BPOLI BHL: Schleuser auf frischer Tat festgenommenAltenberg (ots) – Am Abend des 29. September 2015 konnten Beamte der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel erneut einen Schleuser auf frischer Tat festnehmen.

   Gegen 21:45 Uhr fiel den Beamten auf der B170 in der Ortslage Altenberg ein verdächtiger Minivan auf und sie entschlossen sich dieses Fahrzeug und deren Insassen einer polizeilichen Kontrolle zu unterziehen. Dabei stellte sich schnell heraus, dass es sich bei den sechs Personen, welche der Fahrer transportierte vermutlich um Flüchtlinge handelt. Im weiteren Verlauf der polizeilichen Sachbearbeitung konnte geklärt werden, dass es sich bei den sechs Männern um syrische Staatsangehörige handelt. Diese wurden im Laufe des Tages an die für sie zuständige Ausländerbehörde weitergeleitet.   Der aus Österreich stammende Fahrer (48) und mutmaßliche Schleuser muss sich jetzt in einem gegen ihn gerichteten Strafverfahren, wegen Einschleusen von Ausländern, vor Gericht verantworten.   Derzeitig dauern die Ermittlungen zu diesem Sachverhalt noch an.

BPOLI BHL: Flüchtlinge im Reisebus

   Breitenau / Pirna (ots) – Am 30. September 2015 stellten Beamte der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel auf der Bundesautobahn 17 im Bereich Breitenau mehrere unerlaubt eingereiste Personen fest.   Gegen 08:00 Uhr kontrollierten die Beamten die Insassen eines grenzüberschreitenden Linienbusses und stellten dabei fünf irakische Staatsangehörige fest. Da die drei Männer und zwei Frauen nicht über die erforderlichen aufenthaltslegitimierenden Dokumente verfügten und ein Schutzersuchen stellten, wurden sie zur weiteren polizeilichen Sachbearbeitung in die hiesige Dienststelle verbracht.   Bei der Kontrolle eines weiteren grenzüberschreitenden Linienbusses, stellten die Beamten gegen 09:00 Uhr drei syrische Staatsangehörige fest. Auch diese konnten den Beamten keine aufenthaltslegitimierenden Dokumente vorweisen. Die Mutter und ihre beiden Kinder stellten ebenfalls ein Schutzersuchen und wurden im Anschluss an die polizeiliche Sachbearbeitung mit den zuvor festgestellten irakischen Staatsangehörigen an die zentrale Ausländerbehörde nach Chemnitz weitergeleitet.

Quelle: Bundespolizei

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!