Unfall PKW-LKW auf der BAB 4 nahe Glauchau mit zwei Verletzten

(Kg) Der Sattelzug-Fahrer (62) wurde bei dem Unfall verletzt und stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Gegen 14.45 Uhr erfolgte die Vollsperrung der A 4 zur Bergung der Ladung des Sattelzuges und des Fahrzeugs selbst. An der Anschlussstelle Hohenstein-Ernstthal war ein Auffahren in Richtung Dresden nicht möglich. 18.40 Uhr wurde die Sperrung der Anschlussstelle wieder aufgehoben. Gegen 20.50 Uhr war die Autobahn komplett beräumt und wieder frei befahrbar. Bei diesem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 70.000 Euro. Gefahrgut trat in geringer Menge aus. Weitere Personen wurden nicht verletzt. Angaben zu eventuellen Umweltschäden liegen der Pressestelle derzeit nicht vor.

Gegen 15 Uhr kollidierten auf der Richtungsfahrbahn Eisenach im Rückstau beim Wenden ein Pkw Ford (Fahrer: 61) und ein Sattelzug MAN (Fahrer: 64) miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 13.000 Euro entstand. Bei diesem Unfall wurde niemand verletzt.

Quelle: PD Chemnitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!