Scott Speed (USA) Global Rallycross - Daytona 2015

Scott Speed (USA)
Global Rallycross – Daytona 2015

Global RallycrossScott Speed in Detroit zwei Mal ZweiterStarkes Rennwochenende (USA) für Scott Speed (USA) im Volkswagen Beetle GRC. Beim „Double-Header“ in Detroit gelang Speed mit zwei zweiten Plätzen in den beiden Rennen im US-Bundestaat Michigan jeweils der Sprung auf das Podium. Damit sicherte er sich zugleich Platz fünf der Fahrermeisterschaft. „Zwei Mal auf dem Podium zu stehen, zahlt sich für uns in Form von Meisterschaftspunkten aus“, sagte Speed. „Jetzt schauen wir nach vorn zum nächsten Lauf in Washington, D.C., wo wir hoffentlich um den Sieg mitfahren.“ Im ersten Rennen musste Speed lediglich Ken Block (USA) den Vortritt lassen. Im zweiten Rennen hatte nur Patrick Sandell (S) die Nase vorn. Speeds Teamkollege Tanner Foust (USA) erlebte indes ein durchwachsenes Rennwochenende. Rennen 1 beendete Foust nach einer gebrochenen Aufhängung durch die Kollision mit einem Konkurrenten nicht. Auch im zweiten Rennen hatte Foust Pech, als er abermals von einem Konkurrenten getroffen wurde und seine Fahrt nicht fortsetzen konnte. „Wir sind mit dem Auto bei jedem Start schneller geworden. Das ist die gute Nachricht. Natürlich ist das Ergebnis nicht das, was wir uns erhofft haben. In den nächsten Rennen muss ich wieder um den Sieg mitkämpfen, um die verlorenen Punkte dieses Wochenendes wiedergutzumachen.“ Aktuell belegt Foust Platz neun der Fahrermeisterschaft. In der Herstellerwertung liegt Volkswagen mit 20 Punkten knapp hinter Ford (24) auf Platz zwei. Der siebte Global-Rallycross-Lauf wird am 15. August in Washington, D.C. ausgetragen.

02_IMG_2835FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC)Erfolgreiche Tests für Volkswagen vor der Rallye FinnlandVolkswagen hat in der Nähe von Jämsä, Finnland, seine fünftägigen Testfahrten erfolgreich abgeschlossen. Vor der Rallye Finnland (30. Juli–02. August) bereiteten sich alle drei Fahrer/Beifahrer-Duos – Sébastien Ogier/Julien Ingrassia (F/F), Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila (FIN/FIN) und Andreas Mikkelsen/Ola Fløene (N/N) –, auf drei unterschiedlichen Streckenabschnitten auf die „Formel 1 im Wald“ vor. Im Vordergrund der Testarbeit stand die Abstimmungsarbeit für die einzigartige Rallye in Zentral-Finnland. Die Strecken rund um Jyväskylä zeichnen sich durch einen flüssigen, schnellen Verlauf und zahlreiche blinde Kuppen mit weiten Sprüngen aus. Das Durchschnittstempo liegt traditionell jenseits der 120-Stundenkilometer-Marke. Die Rallye Finnland bildet nach der Rallye Polen den zweiten Teil der „Speedweeks“ der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC). Dank des Doppelsiegs vor gut drei Wochen durch Ogier und Mikkelsen ist Volkswagen auf den beiden schnellsten Rallyes im WM-Kalender bislang ungeschlagen.Und so geht’s weiter:30.07.–02.08.2015FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC), Rallye Finnland (FIN)31.07.–02.08.2015FIA Formel-3-Europameisterschaft, Spielberg (A)01.08.–02.08.2015Volkswagen Racing Cup Großbritannien, Brands Hatch (GB)

Quelle: Volkswagen Motorsport

  

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!