Toomas Heikkinen (FIN), Tanner Foust (USA) FIA World Rallycross-Championchip  Canada 2015

Toomas Heikkinen (FIN), Tanner Foust (USA)
FIA World Rallycross-Championchip
Canada 2015

FIA Rallycross-WeltmeisterschaftPodium für Heikkinen und Foust in KanadaBeim siebten Lauf der FIA Rallycross-Weltmeisterschaft im kanadischen Trois-Rivières haben Toomas „Topi“ Heikkinen (FIN) und Tanner Foust (USA) die Plätze zwei und drei erreicht. Heikkinen kam im Finale nur zwei Zehntelsekunden hinter Sieger Davy Jeanney (F, Peugeot) ins Ziel. Die beiden Piloten von Marklund Motorsport fuhren mit dem Volkswagen Polo RX Supercar im Finale außerdem die zwei schnellsten Rundenzeiten. Heikkinens Teamkollege Foust, der in Kanada zum dritten Mal in diesem Jahr für Marklund Motorsport am Start war, arbeitete sich im Finale aus der letzten Startreihe auf Platz drei nach vorn. Johan Kristoffersson (S) und Tord Linnerud (N) vom Volkswagen Team Schweden schafften es hingegen nicht ins Finale. Kristoffersson schied mit Platz fünf im Halbfinale aus, für Linnerud war nach dem vierten „Heat“ Schluss. Trostpflaster für Kristoffersson und sein Team: Der Schwede hat in der Fahrerwertung 124 Punkte auf dem Konto und ist damit nach wie vor bester Volkswagen Pilot auf Rang drei. Heikkinen belegt Platz acht mit 95 Zählern. Der nächste Lauf wird am 22. und 23. August in Hell (N) ausgetragen.

Johan Kristoffersson (S) Volkswagen Polo RX Supercar FIA World Rallycross-Championchip  Canada 2015

Johan Kristoffersson (S)
Volkswagen Polo RX Supercar
FIA World Rallycross-Championchip
Canada 2015

Volkswagen Polo-Cup RusslandRostilov/Ignatov siegen in WyborgDenis Rostilov/Alexey Ignatov (RUS/RUS) heißen die Sieger beim fünften Rallye-Wochenende des Volkswagen Polo-Cup Russland. Die beiden Russen gewannen in Wyborg (RUS) nach insgesamt acht Wertungsprüfungen über 80,90 Kilometer vor ihren Landsleuten Andrey Vavilin/Denis Pimanov. Bei der Schotter-Rallye in der historischen Region Karelien zwischen Sankt Petersburg und der finnischen Grenze erreichten lediglich zwei der insgesamt fünf Duos, nämlich Rostilov/Ignatov und Vavilin/Pimanov, das Ziel. Die nächste Rallye wird vom 04. bis 06. September in Sankt Petersburg ausgetragen.

02_2015-08-10_vwmosp_newsletter2015_18Engen Volkswagen Cup SüdafrikaZwartkops Raceway: Van der Linde siegt doppeltSheldon van der Linde (ZA) hat das fünfte Rennwochenende des Engen Volkswagen Cup Südafrika dominiert. Der 16 Jahre alte Südafrikaner gewann beide Läufe auf dem Zwartkops Raceway (ZA). Im ersten Rennen am Samstagvormittag siegte der von der Pole-Position gestartete van der Linde nach insgesamt acht Runden mit 3,329 Sekunden Vorsprung vor Tasmin Pepper (ZA). Dritter wurde Daniel Rowe (ZA, +4,549 Sekunden). Im zweiten Lauf am Samstagnachmittag fuhr van der Linde in seinem Volkswagen Polo Vivo nach 20 Runden als Gewinner über die Ziellinie. Mathew Hodges (ZA, + 7,955 Sekunden) wurde Zweiter, Rowe (+ 9,460 Sekunden) kam auf Platz drei. Die nächsten beiden Läufe werden am 29. August auf dem Dezzi Raceway in Port Shepstone (ZA) ausgetragen.03_02_2015-08-10_vwmosp_newsletter2015_18

04_02_2015-08-10_vwmosp_newsletter2015_18Volkswagen Vento-Cup IndienBolisetti und Singh siegen bei Vento-Cup-PremiereSailesh Bolisetti (IND) und Karminder Singh (IND) haben beim ersten Wochenende des neuen Volkswagen Vento-Cup Indien jeweils ein Rennen gewonnen. Bolisetti siegte im Premieren-Lauf der Serie am Samstag, während Singh das zweite Rennen am Sonntag auf dem Kari Motor Speedway in Coimbatore (IND) für sich entschied. In Rennen eins von der Pole-Position aus gestartet, feierte Bolisetti einen souveränen Start-Ziel-Sieg. Der Volkswagen Polo-Cup Indien Champion von 2010 triumphierte vor Anindith Reddy (IND) und Singh. Reddy, der von Position zwei aus gestartet war, verlor während der erste Runde zwei Positionen. Im weiteren Verlauf kämpfte sich er sich wieder auf Platz zwei nach vorn. Der Youngster holte auf den Führenden Bolisetti auf, zu einer Attacke reichte es aber nicht mehr. Das zweite Rennen wurde in umgekehrter Reihenfolge zum ersten Lauf gestartet und bot eine Menge Action. Singh, der von Position sechs aus ins Rennen ging, arbeitete sich an die Spitze und siegte am Ende vor Reddy und Sahil Gahuri (IND). Bolisetti, der Sieger von Lauf eins, startete von Position acht und arbeitete sich auf Platz sechs nach vorn. Nach einem Unfall von Harkishan Wadia (IND) in der ersten Kurve wurde das Rennen unterbrochen. Wadia blieb unverletzt, das Rennen wurde hinter dem Safety-Car neu gestartet. Die Läufe drei und vier werden vom 04. bis 06. September ebenfalls auf dem Kari Motor Speedway in Coimbatore ausgetragen.

Und so geht’s weiter:14.08.–15.08.2015Südafrikanische Rallye-Meisterschaft, Cullinan Rally, Gauteng (ZA)14.08.–15.08.2015Global Rallycross, Washington (USA)

Quelle: Volkswagen Motorsport

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!