Das Amt für Schule, Soziales und Sport informiert:

Endlich ist es soweit! – Planitzer Helferkreis eröffnet Sozialraum

Ein Projekt von Zwickauern für Asylbewerber was Schule machen kann

 

Fast zeitgleich mit dem einjährigen Bestehen des Wohnprojektes Neuplanitz eröffnet am Freitag, 18. September 2015, 14 Uhr der Sozialraum, Dortmunder Straße 7 für die dort ansässigen Asylbewerber.

Dank des Helferkreises Neuplanitz und vieler freiwilligen Helfer und Sponsoren wird an diesem Tag eine Räumlichkeit eingeweiht, die lang herbeigesehnt wurde. In diesem 100 Quadratmeter großen Raum werden zukünftig Deutschkurse, Gitarrenkurse und verschiedene Beratungskurse angeboten.

Der Raum ist in drei Bereiche unterteilt. Es gibt auch eine Spieleecke für die Kleinen und eine Fernsehecke für die Bewohner, in der sie ihre Landessender empfangen können.

Der Sozialraum soll ebenso ein Ort der Begegnungen von Deutschen und Asylbewerbern sein, um ins Gespräch zu kommen, sich kennenzulernen und sich auszutauschen.

Das Fest in und um den Sozialraum wird von den Bewohnern des Wohnprojektes und dem Betreiber European Homecare GmbH als Dankeschön-Geste organisiert. Ohne die unermüdliche Hilfe aller Helfer wäre dieses tolle Projekt nicht möglich gewesen!

Der „Planitzer Helferkreis“

Der „Planitzer Helferkreis“ wurde im November 2014 während eines Netzwerktreffens sozialer Einrichtungen des Stadtteils Neuplanitz gegründet. Ihm gehören u. a. der Jugendclub Airport, die Schule und AWO Schulsozialarbeit Fucikschule und auch das Bündnis für Demokratie und Toleranz der Zwickauer Region an.

Ziel des „Planitzer Helferkreises“ ist es, Neuankömmlinge nicht in der Anonymität versinken zu lassen, ihnen die Hand zu reichen und kleine Lebens- und Alltagshilfen anzubieten. Das können ganz einfache Dinge sein wie das Aufzeigen von Spielplätzen, das Begleiten zu Behörden oder Ärzten, die Kurzbetreuung von Kleinkindern oder auch gemeinsamen Hobbys wie Sport oder Handarbeiten nachzugehen. Möglichkeiten gibt es viele, um diesen Kindern, Frauen und Männern anderer Nationalitäten im neuen Lebensraum Orientierung zu geben und ihnen in Menschlichkeit zu begegnen.

Der „Planitzer Helferkreis“ mit derzeit rund 60 Mitgliedern bot bisher unzähligen Bürgerinnen und Bürgern aus Zwickau und Umkreis die Möglichkeit, Asylbewerbern schnell, unbürokratisch und konkret Hilfe zukommen zu lassen. Er ist sozusagen als „zentrale“ Anlaufstelle für all jene, die Hilfe anbieten wie auch für Hilfesuchende zu verstehen. Einen extra Raum für Aktivitäten des Helferkreises gab es bisher jedoch nicht.

 

Kontakt:

Tina Tinzmann, Amt für Schule, Soziales und Sport, Leiterin JC Airport, Telefon 0375 295837

Internet: www.Helferkreis-zwickau.de

Quelle: Stadt Zwickau

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!