Ort: Naunhof, BAB 14, Dreieck Parthenaue, Richtung DresdenZeit: 22.07.2015, gegen 21:15 UhrDer Fahrer (22) eines DAF-Sattelzuges aus Rumänien befuhr die BAB 38. Am Autobahndreieck Parthenaue bog er auf die BAB 14 in Richtung Dresden ab. Offenbar aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei starkem Regen geriet er ins Schleudern. Dabei kollidierte er zunächst in Höhe km 66 mit der rechten Leitplanke und anschließend mit der Mittelleitplanke. Sein Beifahrer (44) wurde beim Unfall aus dem Fahrzeug geschleudert und mit schweren Verletzungen in eine Leipziger Klinik gebracht. Auch der Fahrer wurde schwer verletzt und liegt jetzt in einem Krankenhaus. Am Sattelzug, beladen mit Blumenerde, und den Anlagen der Autobahnmeisterei entstand Schaden in Höhe von ca. 25.000 Euro. Am Unfallort machte sich eine Vollsperrung der Richtungsfahrbahn von 21:30 Uhr bis 01:25 Uhr erforderlich; danach wurde der Verkehr auf der linken Fahrspur an der Unfallstelle vorbeigeführt. Der linke Fahrstreifen der Richtungsfahrbahn Magdeburg war von 21:50 Uhr bis 00:30 Uhr gesperrt. Gegen 03:15 Uhr konnten die Sperrungen komplett aufgehoben werden. Gegen den Lkw-Fahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!