Unterbringung von Flüchtlingen in der Turnhalle der ehemaligen Jägerkaserne

Unterbringung von Flüchtlingen in der Turnhalle der ehemaligen Jägerkaserne

Angesichts der gesellschaftlichen Verantwortung gegenüber Flüchtlingen fand auf Betreiben des Staatsministers des Innern am heutigen Tag in Schneeberg ein Treffen mit Vertretern des Sächsischen Staatsministeriums der Innern, des Präsidiums der Bereitschaftspolizei, des Staatsbetriebes Sächsisches Immobilien- und Baumanagement sowie dem Bürgermeister der Stadt Schneeberg, Herrn Ingo Seifert statt.In dieser vom Leiter des Präsidiums der Bereitschaftspolizei, Herrn Polizeipräsident Horst Kretzschmar, geleiteten Besprechung wurden Alternativen gefunden, die eine planmäßige Ausbildung sicherstellen. So ist nach Rücksprache mit dem Eigentümer die Nutzung eines Gebäudes auf dem Gelände für die Unterrichtung in Selbstverteidigung möglich.

Quelle: Bereitschaftspolizei

Ermittlungen wegen Mordes in Leipzig

Ort: Leipzig, Georg-Schumann-StraßeZeit: 03.09.2015; 21:15 Uhr (polizeibekannt)

In den späten Abendstunden des gestrigen Tages wurde die Polizei zu einer Wohnung in der Georg-Schumann-Straße gerufen. Dort wurde eine schwerverletzte 34-jährige Vietnamesin gefunden, die kurz darauf ihren Verletzungen erlag. Dem äußeren Anschein nach war sie Opfer eines Tötungsdeliktes geworden. Der Ehemann (39, Vietnamese) und zwei weitere Männer (beide 41), die zu diesem Zeitpunkt zunächst ebenfalls tatverdächtig waren, wurden unmittelbar danach vorläufig festgenommen. Im Ergebnis intensiver Ermittlungen bestätigte sich der Anfangsverdacht gegen die beiden 41-Jährigen nicht. Demnach fügte der beschuldigte Ehemann der Frau die tödlichen Stichverletzungen im Verlauf eines Streits mit einem Messer zu. Der Beschuldigte hat die Tat gestanden. Außerdem konnte das mutmaßlich bei der Tat verwendete Messer sichergestellt werden. Die möglichen Hintergründe der Tat liegen ersten Erkenntnissen zufolge im persönlichen Bereich. Die Ermittlungen dazu dauern an.

Durch den Ermittlungsrichter wurde heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft gegen den Ehemann der Getöteten wegen des dringenden Tatverdachts desMordes ein Haftbefehl erlassen. Der Beschuldigte befindet sich nunmehr in Untersuchungshaft.

Quelle: PD Leipzig / Staatsanwaltschaft

Vorhang auf für Kulturwelten in Bad Elster!

Vorhang auf für Kulturwelten in Bad Elster!

Die neue Spielzeit 2015/2016 im König Albert Theater & dem NaturTheater

Bad Elster/CVG. Mit einem vielfältigen und hochwertigen Programmspektrum präsentiert Bad Elster ab kommenden Wochenende den wohl abwechslungsreichsten Spielplan der ganzen Region. Die nunmehr 102. Theaterspielzeit 2015/2016 hält dabei für die zahlreichen Besucher ganzjährig von September 2015 bis August 2016 vor allem im glanzvollen König Albert Theater aber auch im wunderschön gelegenen NaturTheater wieder ein abwechslungsreiches und spannendes Repertoire von Künstlern aus ca. 30 Nationen mit rund 150 verschiedenen Veranstaltungen aus Oper, Operette, Musical, Schauspiel, Konzerten der Chursächsischen Philharmonie, Kinderprogrammen, Kabarett, Rock-, Pop- und Jazzkonzerten sowie Kleinkunst bereit.

MUSIKTHEATER: „Das Musiktheaterrepertoire aus Oper, Operette, Ballett und Musical präsentiert in der neuen Spielzeit eine kunstvolle Weltenreise, die anlässlich der Festspiele mit Premiere des ,Fliegenden Holländers‘ von Richard Wagner beginnt“ freut sich der Intendant des König Albert Theaters, GMD Florian Merz und führt weiter aus: „Die Aufführungen des Musicalwelterfolgs ,Fame‘ oder des straußschen Operettenklassikers ,Eine Nacht in Venedig‘ locken dazu in farbenfrohen Ausstattungen und die barocke Tanzoper ,Dido und Aeneas‘ von Henry Purcell erzählt eine tragische Liebesgeschichte.“ Außerdem wird Mozarts berühmte Oper  „Die Entführung aus dem Serail“ das Publikum in den Zauber des Orients entführen, der Ballettklassiker „Romeo und Julia“ zeigt leidenschaftliche Tanzkunst, Verdis große Klassiker „Ein Maskenball“ und „Don Carlo“ fesseln als italienische Opernhöhepunkte und Bizets berühmtes Werk „Die Perlenfischer“ lässt exotisches Südseeflair nach Bad Elster strömen. Aber auch die spritzige Operette „Im weißen Rössl“, die internationale Musicalshow „Best Of Musical Starnights“, das Open-Air-Musical „Hair“ oder das neue Tanztheaterprojekt des Musicalballetts des Gymnasiums Markneukirchen/V. bereichern das umfangreiche Programm. Zusätzlich runden die beliebten Galaprogramme der Chursächsischen Philharmonie, wie das neue Hofballett „Im Glanz & Tanz des Rokoko“, die große „Johann-Strauß-Gala“, die „Gala der Operette“ und die Musicalrevue „Best of Broadway“ das vielfältige Musiktheaterangebot Bad Elsters ab.

KONZERTE & SHOWS: Neben den zehn begeisternden Symphoniekonzerten der Chursächsischen Philharmonie anlässlich der neuen Spielzeit bietet Bad Elster traditionell ein ganzjähriges, umfangreiches Konzertprogramm aller Stilrichtungen. International gefeierte Spitzenensembles wie die Original USA Gospel Singers, das Chorprojekt Opus Sanctus, Quadro Nuevo, das Salonorchester Weimar oder das Moritzburg Festival Orchester können im einzigartigen Ambiente des traditionsreichen Hauses genauso erlebt werden wie viele Stars und Publikumslieblinge: Armin Mueller-Stahl, Purple Schulz, Götz Alsmann, Joja Wendt, Ute Freudenberg, Nina Hagen, Karussell, die Countrylegende Truck Stop, Meret Becker, Lena Valaitis, der deutsche Frank Sinatra Tom Gaebel, Konstantin Wecker, Roger Cicero und Hugo Strasser geben sich im schönen Bad Elster die Klinke in die Hand. Aber auch internationale Showproduktionen wie die afrikanische Zirkusshow „Cirque Susuma“, die russische Weihnachtsrevue von „Ivushka“, das Rhythmusfeuerwerk einer irischen Stepptanzshow oder das Schlagzeugspektakel von Power Percussion, die kubanische Musikshow „Pasion de Buena Vista“ und eine fulminante Michael-Jackson-Show werden erlebnisreiche Veranstaltungsakzente setzen.

SCHAUSPIEL & LITERATUR: Das Schauspielprogramm im König Albert Theater zeigt die vielseitigen Facetten der großen Theaterkunst mit renommierten Ensembles, die sich den „Brettern, die die Welt bedeuten“ verschrieben haben. Nach der Festspielpremiere „Mutter Courage und ihre Kinder“ gibt es mit „Der ideale Gatte“ einen komödianten Klassiker von Oscar Wilde, bevor das Schauspielpublikum Bad Elsters mit dem Klassiker „Charleys Tante“ heiter und skurril in den Silvesterabend geschickt wird. Außerdem präsentiert die Schauspielbühne des König Albert Theaters mit Goethes „Die Leiden des jungen Werther“ und Schillers Klassikerdrama „Die Räuber“ große deutsche Schauspielkunst. Abgerundet wird das Schauspielprogramm mit dem Kriminalstück „Cocktail für eine Leiche“, einem göttlichen Theaterabend des Julius-Mosen-Gymnasiums Oelsnitz/V. und einem Open-Air-Schauspiel mit Tom Pauls als „Glöckner von Notre Dame“. Doch die gesamte Bandbreite der Wortkunst wird auch bei speziellen literarischen Abenden großer Stars wie Désirée Nick, Dominique Horwitz, Esther Schweins, Walther Plathe, Hellmuth Karasek, Wladimir Kaminer, Hera Lind oder Hannelore Elsner erlebbar – So spielt Bad Elster mit und im Theater!

KABARETT & COMEDY: Das König Albert Theater ist die Kabaretthochburg im Südwesten Sachsens! Die neue Spielzeit zeigt dabei einen sehenswerten Querschnitt bundesdeutscher Aushängeschilder dieses Genres: So kann das Publikum Bad Elsters neben dem beliebten mitteldeutschen Ensemblekabarett der Academixer und der Herkuleskeule Dresden die neuesten Programme der Comedystars Mirja Boes, Bürger Lars Dietrich, Katrin Weber, Serhat Dogan, Ingo Oschmann und Olaf Schubert erleben bzw. sich u.a. vom pointiertem Politkabarett der Genregrößen Bruno Jonas, Simone Solga, Gerd Dudenhöffer, Gunter Böhnke oder Mathias Richling anspruchsvoll unterhalten lassen.

KINDER- UND FAMILIENTHEATER: Die kulturelle Kinderspielzeit erfreut sich in Bad Elster immer größerer Beliebtheit: Das kleine Theaterpublikum kann sich dabei neben verschiedenen Puppentheaterstücken auf das Märchen vom „Tapferen Schneiderlein“, die lustigen Prager Marionettenstars „Spejbl & Hurvinek“ oder auf das poesievolle Schattentheater von „Peterchens Mondfahrt“ freuen. Außerdem können junge Theaterfans in Bad Elster in die Geschichte vom „Kleinen Muck“ als Orientmärchen eintauchen und im Sommer märchenhaft „Schneeweißchen und Rosenrot“ oder die Kultkomödie „Spuk unterm Riesenrad“ sowie das Geburtstagsmusical zu „35 Jahren Traumzauberbaum“ im NaturTheater erleben.

Dieser vielfältige und abwechslungsreiche Spielplan ist damit die Erlebnispartitur Bad Elsters!“ unterstreicht Merz und fügt hinzu: „Somit ist unser Theaterangebot nicht nur ein lebendiger Platz der Kultur im Herzen Europas, sondern vor allem auch ein inspirierender Treffpunkt aller Generationen und ein gesellschaftlicher Ort des Dialogs – So muss Theater heute sein!“

Alle Infos zu Ihrem Aufenthalt, den gesamten Spielplan und Tickets erhalten Sie in der Touristinformation Bad Elster im Königlichen Kurhaus, unter Telefon: 037437/53 900 oder unter www.koenig-albert-theater.de

Gesamtprogramm online:

www.koenig-albert-theater.de | www.naturtheater-badelster.de |www.chursaechsische-philharmonie.de

Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH

Die Polizei sucht nach zwei unbekannten Tätern

Die Polizei sucht nach zwei unbekannten Tätern

Ort: Leipzig, OT Zentrum, PetersstraßeZeit: 17.09.2014, gegen 12:00 Uhr

Am 17. September des letzten Jahres betraten zwei unbekannte Täter die Verkaufsräume einer Drogerie. Während ihres Aufenthalts packten sie diverse Gegenstände (unter anderem Zubehör für elektronische Zahnbürsten und Rasierklingen) im Gesamtwert von über 670 Euro in Einkaufskörbe und verließen den Markt, ohne zu bezahlen. Es ist davon auszugehen, dass die Täter in der Absicht handelten, sich dadurch nicht nur vorübergehend eine Einnahmequelle zu verschaffen.Die Polizei fragt nun:Wer erkennt die beiden Männer auf den Abbildungen und kann sie identifizieren? Zeugen werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Leipzig-Zentrum, Ritterstraße 19 – 21 in 04109 Leipzig, Tel. (0341) 7105 – 0 zu melden. (KG)

Quelle: PD Leipzig

Europas Motocross-Elite erwartet spannendes Finale in Gaildorf

Europas Motocross-Elite erwartet spannendes Finale in Gaildorf

  • Hochkarätiges Starterfeld: WM-Pilot Nagl am Start
  • ADAC MX Masters: Ullrich will Vize-Meister werden
  • ADAC MX Junior Cup: Enger Titelkampf zwischen Sydow und Haarup
  • Rahmenprogramm: Showtraining des Motocross of Nations-Team Germany

Gaildorf. Am 5. und 6. September wird auf der Traditionsrennstrecke „Auf der Wacht“ im baden-württembergischen Gaildorf das Finale der diesjährigen ADAC MX Masters-Saison ausgetragen. Für rund 240 Piloten aus 20 Nationen fällt ein letztes Mal das Startgatter in Europas beliebtester Motocross-Serie. Zum vorzeitigen Deutschen Motocross-Meister wurde der Suzuki-Werkspilot Glenn Coldenhoff (24/Team Rockstar Energy Suzuki Europe) bereits zuletzt im niederländischen Lichtenvoorde gekürt. Dagegen ist der Kampf um die weiteren Ränge im Hauptklassement noch nicht entschieden.Als Favorit gilt an diesem Wochenende der WM-Pilot Max Nagl (Red Bull Iceone Husqvarna Factory Team) aus Weilheim in Oberbayern, der nach seiner Verletzungspause auf ein starkes Comeback hofft und auch schon beim Saisonauftakt in Fürstlich Drehna (Brandenburg) den Tagessieg holte. Der zweifache ADAC MX Masters-Champion (2013, 2014) Dennis Ullrich (21/Team Castrol Power1 Suzuki Moto-Base) will Vize-Champion werden und seinen Schweizer Verfolger Jeremy Seewer (21/Team Rockstar Energy Suzuki Europe) hinter sich lassen. Das versucht der Tabellendritte Seewer abzuwenden. Beide trennen lediglich vier Punkte, doch beim Deutschen Ullrich ist eins ganz klar: „Jetzt hole ich mir den Vizetitel!“ Ein Wörtchen mitreden will auch der aus Österreich stammende Pascal Rauchenecker (22/Cofain Racing KTM/HSV Ried), der sich fest vorgenommen hat am Ende dieser Saison auf dem Podest zu stehen. „Im vergangenen Jahr habe ich knapp das Podium verpasst – ich wurde Vierter. In den noch ausstehenden Rennen greife ich an und schnappe mir die beiden“, formuliert der mit 34 Punkten Abstand auf Platz vier liegende Rauchenecker seine Ambitionen.ADAC MX Youngster Cup Bei den Nachwuchsfahrern der Altersklasse 15 bis 21 Jahren ist die Titelentscheidung ebenfalls bereits gefallen: ADAC Stiftung Sport-Förderfahrer Brian Hsu (17/Team Rockstar Energy Suzuki Europe) liegt uneinholbar mit 321 Pukten auf dem ersten Platz der Wertungstabelle. Damit sicherte sich der WM-Titelträger (85ccm) aus dem Jahr 2012 und Juniorenweltmeister (125ccm) des vergangenen Jahres vorzeitig den Titel in der Meisterschaft des ADAC MX Youngster Cup. Nicholas Adams (18/Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil/216 Zähler), der lange Zeit als starker Gegner des Deutsch-Taiwanesen Hsu agierte, liegt mit 14 Punkten Vorsprung auf dem zweiten Platz vor dem Deutschen Stefan Ekerold (19/Bodo Schmidt Motorsport). „Jede Platzierung weiter vorne würde mir und dem Team im Kampf um Platz zwei helfen. Als Abschluss einer nicht ganz leichten Saison wäre es toll, einen Laufsieg beim Saisonfinale und damit wichtige Punkte einzufahren“, sagt der in Weiskirchen wohnende Ekerold. Das letzte Rennwochenende will auch Arminas Jasikonis (17/Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil) zu seinen Gunsten nutzen. Der aus Litauen stammende Pilot könnte es noch mit einer guten Platzierung in der Tageswertung auf das Podest schaffen. Zwischen ihm und Ekerold liegen lediglich acht Punkte Differenz.ADAC MX Junior Cup Im Klassement der jüngsten Fahrer will der Tabellenspitzenreiter Jeremy Sydow (15/Falcon Motorsports/KTM) den Titelkampf für sich entscheiden. Beim Lauf in Lichtenvoorde gelang dem Schüler die Übernahme der Tabellenführung, die er mit einem soliden Rennergebnis an diesem Wochenende in den Meisterschaftstitel ummünzen will. „Es wäre ein großartiges Gefühl, den Titel zu holen! Damit hätte ich am Saisonstart nicht gerechnet, da ich erst in der zweiten Jahreshälfte an Speed zulegen konnte. Jetzt ist der Titel aber greifbar und die harte Arbeit würde sich auszahlen. Ich werde alles daran setzen, meine Widersacher in Gaildorf unter Druck zu setzen“, erklärt Sydow. Im Kampf um die weiteren Podestplätze ist ebenso mit Petr Polak (14/MEFO Sport Racing Team) aus Tschechien zu rechnen, der aktuell auf dem dritten Rang liegt und mit dem aus Österreich stammenden Meisterschaftsvierten René Hofer (13/MSC Imbach/KINI KTM Junior Pro Team).Motocross of Nations Drei Wochen vor dem FIM Motocross of Nations (MX of Nations) bereitet sich das Team Germany im schwäbischen Gaildorf auf das prestigeträchtige Highlight-Event vor. Max Nagl wird im französischen Ernée in der MXGP-Klasse an den Start gehen, Henry Jacobi soll es in der MX2-Klasse richten und Dennis Ullrich tritt in der Klasse MX Open an. Angus Heidecke und Brian Hsu sind als Ersatzfahrer eingeplant. Am Freitag um 16:30 Uhr absolvieren die Piloten ein öffentliches Showtraining (Eintritt ist frei). Fans, die das Team nicht in Frankreich anfeuern können, können das „Motocross-Nationalteam“ so schon am Wochenende in den Mannschafts-Trikots sehen und Fotos machen.Umfangreiches Rahmenprogramm Als Rahmenprogramm bietet der MSC Gaildorf zusätzlich zum sportlichen Treiben auf der Rennstrecke weitere aufregende Höhepunkte. Im Festzelt heizen bereits am Freitagabend die „Original Südtiroler Spitzbuam“ den Zuschauern ein und am Samstagabend sorgt die Partyband „Crossfire“ für ausgelassene Stimmung. Es gibt außerdem einen ADAC Young Generation Suzuki Quadparcours, den Suzuki Roadeo Park, eine ADAC Unfallschutz Kinderhüpfburg sowie zahlreiche Fan- und Verkaufsstände. Das Fahrerlager ist frei zugänglich, sodass jeder dazu eingeladen ist, mit seinem Idol ein paar Worte zu wechseln, sich mit Teamchefs zu unterhalten und die Arbeit der Mechaniker zu beobachten. Am Sonntag sind von 12.15 bis 12.45 Uhr die Top-Fahrer der Veranstaltung bei der Autogrammstunde am ADAC Truck. Beim Finale werden sich Glenn Coldenhoff, Angus Heidecke, Brian Hsu, Henry Jacobi, Max Nagl, Jeremy Seewer und Dennis Ullrich Zeit für die Fans nehmen. Das Wochenendticket kostet im Vorverkauf für Erwachsene (ab 16 Jahren) 28 Euro. Darin inbegriffen ist der Eintritt zu den beiden Veranstaltungstagen sowie zu den Abendveranstaltungen.Das ADAC MX Masters wird von folgenden Marken unterstützt: Red Bull, 24MX, Suzuki, Motul, ADAC Young Generation, UFO Plast, KTM, Honda, Husqvarna, Yamaha, Kawasaki, Volkswagen, Goldfren, Zürich/Racing Policy, Ortema, Magura, MEFO Sport, Leatt Brace, Golden Tyre, MOTOCROSS ENDURO – Offroadmagazin seit 1971, Cross Magazin und die Zeitschrift Motorrad.

Quelle: ADAC Motorsport