Ort: LeipzigZeit: 26.07.2015, gegen 03:00 UhrMittlerweile kann das Handy ja überallhin. Googlemaps, Facebook, Youtube, Youporne, … Die eine oder andere Seite ist dabei jedoch nicht ganz so sicher, wie man sich das vorstellen mag. Denn: Auch wenn ich mich mit dem Handy im Internet bewege, sollte eine Antivirensoftware selbstverständlich sein! Vielleicht wäre einem 30-jährigen Leipziger dann nicht folgendes Missgeschick geschehen: Noch während dem Besuch auf einer Pornoseite färbte sich das Handydisplay plötzlich schwarz und danach erschien eine Warnmeldung in grüner Schrift. Der Eigentümer des Gerätes wurde damit aufgefordert, 100 Euro via „PaySafe“ zu begleichen, ansonsten bleibe das Telefon gesperrt. Zur Bestärkung der Forderung stand zusätzlich auf dem Display, dass es sich hierbei um einen „Deutschland Polizei-Fall“ handele. Dahinter stand noch eine imaginäre Nummer, die wohl ein Aktenzeichen darstellen solle. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass ein derartiges Vorgehen von der Polizei nicht vorgenommen wird! (KG)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!