MedieninformationOrt: Leipzig, OT Burghausen-Rückmarsdorf, Sandberg
Zeit: 09.02.2015, gegen 21:35 Uhr
Ort: Schkeuditz, OT Dölzig, Merseburger Chaussee
Zeit: 28.02.2015, gegen 21:53 Uhr

Am Montag, den 9. Februar betrat ein unmaskierter Täter eine Tankstelle in Leipzig-Rückmarsdorf. Unter Vorhalt einer Pistole fordert er von der Mitarbeiterin (55) die Herausgabe von Bargeld. Die 55-Jährige legte mehrere Scheine auf den Tresen, von wo aus der Täter das Geld in seine Jackentasche steckt und dann eilig den Verkaufsraum mit einer dreistelligen Summe verlässt.
Knapp drei Wochen später, nur wenige Kilometer entfernt, tritt der Täter erneut auf den Plan in einer anderen Tankstelle. Auch dieses Mal ist er unmaskiert und hat sich nur die Kapuze ins Gesicht gezogen. In der rechten Hand hält er eine Pistole und fordert Bargeld. Der Angestellte (54) der Tankstelle verweigerte dies jedoch, was den Räuber zu dem Entschluss brachte, den Verkaufsraum rennend zu verlassen und ohne Geld zu flüchten. Der Täter lief in das nahe gelegene Wohngebiet „Hasenheide“ und verschwand dort aus dem Blickfeld des 54-Jährigen.
Anhand der Zeugenaussagen kann der unbekannte Täter wie folgt beschrieben werden:
? männliche Person
? jugendliches Erscheinungsbild
? ca. 18 – 22 Jahre alt
? ca. 1,75 m – 1,80 m groß
? sehr schlank
? hageres, schmales Gesicht
? glatte, kurze, dunkle Haare
? abstehende Ohren

trug eine blaue Kapuzenjacke mit weißem Reißverschluss, Knöpfen und einer Kapuze (Innen weiß), dazu verwaschene blaue Jeans, rote Turnschuhe mit weißen Streifen und ein schwarzes T-Shirt mit rot/schwarzer Schrift
? sprach Deutsch mit hiesigem Dialekt
Die Polizei fragt nun, wer erkennt den unbekannten Täter anhand der Bilder und der Beschreibung? Wer hat ihn am 28. Februar im Wohngebiet „Hasenheide“ gesehen und kann dazu Hinweise geben? Wem ist am 9. Februar im Bereich des Sandbergs eine dunkel gekleidete Person aufgefallen, die auffällig rannte?
Zeugen werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (KG)

Quelle: PD Leipzig

 

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!