Raubdelikt

Ort: Dresden-Neustadt, AlaunstraßeZeit: 24.10.2015, gegen 03.00 Uhr

Der 26-jährige Geschädigte war in Begleitung eines Kumpels zum Zwecke eines Umtrunks in der Dresdner Neustadt unterwegs. Zu fortgeschrittener Stunde begegneten sie zwei Ausländern (vermutlich Nordafrikaner), die sie in ein Gespräch verwickelten bzw. mit den Händen gestikulierten. Als die Beiden plötzlich verschwunden waren, bemerkte der Geschädigte das Fehlen seines Smartphones Samsung S6. Später begegneten sich der Geschädigte und die Täter wieder und der 26-Jährige forderte sein Telefon zurück. Plötzlich bekam er einen Schlag auf den Kopf und verlor kurz die Orientierung. Kurz darauf waren die Täter verschwunden und hatten dem jungen Mann zudem die Geldbörse geraubt. Das Portmonee wurde später durch Passanten ohne Bargeld (ca. 135,- Euro) aufgefunden.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls – Einbruch in Steuerbüro

Ort: Dresden-Pieschen, BürgerstraßeZeit: 22.10.2015, 12.00 Uhr bis 23.10.2015, 06.45 Uhr

Unbekannte Täter drangen auf derzeit nicht bekannte Art und Weise in ein Steuerbüro ein. In zwei Räumen durchsuchten sie  alle Schränke und Behältnisse. Derzeit liegen noch keine Angaben zum Sach- bzw. möglichen Stehlgutschaden vor.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls – Wohnungseinbruch

Ort: Dresden-Briesnitz, Briesnitzer HöheZeit: 23.10.2015, 06.00 Uhr bis 06.15 Uhr

Unbekannte Täter drangen durch das geöffnete Balkonfenster in eine Erdgeschosswohnung ein und entwendeten eine Handtasche mit Geldbörse, persönlichen Dokumenten und EC-Karte. Die Höhe des Stehlgutschadens wurde noch nicht beziffert. Sachschaden entstand nicht.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls – Einbruch in Ingenieurbüro

Ort: Dresden-Neustadt, AntonstraßeZeit: 22.10.2015, 19.00 Uhr bis 23.10.2015, 07.50 Uhr

Unbekannte Täter hebelten ein Fenster am Gebäude auf und gelangten so in die Räumlichkeiten eines Ingenieurbüros. Hierdurchsuchten sie die Schränke und Behältnisse und entwendeteneinen kleinen Tresor mit ca. 1.500,- Euro Bargeld und dreiFahrzeugschlüssel. Die Höhe des entstandenen Sachschadensbeläuft sich auf ca. 500,- Euro.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls – Einbruch in Büro

Ort: Dresden-Mickten ElbvillenwegZeit: 22.10.2015, 18.00 Uhr bis 23.10.2015, 09.00 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam durch ein Fenster in das Büro einer Hausverwaltung ein. Sie durchsuchten die Schränke und Behältnisse und entwendeten eine Kassette mit ca. 400,- Euro Bargeld. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf ca. 100,- Euro.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls – Einbruch in Firmenbüro

Ort: Dresden-Cotta, Steinbacher StraßeZeit: 23.10.2015, 20.30 Uhr bis 24.10.2015, 11.00 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in mehrere Firmenbüros ein und durchsuchten die Schränke und Behältnisse. Nach erster Übersicht wurden mindestens ein Laptop und drei Pkw-Schlüssel entwendet. Der Stehlgutschaden wurde mit insgesamt ca. 1.000,- Euro beziffert. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf ca. 1.100,- Euro.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls – Einbruch in Juweliergeschäft

Ort: Dresden, Bautzner StraßeZeit: 25.10.2015, gegen 02.20 Uhr

Unbekannte Täter schlugen ein Loch in die Schaufensterscheibe eines Juweliergeschäftes, griffen hindurch und entwendeten aus den Auslagen ca. 25 bis 30 Uhren. Der Wert des Diebesgutes wurde mit ca. 30.000,- Euro beziffert. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beläuft sich auf ca. 10.000,- Euro.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus Keller – Täter gestellt

Ort: Dresden-Südvorstadt, Kaitzer StraßeZeit: 24.10.2015, 05.45 Uhr

Ein Zeuge hörte aus dem Kellerbereich des Mehrfamilienhauses Einbruchsgeräusche und verständigte sofort die Polizei. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten den Täter (m/29) auf frischer Tat stellen und vorläufig festnehmen. Im Zuge der polizeilichen Ermittlungen wurde weiteres Diebesgut aufgefunden, welches bereits angezeigten Straftaten zugeordnet werden konnte.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls eines Pkw

Ort: Dresden, HansastraßeZeit: 22.10.2015, 19.30 Uhr bis 23.10.2015, 17.30 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten einen vier Jahre alten schwarzen Pkw Skoda Yeti im Zeitwert von ca. 15.000,- Euro.

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Raub – 2 Täter gestellt

Ort: Schmiedeberg, Altenberger StraßeZeit: 24.10.2015, 06.35 Uhr

Die beiden in der Folge vorläufig festgenommenen Täter (m/25,Tunesier und m/21, Libyer) griffen im Asylbewerberheim einen Wachmann (m/26) an, schlugen ihn mit Fäusten zu Boden und traten anhaltend auf ihn ein. Während der Tathandlung zerrten sie ihm seine Jacke vom Körper und raubten diese. In der Jacke fanden sie den Schlüssel für den Pkw Seat des Geschädigten und fuhren mit dem Fahrzeug in Richtung Dresden davon. Zwischen den Orten Oberhäslich und Karsdorf kamen sie von der Fahrbahn ab und kamen auf einem Feld zum Stehen. Hier konnten sie vorläufig festgenommen werden. Beide wurden dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl, worauf die Täter in eine JVA gebracht wurden. Der Wachmann wurde nicht unerheblich verletzt.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls eines Motorrades

Ort: Freital, Dresdener StraßeZeit: 23.10.2015, 21.00 Uhr bis 24.10.2015, 04.45 Uhr

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in eine Garage ein und entwendeten daraus ein gesichert abgestelltes, 9 Jahre altes schwarzes Krad Kawasaki Z 750 im Zeitwert von ca. 3.00,- Euro.

Quelle: PD Dresden

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!