Bad Elster/CVG. Ja es ist schon wieder soweit: Der Advent steht vor der Tür und damit soll eigentlich die besinnliche Jahreszeit eingeläutet werden. In diesen Tagen scheint dies eher schwierig, trotzdem wird die Kultur- und Festspielstadt Bad Elster wieder alles tun, um mit passenden Kulturangeboten etwas Raum für die schönen Dinge des Lebens zu schaffen. Hier daher unsere raumgreifenden Kulturangebote für die Woche vom 24. bis 29. November:

Am Dienstag, den 24. November vermittelt Sigrid Wolf-Feix um 19.30 Uhr mit ihrer Dia-Multivisionsschau unvergessliche Herbsteindrücke im Königlichen Kurhaus Bad Elster. Indian Summer, so nennen wir Europäer die herbstliche Laubfärbung in USA und Kanada. Die Amerikaner bezeichnen sie schlicht als Fall Foliage, Herbstlaub. Zu erleben ist eine 16.000 Kilometer lange Reise führt durch Massachusetts, Maine, Nova Scotia, New Brunswick, Quebec, Ontario, New York, Vermont und New Hampshire. Gezeigt werden nicht nur malerische herbstliche Landschaften entlang windumtoster Küstenabschnitte, sondern auch durch Großstädte mit atemberaubender Architektur oder französischem Flair wie Quebec City, Montreal, Ottawa, Toronto und Boston. Zu den absoluten Highlights dieser Reise zählen die gischtumtosten Niagarafälle oder die Fahrt mit der Cog Rail auf den Mount Washington. Aber auch die Fahrt durch die Adirondack Mountains in New York, die Green Mountains in Vermont und die White Mountains in New Hampshire bieten immer wieder unvergessliche Eindrücke.

Am Freitag, den 27. November eröffnen um 19.30 Uhr die Kantanten 1, 2 und 3 aus Bachs berühmtem »Weihnachtsoratorium« in der St. Trinitatiskirche Bad Elster die 15. Chursächsischen Winterträume als ein »Fest für alle Sinne …« in den Sächsischen Staatsbädern Bad Elster und Bad Brambach. Dieses Winterkulturfestival wird dann bis zum 31. Januar 2016 mit zahlreichen Veranstaltungen beide Heilbäder kulturell erstrahlen lassen. »Jauchzet, frohlocket!« – Johann Sebastian Bachs Meisterwerk erklingt anlässlich der Festivaleröffnung in Bad Elster mit der Capella Misnensis aus dem weltberühmten Dom zu Meißen unter Leitung von Domkantor Jörg Bräunig und der Chursächsischen Philharmonie, die die Kantanten 1 bis 3 dabei authentisch auf historischen Instrumenten des Barock gemeinsam mit den Gesangsolisten Claudia Forberger (Sopran), Marlen Herzog (Alt), Frank Blüml (Tenor), Johannes G. Schmidt (Bass) aufführen werden. Die Gesamtleitung des Festkonzerts obliegt dem Chefdirigenten des Elsteraner Orchesters, GMD Florian Merz.

Am Sonnabend, den 28. November gastiert der König des Deutschen Jazzschlagers und Meister des gebildeten Entertainments Götz Alsmann mit seiner Band und neuem Konzertprogramm um 19.30 Uhr im König Albert Theater Bad Elster. »Broadway – die musikalische Reise geht weiter« heißt die Überschrift des neuen Showprogramms aus der Feder des Publikumslieblings, Grimme-Preisträgers und Multiinstrumentalisten Götz Alsmann. Götz Alsmann und seine Band machen sich mit neuem Programm auf in Richtung Broadway: Unsterbliche Kompositionen von Cole Porter, George Gershwin, Jerome Kern, Rodgers & Hammerstein und vielen anderen faszinierten das Publikum seit dem Beginn des Jazz-Zeitalters. Kein Wunder, dass es schon früh deutschsprachige Fassungen der großen Klassiker des Broadway gab. Diese vergessenen Texte hat der König des deutschen Jazzschlagers ausgegraben, den Songs den typischen Alsmann-Sound verpasst und gestaltet nun mit seinen Musikern einen faszinierenden Konzertabend, der den Broadway feiert und dem Jazzschlager eine weitere Dimension eröffnet. Götz Alsmann ist eine Ausnahmeerscheinung der deutschen Unterhaltungsbranche. Kaum eine andere Person im nationalen Showgeschäft kann ein vergleichbares Maß an musikalischem Talent, unverkrampftem Witz und gehobener Wortakrobatik vorweisen. Dafür wird er von Kritikern und Publikum gleichermaßen geschätzt. Die Liste der ihm verliehenen Preise ist lang und wird von Jahr zu Jahr länger.

TIPP DER WOCHE

Das traditionsreiche und weltberühmte Prager Marionettentheater der beiden Kultstars Spejbl und Hurvínek ist am Sonntag den 29. November gleich zweimal zu Gast im König Albert Theater. Um 15.00 Uhr präsentieren die beiden gut gelaunten Marionettenfiguren dann eine Vorstellung für Familien und um 19.00 Uhr ihr spezielles Erwachsenenprogramm. Die zauberhaften und humorvollen Figuren begeistern und faszinieren ihr Publikum mittlerweile weltweit und sorgen für Beifallsstürme bei Groß und Klein. Theaterzauber der Spitzenklasse! Das Theaterensemble bietet Dialoge und visuelle Szenen, in denen nicht nur Spejbl und Hurvínek, sondern natürlich auch Manicka und Frau Katerina im Mittelpunkt stehen. Hurvíneks berühmteste Frage: „Vattii, was ist das eigentlich: Liebäää?“ wird immer wieder gestellt werden – und alle haben ihren Spaß an den verdrehten Frage- und Antwortspielen, an den wunderschönen märchenhaften Geschichten für die kleinen Leute und den geistreichen Wortspielereien für die großen Leute. Vom legendären Professor Josef Skupa zum Leben erweckt, ist der Vater Spejbl schon mehr als 80 Jahre alt und auch sein Sohn Hurvínek hat die 70 schon längst überschritten, aber sie begeistern immer wieder ein generationsübergreifendes Publikum! Am Montag, den 30. November findet zusätzlich um 9.30 Uhr eine Schüler- und Kindervorstellung im König Albert Theater statt.

Abgerundet wird das spätherbstliche Kulturprogramm in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster mit verschiedenen Kammermusikprogrammen von Ensembles der Chursächsischen Philharmonie und Folklore-Konzerten mit Orchestern der Musikregion Vogtland. Die Veranstaltungen können selbstverständlich jederzeit mit Rahmenprogrammen aus Erholung & Kulinarium kombiniert werden. Karten für die Veranstaltungen und alle Infos zum Aufenthalt gibt es täglich in der Touristinformation Bad Elster im Königlichen Kurhaus unter 037437/ 53 900 oder unter www.badelster.de

VORSCHAU BAD ELSTER:

Mi 02.12. | 19.30 Uhr | KunstWandelhalle

»WARTEN AUF WEIHNACHT«

Weihnachtslieder, Geschichten & Gedichte von Sibyll Ciel

Fr 04.12. | 19.30 Uhr | König Albert Theater

JOJA WENDT: »Geschichten am Klavier«

Das unterhaltsamste Klavierkonzert der Welt

Sa 05.12. | 19.30 Uhr | König Albert Theater

THE ORIGINAL USA GOSPEL SINGERS

Das große Gospelshowkonzert

So 06.12. | 15.00 Uhr | König Albert Theater

»SCHWANENSEE, DORNRÖSCHEN, NUSSKNACKER: EIN MÄRCHENBALL«

Festliche Ballettgala des Russischen Nationalballetts

Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!