Ort: Leipzig, OT Zentrum, TröndlinringZeit: 11.10.2015, 02:00 Uhr

In den frühen Sonntagmorgenstunden kam es in Höhe der Haltestelle Goerdelerring/Tröndlinring zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen vier Personen. Nach dem gegenwärtigen Stand der Ermittlungen beobachtete ein Security-Mitarbeiter (40), dass zwei männliche Personen unberechtigterweise eine Baustellenabsperrung vom Richard-Wagner-Platz in Richtung der Gleisbereiche trugen. Er entschloss sich, diese beiden Personen anzusprechen, welche daraufhin den 40-Jährigen beschimpften, provozierten und aggressiv reagierten. Das beobachtete ein Passant (36), der in der Nähe stand. Er wollte schlichten und griff ein. Daraufhin erhielt er von den beiden Tatverdächtigen (22, 18) jeweils einen heftigen Schlag ins Gesicht. Der Security-Mitarbeiter griff ein und es kam zu einer kurzen, aber heftigen körperlichen Auseinandersetzung, in deren Folge alle Personen im Gesicht Verletzungen davontrugen. Die beiden Tatverdächtigen standen erheblich unter Alkoholeinfluss. Der 18-Jährige hatte einen Promillewert von 2,18; der 22-Jährige einen Wert von 1,04. Da nach übereinstimmenden Aussagen sehr viele Personen an der Haltestelle standen und auf den Nightliner warteten, sucht die Polizei dringend noch nach Zeugen, die Aussagen zum Tatgeschehen und Ablauf machen können. Diese werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Leipzig-Zentrum, Ritterstraße 19-21 in 04109 Leipzig, Tel. (0341) 7105-0 zu melden. (Vo)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!