Kingenthal –(wh) Bereits am späten Montagabend erhielt die Polizei Kenntnis über einen schlecht gelaunten, frei laufenden Galloway-Bullen. Er befand sich zunächst in der Lindenstraße, wurde dann später noch in der Jägerstraße und im Bereich der Schreberstraße gesichtet. Ein Mitarbeiter des Tierparks konnte ihm auch mittels Gewehr ein Betäubungsmittel verpassen. Doch bis dieses Mittel Wirkung zeigte, konnte das Tier in der Dunkelheit und im Nebel unauffindbar verschwinden.Dienstagabend, fast zur selben Zeit, tauchte der Bulle im Wohngebiet der Keplerstraße auf. Der Eigentümer wurde herbei gerufen, der Bulle konnte jedoch nicht eingefangen werden. Er zog es vor, erneut ins angrenzende Waldgebiet zu verschwinden.Galloway-Rinder werden im Allgemeinen als sanftmütig und ruhig beschrieben. Ob dieser Bulle das auch weiß? Bei Antreffen sollte man lieber einen gewissen Sicherheitsabstand einhalten und die Polizei informieren. Das Polizeirevier Auerbach, Tel: 03744 2550, nimmt Hinweise entgegen.

Quelle: PD Zwickau

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!