Ort: Bad Düben, Schmiedeberger StraßeZeit: 12.08.2015, gegen 12:00 UhrWegen Nötigung haben Polizeibeamte die Ermittlungen gegen Unbekannt aufgenommen. Um die Mittagszeit kam gestern eine 15-jährige Radlerin vom Einkaufen und befand sich auf dem Heimweg. Einige Waren hatte das Mädel im Korb auf dem Gepäckträger. Auf ihrem Weg bemerkte sie auf der anderen Straßenseite einen Fahrradfahrer, der sie anstarrte. Wenig später spürte die Jugendliche, dass ihr jemand folgte: Es war der unbekannte Mann. Dieser konnte sie einholen, nahm aus ihrem Korb eine Flasche Spülmittel und ließ diese fallen. Die 15-Jährige bremste, hielt an und in diesem Moment stieß der Unbekannte gegen ihr Rad, stürzte und klagte über Schmerzen am Knie. Trotzdem dem Mädchen alles „spanisch“ vorkam, war sie äußerst hilfsbereit. Sie hob das Rad des Mannes auf und wollte ihn zu einem Brunnen begleiten. Auf dem Weg dorthin zeigte er, was er wirklich wollte: Er packte sie an einem Oberarm und wollte sie küssen. Die Jugendliche drehte sich sofort um und lief weg.

Der Mann folgte ihr, hielt sie nochmals fest. Sie riss sich los, schrie ihn an, dass er sie in Ruhe lassen solle und stieg auf ihr Rad. Zuhause erzählte sie aller ihrer Mutter, die sofort die Polizei verständigte. Nach Angaben der 15-Jährigen beschrieb sie den Mann wie folgt:- 1,70 m bis 1,80 m groß, schlank,- braune Augen, breite Nase, volle Lippen, kurze schwarze Haare,- Dreitagebart,- trug blaue Jeans, rot-blau-weiß-gestreiftes T-Shirt und Flip Flops,- südländischer Typ, evtl. Nordafrikaner,- sprach gebrochen deutsch,- führte blaues 26er Herrenrad mit zwei silberfarbenen „Hörner“ am Lenker mit sich.Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise zu dem unbekannten Fahrradfahrer geben? Zeugen melden sich bitte beim Polizeirevier Eilenburg, Dr.-Külz-Ring 17, 04838 Eilenburg, Tel. (03423) 664 -100. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!