobeamte haben die Ermittlungen wegen Raub aufgenommen. (Hö)

Striegistal – Tödlich verunglückt – Zeugen gesucht

Striegistal – Tödlich verunglückt – Zeugen gesucht

(Kg) Die 19-jährige Fahrerin eines Pkw Renault befuhr am Montag, gegen 10.40 Uhr, die Staatsstraße 34 aus Richtung Pappendorf in Richtung Etzdorf. Etwa 150 Meter vor dem Abzweig Reichenbach kam der Pkw ausgangs einer langgezogenen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum und blieb auf dem angrenzenden Feld stehen. Dabei erlitt die 19-jährige Fahrerin schwerste Verletzungen, an denen sie noch am Unfallort verstarb. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 3 500 Euro.

Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Unter Telefon 0371 387-495808 werden Hinweise bei der Polizeidirektion Chemnitz entgegengenommen.

Quelle: PD Chemnitz

Frontalzusammenstoß in Mülsen, OT St. Jacob

Frontalzusammenstoß in Mülsen, OT St. Jacob

Mülsen, OT St. Jacob – (am) Zu einem Unfall, bei dem eine Pkw-Fahrerin schwer verletzt wurde, kam es am Montag, gegen 9:45 Uhr auf der Dresdner Straße. Dort sind ein Honda und ein Renault frontal zusammengestoßen. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr war wegen auslaufender Betriebsmittel im Einsatz. Aufgrund des Unfalls musste die B 173 für die Zeit der Unfallaufnahme und Fahrbahnreinigung voll gesperrt werden.

Quelle: PD Zwickau