Auseinandersetzung in Erstaufnahmeeinrichtung

Auseinandersetzung in Erstaufnahmeeinrichtung

Zeit:     28.09.2015, gegen 21.30 UhrOrt:      Dresden-Räcknitz

Gestern Abend kam es in der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylsuchende an der Nöthnitzer Straße zu einer Auseinandersetzung, bei der zwei Männer verletzt wurden.Nach einem zunächst verbalen Streit waren Asylsuchende aus Syrien und Pakistan aneinandergeraten. Insgesamt waren etwa 150 Personen in das Geschehen involviert. Mehrere Beteiligte hatten dabei Holzlatten und Eisenstangen bei sich. Alarmierte Einsatzkräfte konnten die Situation beruhigen. Die Beteiligten zerstreuten sich wieder im Gelände der Einrichtung. Vor Ort konnten zwei Männer aus Pakistan festgestellt werden, welche verletzt wurden. Sie mussten medizinisch behandelt werden. Bis dato konnten zwei Männer (24/30) aus Syrien als Tatverdächtige ermittelt werden.Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Am Abend waren 24 Beamte im Einsatz. (ju)Auseinandersetzung auf Prager Straße – zwei VerletzteZeit:     28.09.2015, gegen 20.50 UhrOrt:      Dresden-SeevorstadtMontagabend wurden ein Marokkaner (25) und ein Tunesier (23) bei einer Auseinandersetzung auf der Prager Straße verletzt.Die beiden Männer befanden sich vor einem Schnellrestaurant an der Prager Straße. Dort kam es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung mit einer Gruppe von fünf bis sechs Männern. In der Folge schlugen diese Männer mit Flaschen nach dem Duo und warfen weitere Glasflaschen in deren Richtung. Anschließend flüchtete die Gruppe in Richtung Hauptbahnhof.Der Marokkaner und der Tunesier hatten beide Verletzungen am Kopf erlitten und mussten zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.Die Polizei hat Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. (ju)27-Jähriger durch Pfefferspray verletztZeit:     28.09.2015, 20.45 UhrOrt:      Dresden-Innere NeustadtGestern Abend war ein 27-jähriger Marokkaner mit seinem Rad auf der Hauptstraße unterwegs. Kurz vor dem Albertplatz stoppte ein Pärchen den Mann. Nach einer kurzen Frage sprühte der Mann dem Marokkaner unvermittelt etwas ins Gesicht. Der27-Jährige erlitt starke Reizungen im Gesicht und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Wohin die Täter flüchteten, ist nicht bekannt. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. (ju)

Quelle: PD Dresden

Schleuser kam in der Nacht

Schleuser kam in der Nacht

   Breitenau/Pirna (ots) –   Polizeibeamte der Bundespolizeiinspektion Berggießhübel endeckten am 29. September 2015 insgesamt sieben irakische Flüchtlinge in einem VW Golf.   Bei der polizeilichen Kontrolle des Fahrzeuges auf der Bundesautobahn 17 im Bereich Breitenau endeckten die Beamten gegen 01:50 Uhr neben dem Fahrer noch weitere sieben Personen, welche keinerlei aufenthaltslegitimierenden Dokumente vorweisen konnten.   Lediglich der Fahrer (37) iraksicher Abstammung, welcher nachweislich als Schleuser fungierte, konnte die erforderlichen aufenthaltslegitimierenden Dokumente vorweisen.   Bei den geschleusten Familienangehörigen handelt es sich um insgesamt drei Männer (36, 30, 28), eine Frau (31) und drei Kinder (9, 7, 3).   Da alle sieben irakischen Staatsangehörigen ein Schutzersuchen gestellt haben, wurden sie im Anschluss an die polizeiliche Sachbearbeitung an die zuständige Zentrale Ausländerbehörde weitergeleitet.

Quelle: Bundespolizei

Ryder-Cup-Sieger genießen die Fahrt im 911 Carrera 4 GTS Cabriolet

Bad Griesbach. Die Faszination der Porsche European Open liegt für die Golfprofis nicht auf dem Grün allein. Kaum einer lässt sich die Chance entgehen, nach 18 anspruchsvollen Bahnen zum Ausklang des Tages einen Porsche zu testen. Diese Leidenschaft schweißt Männer zusammen. So wie Graeme McDowell (Nordirland) und Peter Hanson (Schweden). Die beiden leben in den USA und sind Nachbarn. Im Ryder Cup haben sie gemeinsam 2010 und 2012 mit Europa gegen die USA gewonnen. Porsche-Fans sind beide, Hanson fährt gelegentlich Autorennen. In Bad Griesbach ging das Duo mit einem 911 Carrera 4 GTS Cabriolet* auf Tour. Dass die beiden dabei viel Spaß hatten, ist ihnen im folgenden Video deutlich anzusehen. „Klasse Straßen, klasse Autos – eine tolle Erfahrung“, schwärmte Graeme McDowell.Hinweis: Bildmaterial zum Porsche Golfsport Engagement steht akkreditierten Journalisten auf der Porsche-Pressedatenbank unter der Internet-Adresse https://presse.porsche.de zur Verfügung. Weitere Inhalte finden Sie unter www.newsroom.porsche.com, dem neuen Angebot der Porsche Kommunikation für Journalisten, Blogger und Online-Multiplikatoren.911 Carrera 4 GTS Cabriolet: Kraftstoffverbrauch innerstädtisch 13,9 – 12,5 l/100 km; außerstädtisch 7,7 – 7,1 l/100 km; kombiniert 10,0 – 9,2 l/100 km; CO2-Emissionen 235 – 214 g/km; Effizienzklassen: G – F

Quelle: Porsche Motorsport

Warnung vor morgendlichem Wildwechsel

Warnung vor morgendlichem Wildwechsel

Zwickau – (ow) Wildwechsel ist eine jahreszeitabhängig mehr oder minder stark auftretende Gefahr im Straßenverkehr. Im Herbst steigt ihre Intensität. So sollte die Fahrweise nicht nur auf Nebel, nasses Laub und tief stehende Sonne, sondern eben auch auf die Wildtiere eingestellt werden. Durch den späteren Tagesanbruch fällt die Wechselzeit des Wildes vom Schlaf- zum Futterplatz nun in die morgendliche Hauptverkehrszeit. Auch die Maisernte treibt die Wildschweine aus den Feldern. Fahrzeugführer sollten nun mit erhöhter Aufmerksamkeit und steter Bremsbereitschaft im ländlichen Bereich unterwegs sein.

Quelle: PD Chemnitz