(SR) Am Montagabend fanden in der Chemnitzer Innenstadt drei Versammlungen (Pegida Chemnitz-Erzgebirge, Chemnitz für Menschenrechte, Bündnis Chemnitz Nazifrei) statt. Im Bereich der Brückenstraße hielt sich währenddessen ein Fotojournalist auf, um Bilder vom Geschehen zu machen. Dabei wurde er von einem unbekannten Mann mit einer Kamera gefilmt. Als der Fotograf dann zu seinem Fahrzeug in der Brückenstraße ging, folgte ihm der Unbekannte und machte weiterhin Aufnahmen. Am Auto kam es dann zu einem Wortwechsel bezüglich der Filmaufnahmen und der unbekannte Mann sprühte dem Journalisten offenbar Pfefferspray ins Gesicht. Verletzt wurde der Fotograf dabei nicht.

Der Unbekannte soll 50 bis 60 Jahre alt, ca. 1,65 m bis 1,70 m groß und von gedrungener Gestalt sein. Er hatte kurzes, graues Haar und sprach mit sächsischem Dialekt. Er trug eine schwarze Jacke, blaue Jeans und schwarze Schuhe. Der Mann hatte einen Camcorder bei sich.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen des Vorfalls. Wer hat Beobachtungen gemacht und kann Angaben zum Geschehen machen oder Hinweise zum Täter geben? Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 0371 387-495808 bei der Polizei in Chemnitz zu melden.

Quelle: PD Chemnitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!