(He) Die Beamten des Polizeireviers Rochlitz wurden am Mittwochabend, gegen

20.45 Uhr, zur Bieserner Straße gerufen. Knapp 70 Kameraden der umliegenden Freiwilligen Feuerwehren waren dort im Löscheinsatz, weil in einem als Brennstofflager genutzten Nebengelass ein Brand ausgebrochen war. Personen kamen nicht zu Schaden. Ein Übergreifen des Feuers auf das angrenzende Wohnhaus konnte verhindert werden. Das Gebäude brannte aus, der Dachstuhl stürzte zusammen. Eine Schadenssumme liegt noch nicht vor. Die Löscharbeiten waren gegen 1 Uhr in der Nacht zum Donnerstag beendet. Die B 107 musste zur Brandbekämpfung bis kurz vor Mitternacht gesperrt werden. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen.

Quelle: PD Chemnitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!