Bad Elster/CVG. Pünktlich zum Beginn der Chursächsischen Winterträume in Bad Elster & Bad Brambach hüllt sich die vogtländische Winterlandschaft in ein weißes Kleid, um die Advents- und Weihnachtszeit stilvoll zu begrüßen. Gerade im Glanz der Kultur leuchtet dieses Weiß besonders funkelnd, um sternenreich den Weg zu weisen.. Hier daher unsere kulturellen Wintertraumsterne für die Adventswoche vom 30. November bis zum 6. Dezember:

Am Mittwoch, den 2. Dezember lädt Kleinkünstlerin Sibyll Ciel um 19.30 Uhr in die KunstWandelhalle Bad Elster ein, um bei heiteren Anekdoten, beliebten Weihnachtsliedern oder erstaunlichen Geschichten über weihnachtliche Bräuche die Wartezeit auf die besinnlichen Weihnachtsfeiertage zu verkürzen. Advent – keine andere Zeit ist so erfüllt von kleinen Freuden, Überraschungen und besonderen Düften! Sibyll Ciel und ihr musikalischer Partner Lothar Grewling öffnen an diesem Abend 24 Adventskalender-Türchen, gefüllt mit musikalischen und literarischen Überraschungen. Mit ihrer engelsgleichen Stimme interpretiert sie bekannte und beliebte Weihnachtslieder. Dazu gibt es kuriose Gedichte und Geschichten aus der Adventszeit und Aufschlussreiches über weihnachtliches Brauchtum – ein Programm stimmungsvoll und erheiternd zugleich.

TIPP DER WOCHE:

Am Freitag, den 4. Dezember freut sich Bad Elster der unangetastete Meister der Tasten Joja Wendt um 19.30 Uhr im König Albert Theater begrüßen zu dürfen. Sein Name ist in Deutschland mittlerweile zu einem Synonym für sein Instrument, das Klavier, geworden. Seit der Jahrtausendwende gehört Joja Wendt zur auserwählten Riege der »Steinway-Artists«, in einer Reihe mit internationalen Stars wie Lang Lang oder seinem großen klassischen Vorbild Vladimir Horowitz. Joja Wendt beginnt seine Karriere als Straßenmusiker, doch er erspielt sich schnell einen Namen auch in den Clubs in seiner Heimatstadt. Bei einer Session im legendären Hamburger »Sperl« wird Joja Wendt mit Anfang 20 von Joe Cocker entdeckt und direkt als Support für dessen gesamte Deutschland-Tournee gebucht. Es folgen ein Jazz-Studium in Amsterdam und New York sowie weitere Konzerte mit internationalen Stars wie Fats Domino, Jerry Lee Lewis oder Chuck Berry. Seine Tourneen führen ihn rund um den Globus, von der New Yorker Carnegie Hall über Kapstadt, Paris und Seoul. Unter dem Motto »Geschichten am Klavier« präsentiert er seine zahlreichen Eigenkompositionen. Der musikalische Weltenbummler Joja Wendt liebt das interaktive Spiel mit seinem Publikum. Dank seines hochvirtuosen Könnens gelingt es ihm, souverän und locker vermeintliche Grenzen in der Musik verschwinden zu lassen. Dabei schafft er es spielerisch, neben den passionierten Klassikliebhabern, Menschen jeglicher Altersstufe und mit ganz unterschiedlichen Musikvorlieben in die Konzertsäle zu locken. Joja Wendts anhaltende Begeisterung und Leidenschaft für sein Instrument – das Klavier, mit dem er unzählige fantastische Geschichten rund um den Erdball erzählt – steckt an!

Der Vorabend des zweiten Advent gehört in Bad Elster dem Spirit of Gospel!! Die Original USA Gospel Singers gastieren am Sonnabend, den 5. Dezember um 19.30 Uhr im Glanz des König Albert Theaters – Erleben Sie eine begeisternde Gospelshow! Bei den Original USA Gospel Singers bleibt bei Songs wie »Joshua fit the battle«, »Nobody knows«, »Sometimes I feel like a motherless child«, »Oh happy day«, »I will sing Hallelujah« und vielen mehr kein Zuschauer ruhig auf seinem Platz sitzen. Die schwarze Gospelgruppe mit Live- Band und großer Licht- und Bühnenshow bringt das ursprüngliche Gefühl der schwarzen Gospelkultur authentisch nahe und erzählt deren Geschichte. Von der Entstehung bis zur heutigen Zeit, von Mahalia Jackson bis James Cleveland, vom Einfluss der Karibik bis zur Weihnachtsgeschichte. Das Ensemble umfasst ausgewählte Spitzensänger, hervorragende Solosänger und -musiker, die in ihrem Programm all das bieten, was Gospel so schön macht: Emotionalität, Religiosität und pure Lebensfreude. Das Ziel jeder Vorstellung der Original USA Gospel Singers ist es, Menschen durch die immense spirituelle Kraft der einzelnen Songs einander näher zu bringen. Wichtiger Bestandteil jeder Show ist die aktive Teilnahme des Publikums. Hand in Hand erleben die Zuschauer die Kraft der echten Gospelmusik. Die Emotionen, die dabei aufkommen, machen den Abend zu einem Ereignis, an das sich jeder Besucher noch lange erinnern wird.

Als Abschluss des Tschaikowsky-Jahres gastiert am Nikolaussonntag, den 6. Dezember um 15.00 Uhr das Russische Nationalballett mit einem zauberhaften »Märchenball« für die ganze Familie mit den schönsten Auszügen seiner weltberühmten Ballettklassiker im König Albert Theater. Durch einen Märchenerzähler wird jede Ballettszene liebevoll erklärt, so dass auch die kleinsten Ballettfans im Publikum den getanzten Szenen und der Handlung folgen können. In einem fernen Land lebte einst ein berühmter Märchenerzähler. Als sein Geburtstag nahte, lud er alle seine Freunde zu einem großen Märchenball in sein funkelndes Schloss ein und die ganze Märchenwelt kam! Prinzessin Aurora, die Schwanenprinzessin, Cinderella, Rotkäppchen und der Wolf, der Nussknacker, die Prinzen und die Feen überbrachten dem Märchenerzähler ihr persönliches Geschenk: Sie erzählten ihm ihre eigene Geschichte in einem wundervollen Tanz…

Abgerundet wird das winterliche Kulturprogramm in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster mit verschiedenen Kammermusikprogrammen von Ensembles der Chursächsischen Philharmonie und Folklore-Konzerten mit Orchestern der Musikregion Vogtland. Die Veranstaltungen können selbstverständlich jederzeit mit Rahmenprogrammen aus Erholung & Kulinarium kombiniert werden. Karten für die Veranstaltungen und alle Infos zum Aufenthalt gibt es täglich in der Touristinformation Bad Elster im Königlichen Kurhaus unter 037437/ 53 900 oder unter www.badelster.de

VORSCHAU BAD ELSTER:

Di 08.12. | 09.30 Uhr | König Albert Theater

Mi 09.12.  | 09.30 Uhr | König Albert Theater

»DAS DSCHUNGELBUCH«

Kindermusical nach dem Roman von Rudyard Kipling

Di 08.12. | 19.30 Uhr | Königliches Kurhaus

»150 KERZEN – EINE ROMANZE FÜR JEAN«

Feierliche Serenade zum 150. Geburtstag von Jean Sibelius

Fr 11.12. | 19.30 Uhr | König Albert Theater

HANS SCHEIBNER: »Wer nimmt Oma?«

Satirisches Weihnachtskabarett

Sa 12.12. | 19.30 Uhr | König Albert Theater

UTE FREUDENBERG: »Es ist Weihnachten«

Weihnachtskonzert

So 13.12. | 15.00 Uhr | König Albert Theater

»DIDO UND AENEAS« – Premiere

Tanzoper von Henry Purcell

Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!