BAB 72/Oelsnitz/Erzgeb. – (ow) Beim Auffahrunfall zweier Sattelzüge ist am Donnerstagmorgen Sachschaden von ca. 50.000 Euro entstanden. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Folgend gab es eine knapp vierstündige Behinderung des Fahrverkehrs in Richtung Chemnitz, weshalb sich ein bis zu fünf Kilometer langer Rückstau bildete.Gegen 6.10 Uhr war ein 23-Jähriger mit seinem Sattelzug Mercedes Actros hinten links auf einen Sattelzug Renault (Fahrer 47) aufgefahren, als dieser gerade den Parkplatz Beuthenbach in Richtung Chemnitz verlassen wollte und sich auf dem Beschleunigungsstreifen befand. Dabei wurde auch der Auflieger des Mercedes aufgerissen, wodurch Teile der Ladung – zwei Paletten mit Flaschenwein – auf die Fahrbahn fielen. Dadurch bildete sich ein bis zu 60 Meter langes Trümmerfeld, weshalb die rechte Fahrspur und der Beschleunigungsstreifen für die Fahrzeugbergung und Reinigung der Fahrbahn durch eine Kehrmaschine gesperrt werden mussten. Diese Arbeiten dauerten bis wenige Minuten vor 10 Uhr an.

Quelle: PD Zwickau

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!