Zwickau/Klingenthal (ots) – Beamte der Bundespolizeiinspektion Klingenthal kontrollierten am heutigen Sonntagnachmittag im Zwickauer Hauptbahnhof einen 57-jährigen Mann aus dieser Stadt. Dabei stellten sie fest, dass gegen ihn ein Haftbefehl besteht, weil er zu einer anberaumten Gerichtsverhandlung nicht erschienen war. Die Überprüfung des Mannes ergab weiter, dass er in insgesamt drei Fällen zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben ist, weil er für die Strafverfolgungsbehörden unbekannten Aufenthaltes war. Der Mann wurde verhaftet und zunächst in die Justizvollzugsanstalt Zwickau eingeliefert. Morgen erfolgt die Vorführung der Person beim zuständigen Ermittlungsrichter. Dieser entscheidet über die weitere Aufrechterhaltung der Freiheitsentziehung.

Quelle: Bundespolizei

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!