Ort: Schkeuditz, TerminalringZeit: 18.08.2015, 22:50 Uhr (Feststellungszeit)Dienstagabend landete ein Flugzeug aus Korfu auf dem Flughafen Leipzig/Halle. An Bord befanden sich u. a. ein Rumäne (28), der von zwei Männern (16; 61) begleitet wurde – auch sie angeblich rumänische Staatsangehörige. Alle drei wiesen sich zumindest mit rumänischen ID-Cards aus, doch stellte sich bei Sichtung der Dokumente heraus, dass die der Begleiter gefälscht waren. Eine weitergehende Prüfung ergab, dass es sich um afghanische Staatsangehörige handelte, die umgehend um Asyl ersuchten und dass sie für ihre Schleusung einen vierstelligen Geldbetrag an den 28-Jährigen zahlen mussten. Anschließend übergab er ihnen die gefälschten Personaldokumente. Daraufhin wurde der 28-Jährige vorläufig festgenommen und nach Ermittlungen der GEG Bohemia am 19.08.20015 dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl wegen Einschleusen von Ausländern, der umgehend in Vollzug gesetzt wurde. Die beiden Asylsuchenden fanden in den zuständigen Aufnahmeeinrichtungen Unterkunft. Doch wird auch gegen sie wegen unerlaubter Einreise ermittelt. (MB)Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!