Lkw-Planen aufgeschnitten in Zwickau, OT Mosel

Lkw-Planen aufgeschnitten in Zwickau, OT Mosel

Zwickau, OT Mosel – (am) In der Nacht zum Freitag, kurz nach 4 Uhr wurden der Polizei Sachbeschädigungen an sechs Lkw im Bereich der B 93/Parkplatz an der Abfahrt Berthelsdorfer Straße, aus Richtung VW Werk, gemeldet. Laut Zeugen haben dort mehrere Personen die Planen von insgesamt sechs Lkw aufgeschnitten und einen Bleibarren im Wert von ca. 2.000 Euro entwendet. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch unbekannt. Wahrscheinlich waren die Täter mit einem Kleintransporter (mit ausländischem Kennzeichen) unterwegs. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Quelle: PD Zwickau

 

Die Weihnachtsausstellung in den Priesterhäusern. DDR-Spielzeug

Die Weihnachtsausstellung in den Priesterhäusern. DDR-Spielzeug

Ausstellungsdauer: Samstag, 28. November 2015 – Sonntag, 3. Januar 2016

Wenn das Jahr sich dem Ende neigt und die Tage kürzer werden, freuen sich Groß und Klein auf das Weihnachtsfest. Für die richtige Weihnachtsstimmung sorgt die Weihnachts-ausstellung in den Priesterhäusern Zwickau, die in diesem Jahr mit einer kleinen Zeitreise in die jüngere Vergangenheit verbunden ist. Alle in der ehemaligen DDR Aufgewachsenen können sich auf ein fröhliches Wiedersehen mit vielen bekannten DDR-Spielzeugen, von Buratino, dem russischen Pendant zu Pinocchio, über Puppen des Herstellers „Sonni“ aus Sonneberg bis hin zu Matrjoschkapuppen, freuen. Spielzeugautos, schöne Kaufmanns-läden und viele weitere beliebte Spielsachen finden sich ebenfalls unter den mehr als 300 Ausstellungsobjekten. Nicht fehlen dürfen dabei die Spielzeuge von VERO, einem Zusammenschluss verschiedener Volkseigener Spielwarenbetriebe in der DDR. Im Jahr 1986 besaß der VEB VERO 82 Produktionsstätten an 20 Standorten und war vor allem für Holzspielwaren, Baukästen sowie Puppenstuben- und Modelleisenbahnzubehör bekannt.  Außerdem zeigt die liebevoll zusammengestellte Schau traditionelle DDR-Weihnachts-objekte, darunter Krippen, Pyramiden sowie geschnitzte und gedrechselte Figuren.

Eine passende Ergänzung der Ausstellung bilden mehrere Tafeln zum Thema „25 Jahre Deutsche Einheit“.

Programm zur Ausstellung:

Samstag, 28. November 2015, 16 Uhr

Ausstellungseröffnung:

„Die Weihnachtsausstellung in den Priesterhäusern. DDR-Spielzeug“

Begrüßung:

Alexandra Hortenbach, Leiterin Priesterhäuser Zwickau

Musikalische Umrahmung:

Schüler des Robert-Schumann-Konservatoriums der Stadt Zwickau

Der Weihnachtsmann wird der Ausstellungseröffnung einen Besuch abstatten.

 

Museumspädagogisches Begleitprogramm Ausstellung

Nach dem spannenden Rundgang durch die Weihnachtsausstellung gibt es die Möglichkeit, ein Spielzeug zum Mitnehmen selbst zu basteln. Ein Programm für Kindergruppen im Alter von 6 bis 12 Jahren.

Teilnehmergebühr: Erwachsene 2,50 Euro, ermäßigt 1,50 Euro

Dauer: ca. 90 min

Termine auf Anfrage

Sonntag, 6. und 13. Dezember 2015, 13 -18 Uhr

Schauvorführung Schnitzen

Seit vielen Generationen ist das Schnitzhandwerk in unserer Region bekannt. Gerade zur Weihnachtszeit haben geschnitzte Objekte wie Bergmann und Engel, Krippe und Pyramide eine ganz besondere Bedeutung für viele Menschen. Die Besucher der Priesterhäuser Zwickau haben an beiden Adventssonntagen die Möglichkeit, erfahrenen Schnitzern bei öffentlichen Schauvorführungen über die Schulter zu schauen und so manches interessante Detail über das Handwerk in Erfahrung zu bringen.

Sonntag, 6. und 13. Dezember 2015, 15 Uhr

Weihnachtliche Familienführung durch die historischen Priesterhäuser

In der Weihnachtszeit haben besonders Familien mit Kindern die Gelegenheit an spannenden Programmen und Aktionen in den Priesterhäusern teilzunehmen. Bei einem heiteren Rundgang durch die historischen Priesterhäuser erfahren sowohl die kleinen Museumsbesucher als auch die Erwachsenen interessante Dinge zum Leben im mittelalterlichen Zwickau. Wie sah der Alltag der Menschen vor 500 Jahren eigentlich aus? Womit haben sich die Kinder im Winter die Zeit vertrieben, was aßen sie und wie haben sie geschlafen? Wie haben die Menschen damals Weihnachten gefeiert? Auf unserer Reise durch das Museum haben die kleinen Museumsbesucher dabei auch die Möglichkeit, sich aktiv und kreativ ins Geschehen einzubringen.

Für diese Führung wird um Voranmeldung gebeten. Eintritt 3 Euro, ermäßigt 1,50 Euro.

Mittwoch, 16. Dezember 2015, 17 Uhr

Öffentliche Weihnachtsführung durch die Priesterhäuser mit Vorstellung des Objekts des Monats Dezember: Der Buratino

Zur letzten öffentlichen Führung im Jahr 2015 wird es in den Priesterhäusern weihnachtlich. Während des Rundgangs durch die historischen Gebäude mit ihren liebevoll restaurierten Stuben, Kammern und Küchen erfahren die Besucher Interessantes über die mittelalterlichen Wurzeln einiger unserer Weihnachtsbräuche. Seit wann gibt es Lebkuchen oder wann bekamen die Kinder kleine Gaben? Was hing früher am Christbaum und wie alt ist der Weihnachtsmann?

Zum Abschluss der Führung haben die Besucher die Möglichkeit, einen kurzen Einblick in die aktuelle Sonderschau „DDR-Spielzeug“ zu erhalten, wo ein Buratino aus dem Jahr 1970 als Objekt des Monats Dezember näher vorgestellt wird.

Neuigkeiten aus dem Museum:

Das Museum Priesterhäuser hat durch den Förderverein Priesterhäuser e. V. eine Sachspende in Form von 25 leichten, platzsparend zusammenklappbaren Besucher-stühlen im Wert von 2.500 Euro erhalten. Diese Stühle werden ab Beginn der Weihnachtsausstellung, insbesondere bei Veranstaltungen zum Einsatz kommen. Zudem werden den Museumsbesuchern durch die zusätzlichen Stühle mehr Möglichkeiten für kleine Erholungspausen während ihres Museumsrundgangs angeboten.

Quelle: Stadt Zwickau

Tödlicher Verkehrsunfall

Tödlicher Verkehrsunfall

Zeit:     26.112015, 18.20 UhrOrt:      Dresden-NickernGestern Abend wurde auf der Dohnaer Straße eine Fußgängerin (80) von einem Pkw Peugeot erfasst. Sie erlitt so schwere Verletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb.Die Fahrerin (47) des Peugeot befuhr die Dohnaer Straße (B 172) in Richtung Heidenau. Auf der Kreuzung Dohnaer Straße/Michaelisstraße erfasst sie mit ihrem Fahrzeug die Fußgängerin, welche die Kreuzung von links nach rechts querte. Die 80-Jährige erlag noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen. Die Peugeotfahrerin wurde leicht verletzt. Der Sachschaden am Fahrzeug beläuft sich auf rund 4.000 Euro.Der Verkehrsunfalldienst der Dresdner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Im Zuge der Unfallaufnahme musste die Dohnaer Straße mit Fahrtrichtung Heidenau bis gegen 21.30 Uhr voll gesperrt werden. Noch an der Unfallstelle wurde ein Gutachter hinzugezogen. Der Peugeot wurde für weitere Untersuchungen sichergestellt. (ju)Quelle: PD Dresden

Bundespolizei vollstreckt zwei Haftbefehle im Hauptbahnhof Dresden

Bundespolizei vollstreckt zwei Haftbefehle im Hauptbahnhof Dresden

Dresden (ots) –

  Am 25.11. wurden zwei Personen durch die Bundespolizei festgenommen und in die Justizvollzugsanstalt Dresden eingeliefert.

   Am frühen Abend wurde, nach einem Bürgerhinweis, ein 28-jähriger Tunesier festgestellt der öffentlich urinierte. Bei der Überprüfung seiner Personalien wurde bekannt, dass gegen ihn ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Mannheim wegen Diebstahles bestand. Bei Zahlung der Geldstrafe von 150 EUR hätte der Tunesier die Haft abwenden können. Die geforderte Summe konnte er allerdings nicht aufbringen, so dass er seine 30-tägige Haftstrafe antreten musste.

   Im weiteren Verlaufe des Abends teilte ein 30-jähriger Deutscher, dass gleiche Schicksal. Bei der Kontrolle durch die Bundespolizei, im Hauptbahnhof Dresden wurde bekannt, dass gegen ihn ein Haftbefehl, ebenfalls wegen Diebstahls, durch das Amtsgericht Meißen erlassen wurde. Der 30-jährige muss für 6 Monate ins Gefängnis.

Quelle: Bundespolizei

Von der Spitze in die Breite: Das ADAC Motorsport- und Klassik-Programm 2016

Von der Spitze in die Breite: Das ADAC Motorsport- und Klassik-Programm 2016

Highlights der ADAC Motorsport und Klassik-Saison 2016

München. Vom Kartrennen bis zum Weltmeisterschaftslauf: Das Programm des ADAC Motorsports und der ADAC Klassik ist auch in der Saison 2016 umfangreich und vielfältig. Mehr als 3.300 Motorsport- und Klassik-Veranstaltungen organisiert der ADAC mit seinen Regional- und Ortsclubs jährlich, vom WM-Lauf über die intensive Nachwuchsarbeit bis zu den zahlreichen Breitensportevents. Zu den Höhepunkten auf vier Rädern zählt die ADAC Rallye Deutschland, die vom 19. bis 21. August in der Region um Trier ausgetragen wird. Der Lauf zur FIA Rallye-Weltmeisterschaft begeisterte 2015 mehr als 225.000 Zuschauer und zählt damit zu den Publikumsmagneten. Ebenso viele Fans zieht das deutsche Motorrad-Highlight, der Motorrad-Grand-Prix von Deutschland auf dem Sachsenring an, der 2016 vom 15. bis 17. Juli ausgetragen wird.Das ADAC GT Masters, die „Liga der Supersportwagen“, geht 2016 bei sieben Rennwochenenden in Deutschland, Österreich und den Niederlanden an den Start. Ein Highlight wartet am ersten Juni-Wochenende auf die Motorsportfans. DTM und ADAC GT Masters, die beiden populärsten deutschen Rennserien, treten auf dem Lausitzring zu einem gemeinsamen Rennwochenende an. Bei allen Veranstaltungen des ADAC GT Masters ist die ADAC Formel 4 mit dabei, die sich in ihrem Debütjahr 2015 weltweit als eine der stärksten Nachwuchsserien im Formelsport etabliert hat. Die neue Tourenwagenserie ADAC TCR Germany schließt die Lücke zwischen Formelsport und Rallye und komplettiert 2016 das ADAC GT Masters-Paket.Stark vertreten ist der ADAC auch in der DTM, der populärsten internationalen Tourenwagenserie. Alle DTM-Läufe in Deutschland werden von ADAC Regional- bzw. Ortsclubs sportlich ausgerichtet.Auch der vom ADAC Mittelrhein veranstaltete internationale ADAC Truck-Grand-Prix vom 01. bis 03. Juli auf dem Nürburgring und das ADAC Zurich 24h-Rennen des ADAC Nordrhein vom 26. bis 29. Mai auf dem Nürburgring zählen zu den beliebtesten PS-Spektakeln Deutschlands.Im nationalen Rallyesport setzen ADAC Rallye Masters und Deutsche Rallye Meisterschaft (DRM) ihren Aufschwung fort und treten 2016 zu zehn gemeinsamen Veranstaltungen an.In der beliebtesten Motocross-Serie in Europa, dem ADAC MX Masters, messen sich die besten Motocrosser bei sieben Veranstaltungen in Deutschland und Österreich. Motocross-Talenten steht der ADAC MX Junior Cup und der ADAC MX Youngster Cup zur Verfügung, die beide im Rahmen des ADAC MX Masters ausgetragen werden. Ein großer Erfolg ist die 2013 gegründete ADAC MX Academy powered by KTM, in der Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sechs und 14 Jahren unter professioneller Anleitung den Motocross-Sport kennenlernen. Beim internationalen Motocross-Highlight, der Mannschaftsweltmeisterschaft „Motocross of Nations“ (MXON) ist der ADAC ebenfalls vertreten und unterstützt die deutsche Mannschaft, das „Team Germany“.Auch im Wassersport ist der ADAC erfolgreich aktiv: ADAC Motorboot Masters, ADAC Motorboot Cup und der ADAC Jetboot Cup treten 2016 wieder gemeinsam an.Die Oldtimer-Highlights der ADAC Klassik stehen 2016 mit zwei Oldtimer-Wander-Touren ganz im Zeichen des Genusses: Die ADAC Deutschland Klassik findet 2016 vom 29. Juni bis 03. Juli gemeinsam mit dem ADAC Südbaden in der Region rund um Freiburg mit Schwarzwald und in Südbaden statt. Mittelpunkt der ADAC Trentino Classic 2016 (19. bis 23. September) ist Riva del Garda am Gardasee.Intensive Nachwuchsförderung ebnet den Weg an die Spitze Der Kartsport gilt als die Wiege von Formel- und Tourenwagensport. Hier bietet der ADAC mit dem ADAC Kart Masters und dem 2015 erfolgreich eingeführten ADAC Kart Cup eine perfekte Talentschmiede.Erfolgreich ist auch die gemeinsame Nachwuchsförderung von ADAC und Opel im Rallyesport. Der ADAC Opel Rallye Cup startet 2016 in die vierte Saison und bietet den Teilnehmern mit dem möglichen Aufstieg in das ADAC Opel Rallye Junior Team eine spannende Perspektive.Der ADAC Mini Bike Cup, der ADAC Pocket Bike Cup und der ADAC Junior Cup powered by KTM sind Rennserien für den Motorrad-Nachwuchs. Die Spitze der ADAC Nachwuchsförderung im Motorradbereich bildet der neue ADAC Northern Europe Cup, in dem junge Talente auf Moto3-Maschinen überwiegend auf Grand-Prix-Strecken gegeneinander antreten.Mit der ADAC Stiftung Sport auf dem Weg zur großen Karriere Das Herz der Motorsportaktivitäten schlägt deutlich für den Nachwuchs. Denn dank Talentsuche, Förderung und Unterstützung ist der ADAC beispielsweise maßgeblich an den Erfolgen von Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel, Le-Mans-Sieger Nico Hülkenberg, DTM-Champion Pascal Wehrlein oder Motocross-Star Ken Roczen beteiligt. Kern der Nachwuchsförderung ist neben dem großen Angebot an Nachwuchsserien die ADAC Stiftung Sport. Im Jahr 2016 unterstützt die ADAC Stiftung Sport insgesamt 30 Talente auf zwei und vier Rädern sowie im Wassersport, so viele wie noch nie zuvor.

Quelle: ADAC Motorsport