(He) Zwei 25-jährige Männer, die zuvor schon die Mitbewohner in der als Asylunterkunft genutzten Turnhalle in der Alten Hohen Straße belästigt hatten, zündeten am Montagabend, kurz nach 22 Uhr, eine Liege an. Ein Wachschutzmitarbeiter, der in der mit rund 300 Asylbewerbern belegten Halle Dienst hatte, bemerkte das und konnte das Feuer austreten. Verletzt wurde niemand allerdings musste einer der Tatverdächtigen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der andere Tatverdächtige befindet sich noch im Polizeigewahrsam. Der Sachschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung.

Quelle: PD Chemnitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!