Ort: Leipzig; OT Zentrum, PetersstraßeZeit: 26.08.2015, 14:15 Uhr

… es sollte nicht zu Deinem Schaden sein. Doch weit gefehlt. Die ersten Schritte mögen entweder noch von Begeisterung zum Tanz und der körperlichen Annäherung geprägt sein oder dem heftigen Bemühen, den unerwünschten Körperkontakt abzuwehren. Doch schon bald stellt sich totale Ernüchterung ein, dann, wenn die zum Tanz Gebetenen feststellen, dass das Portmonee oder Handy oder beides aus der Tasche – ganz gleich welcher, der Hosentasche, der Handtasche, der Bauchtasche, … fehlen. So kann sich nun auch ein 21-Jähriger in die Reihen derer gesellen, die bereits diese Erfahrung machen mussten. Auch ihm wurde durch einen „Tänzer“ das Portmonee aus der Hosentasche gezogen, während der Unbekannte unerhört aufdringlich war und ihn umarmte. Kurz nachdem der 21-Jährige sich losreißen konnte, bemerkte er, dass das Portmonee weg war. Den Dieb beschrieb er bei der Anzeige dann folgendermaßen:

– dunkelhäutig,- südländisch,- ca. 1,75m groß,- dünn,- ca. 17 Jahre alt,- schwarze, etwas längere, lockige Haare- bunte Kleidung, kurze Hose.

Mit dem Portmonee waren zusätzlich Personalausweis, Schülerausweis, Krankenkarte, Schüler-Fan-Ticket und ein zweistelliger Geldbetrag verschwunden.Die Polizei warnt vor dem Phänomen!Die Diebe, die zum Tanz auffordern, haben es auf das „Beste“ abgesehen – Ihr Geld! – und tatsächlich geübte Finger, die das Unterfangen selten scheitern lassen, sobald sich ein „Opfer“ nähert. Also passen Sie auf Ihre Wertgegenstände auf und tragen Sie diese in geschlossenen Taschen. (MB)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!