In dem Verfahren zum Tod einer 47-jährigen Frau aus Dresden-Laubegast konnten Polizeibeamte nach einem Hinweis den gesuchten Nissan Qashqai in einem Gewerbegebiet bei Grimma feststellen. Danach wurde der Bereich um den Pkw durch Einsatzkräfte abgesucht. Dabei kamen auch Spürhunde zum Einsatz.In der Nähe fanden Beamte einen männlichen Leichnam. Dabei handelt es sich wahrscheinlich um den gesuchten 51-Jährigen Ehemann der Verstorbenen.Die zweifelfreie Identität muss durch die Obduktion geklärt werden. Dies ist für den heutigen Nachmittag vorgesehen.Der 51-jährige Ehemann war verdächtig, mit dem Tod seiner Frau in Verbindung zu stehen. Die Polizei fahndete daher öffentlich nach dem Mann sowie seinem mutmaßlich genutzten Pkw.Insgesamt waren nach der Öffentlichkeitsfahndung vier Hinweise bei der Polizei eingegangen.

Quelle: PD Dresden

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!