Stuttgart, 20. Juli 2015 – Mitte August 2015 kommen Freunde klassischer Automobile in Sachsen wieder voll auf ihre Kosten: Am Donnerstag, 13. August 2015, startet um Punkt 12.01 Uhr in Zwickau auf dem Platz der Völkerfreundschaft die 13. Sachsen Classic Rallye (www.sachsen-classic.de). Mit dabei sind 180 Old- und Youngtimer aus rund 70 Jahren Automobilbau, darunter Rennboliden aus den Zwanziger- und Dreißigerjahre des 20. Jahrhunderts, Luxusautos der sächsischen Traditionsmarken Horch und Wanderer, die schönsten Sportwagen und Alltagsfahrzeuge der Fünfziger- und Sechzigerjahre von Alfa Romeo bis Wartburg sowie Youngtimer der Siebziger- und Achtzigerjahre, die in der Klassik-Szene immer mehr Freunde finden.Das rollende Automobilmuseum fährt am ersten Tag seinen traditionellen Rundkurs von Zwickau zum Sachsenring und wieder zurück. Am Freitag, den 14. August, kommt der Rallyetross nach seiner Fahrt durch das Erzgebirge nach Dresden. Dort wird mit dem Zieleinlauf der Oldtimer auf der Augustusbrücke das Dresdener Stadtfest 2015 eröffnet.Am Samstag, den 15. August führt die Strecke durch das Elbsandsteingebirge bis nach Krasna Lipa in Tschechien und wieder zurück zum großen Finale an der Gläsernen Manufaktur in Dresden. Auf den insgesamt 628 Kilometern erleben die Teilnehmer gleichermaßen die Freude am Fahren wie am sportlichen Wettbewerb. Die Zuschauer haben bei der dreitägigen Rallye wieder die Gelegenheit, aufregende klassische Automobile auf den schönsten Straßen und Plätzen des Auto- und Kulturlands Sachsen zu sehen, zu hören und zu riechen.”Das Erfolgsrezept der Sachsen Classic ist die gelungene Mischung aus selber Fahren und gemeinsam Zuschauen, aus alter Technik und lebendiger Geschichte, aus vertrauter Heimat und neuer Strecke”, schreibt Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich in seinem Grußwort zur 13. Sachsen Classic. “Die Rundfahrt schlägt einen geschichtlichen Bogen von den Anfängen des Automobilbaus in Zwickau bis zur Gläsernen Manufaktur in Dresden. Teilnehmer und Gäste können die Rallye immer wieder neu genießen, weil die Veranstalter Jahr für Jahr ein Programm zusammenstellen, das begeistert. Ihnen gilt mein herzlicher Dank!”Traditionell fährt am ersten Tag ein attraktives Feld liebevoll restaurierter, historischer Motorräder der Sachsen Classic voraus. Damit würdigen die Veranstalter die große Tradition des Zweiradbaus in Sachsen und lassen damit eine Epoche aufleben, in der das “Mopped” eine herausragende Bedeutung für die individuelle Mobilität darstellte.

Die wichtigsten Daten und Fakten zur 13. Sachsen Classic Rallye:Termin: 13. bis zum 15. August 2015Strecke: 628 Kilometer durch Sachsen und TschechienTeilnehmerfeld: 180 Old- und Youngtimer bis zum Baujahr 1995, rund 30 historische Motorräder (nur am Donnerstag, 13. August)Reglement: Zuverlässigkeits- und Gleichmäßigkeitsfahrt, nicht die Geschwindigkeit zählt. Die Teams müssen bei Wertungsprüfungen die Sollzeiten auf die Hundertstelsekunde treffen. Außer auf Rennstrecken gilt die StraßenverkehrsordnungStart: Donnerstag (12:01 Uhr) und Freitag (8:01 Uhr) auf dem “Platz der Völkerfreundschaft” in Zwickau, am Samstag auf der Augustusbrücke in Dresden ab 8:01 UhrZieleinlauf: Donnerstag auf dem Platz der Völkerfreundschaft in Zwickau, ab 15:15 Uhr, am Freitag auf der Augustusbrücke, ab 16:30 Uhr und am Samstag bei der Gläsernen Manufaktur in Dresden, ab 15:20 UhrVeranstalter: Die Magazine Motor Klassik (www.motor-klassik.de) und auto motor und sport (www.automotorundsport.de) aus dem Medienhaus Motor Presse Stuttgart (www.motorpresse.de)

Markante Stationen der Strecke:Donnerstag, 13. August 2015, Etappe “Sachsenring” (125 Kilometer)o 10:45 Uhr Start historischer Motorräder in Zwickau am Hauptmarkt, dort 14:30 Uhr auch Zieleinlaufo 12:01 Uhr Start der Oldtimer-Rallye “Platz der Völkerfreundschaft” in Zwickauo 12:20 Uhr Sahnpark Crimmitschauo 12:30 Uhr Steile Wand Meeraneo 13:00 Uhr Schloss Ponitzo 13:40 Uhr Schloss Wolkenburgo 14:00 Uhr Sachsenring Fahrerlagero 15:10 Uhr Zwickau, August-Horch-Museumo 15:15 Uhr Zieleinlauf in Zwickau am “Platz der Völkerfreundschaft”

Freitag, 14.August 2015, Etappe “Erzgebirge” (273 Kilometer)o 08:01 Uhr Start in Zwickau am “Platz der Völkerfreundschaft”o 09:45 Uhr Wolkenstein, Markto 10:55 Uhr Saigerhütte Olbernhauo 11:00 Uhr Mittagspause im Schloss Purschensteino 14:10 Uhr Altenbergo 15:15 Uhr Glashütte Uhrenmuseumo 16:15 Uhr Dresden Messeo 16:30 Uhr Zieleinlauf in Dresden auf der AugustusbrückeSamstag, 15. August 2015, Etappe “Die Gläserne Manufaktur” (230 Kilometer)o 08:01 Uhr Start in Dresden auf der Augustusbrückeo 09:15 Uhr Bad Schandauo 10:30 Uhr Krasna Lipa, Tschechische Republiko 11:15 Uhr Obercunnersdorfo 11:30 Uhr Mittagspause in Löbau im Zuckerspeichero 12:55 Uhr Cunewaldo 13:45 Uhr Bischofswerda Markto 13:50 Uhr Schloss Rammenauo 14:40 Uhr Radeberg, Brauereio 15:20 Uhr Zieleinlauf in Dresden in der Gläsernen Manufaktur

Quelle: Sachsen Classic

Tipps für Besucher:o Die Sachsen Classic Rallye ist für Zuschauer an Start und Ziel sowie entlang der Strecke frei zugänglich, auch der Besucherbereich am Sachsenring.o Die klassischen Fahrzeuge gehen im Abstand von 30 Sekunden auf die Strecke, der Start zieht sich also 90 Minuten hin – genug Zeit, alle Fahrzeuge zu würdigen.o Neben dem Start und dem Zieleinlauf sind besonders die Mittagspausen für Besucher zu empfehlen. Hier parken alle Fahrzeuge rund eine Stunde. So gibt es hier wieder die Chance, alle Autos eingehend zu begutachten und mit den Teams zu fachsimpeln.o Die angegebenen Zeiten beziehen sich immer auf das erste Fahrzeug. Wer ganz sicher gehen will, alle Fahrzeuge zu sehen, sollte etwas früher als zu den genannten Zeiten an den jeweiligen Orten sein.Besondere Highlights der Strecke unter anderen:o Die Mittagsstopps auf Schloss Purschenstein (Freitag) und in Löbau (Samstag) auf dem Gartenschau-Gelände.o Am Freitag die Durchfahrt der Saigerhütte in Olbernhau und die Wertungsprüfung vor dem Uhrenmuseum in Glashütte. Top-Highlight in diesem Jahr: Am Freitagnachmittag wird das Dresdener Stadtfest mit dem Zieleinlauf der Oldtimer auf der Augustusbrücke eröffnet.o Auch der Start am Samstag auf der Augustusbrücke vor der einmaligen historischen Kulisse sind ganz besondere Erlebnisse wie auch Bad Schandau am Elbufer; das “Volksfest” in Krasna Lipa mit der aufregenden parallelen Wertungsprüfung, der Stopp in Bischofswerda und das Brauereifest in Radeberg.Weitere Informationen, sowie einen genauen Zeit- und Streckenplan der 13. Sachsen Classic finden Sie unter www.sachsen-classic.de und auf Facebook.

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!