Zeit:     28.09.2015, gegen 21.30 UhrOrt:      Dresden-Räcknitz

Gestern Abend kam es in der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylsuchende an der Nöthnitzer Straße zu einer Auseinandersetzung, bei der zwei Männer verletzt wurden.Nach einem zunächst verbalen Streit waren Asylsuchende aus Syrien und Pakistan aneinandergeraten. Insgesamt waren etwa 150 Personen in das Geschehen involviert. Mehrere Beteiligte hatten dabei Holzlatten und Eisenstangen bei sich. Alarmierte Einsatzkräfte konnten die Situation beruhigen. Die Beteiligten zerstreuten sich wieder im Gelände der Einrichtung. Vor Ort konnten zwei Männer aus Pakistan festgestellt werden, welche verletzt wurden. Sie mussten medizinisch behandelt werden. Bis dato konnten zwei Männer (24/30) aus Syrien als Tatverdächtige ermittelt werden.Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Am Abend waren 24 Beamte im Einsatz. (ju)Auseinandersetzung auf Prager Straße – zwei VerletzteZeit:     28.09.2015, gegen 20.50 UhrOrt:      Dresden-SeevorstadtMontagabend wurden ein Marokkaner (25) und ein Tunesier (23) bei einer Auseinandersetzung auf der Prager Straße verletzt.Die beiden Männer befanden sich vor einem Schnellrestaurant an der Prager Straße. Dort kam es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung mit einer Gruppe von fünf bis sechs Männern. In der Folge schlugen diese Männer mit Flaschen nach dem Duo und warfen weitere Glasflaschen in deren Richtung. Anschließend flüchtete die Gruppe in Richtung Hauptbahnhof.Der Marokkaner und der Tunesier hatten beide Verletzungen am Kopf erlitten und mussten zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. (ju)27-Jähriger durch Pfefferspray verletztZeit:     28.09.2015, 20.45 UhrOrt:      Dresden-Innere NeustadtGestern Abend war ein 27-jähriger Marokkaner mit seinem Rad auf der Hauptstraße unterwegs. Kurz vor dem Albertplatz stoppte ein Pärchen den Mann. Nach einer kurzen Frage sprühte der Mann dem Marokkaner unvermittelt etwas ins Gesicht. Der27-Jährige erlitt starke Reizungen im Gesicht und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Wohin die Täter flüchteten, ist nicht bekannt. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. (ju)

Quelle: PD Dresden

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!