Mozart&Casanova_FotoBerndKroeger_1

Bad Elster/CVG. Die Kultur- und Festspielstadt Bad Elster hüllt sich noch bis zum 29. März im Glanze des großen Mozart! Damit wird auch in diesem Jahr der Frühlingsbeginn in einem Gesamtarrangement aus Mozart, Sonnenstrahlen und natürlicher Erholung erlebbar. Hier daher unsere Mozart-inspirierten Frühlingsgrüße für die Woche vom 16. bis 22. März:

Am Donnerstag, den 19. März präsentiert Heike Teubner als Beratungsstellenleiterin der Verbraucherzentrale Auerbach/V. um 19.00 Uhr einen interessanten Vortrag über „Rechtliche Änderungen für Verbraucher im Jahr 2015“ im Königlichen Kurhaus Bad Elster. Als Dienstleister berät, informiert und vertritt die Verbraucherzentrale Verbraucherinnen und Verbraucher zur Durchsetzung ihrer Interessen gegenüber den Anbietern. Bei diesem interessanten Vortrag der Verbraucherzentrale in Auerbach/V. werden Neuheiten und Änderungen im Verbraucherrecht 2015 beleuchtet. Hierzu gibt es interessante und gewinnbringende Informationen zu Änderungen in Bezug auf Versicherungen, Pflegeleistungen und Pflegegeld oder den Zusatzbeitrag zur gesetzlichen Krankenkasse. Aber auch Änderungen für Energieverbraucher, die neue Möglichkeit der Online-Ummeldung von PKW’s und Anmerkungen zu den Nutzungsbedingungen bei Facebook bzw. Hinweise zum neuen Widerrufsrecht für Verträge im Rahmen der Verbraucherrechterichtlinie stehen im Mittelpunkt des Vortrages. Der Eintritt ist frei.

Am Freitag, den 20. März erheben die Musiker der Chursächsischen Streichersolisten um 19.30 Uhr im König Albert Theater ihre Instrumente für „Eine kleine Nachtmusik“ als Serenadenkonzert im Kerzenschein. Das neue Serenadenkonzert präsentiert dem Publikum eine Auswahl musikalischer Perlen der Klassik, welche von den Chursächsischen Streichersolisten in prachtvollen historischen Kostümen aufgeführt werden. Neben der weltberühmten Serenade »Eine kleine Nachtmusik« von Wolfgang Amadeus Mozart verbreiten im Kerzenschein des König Albert Theaters Kompositionen wie die virtuose »Don Quichotte Suite« von Georg Philipp Telemann oder die eng mit Bad Elster verknüpfte, romantische »Toselli-Serenade« eine einzigartige musikalische Atmosphäre. Abgerundet wird dieser unterhaltsame Nachmittag u.a. mit der verträumten »Melodia en la Menor« des berühmten Astor Piazzolla sowie der Abendkomposition »La musica notturna di Madrid« als passende Nachtmusik von Luigi Boccherini.

TIPP DER WOCHE:

Am Sonnabend, den 21. März zeigt das Ensemble des Theaters „Poetenpack“ aus Potsdam um 19.30 Uhr mit „Mozart & Casanova“ eine Komödie über die Kunst der Verführung anlässlich der Mozartwochen im König Albert Theater Bad Elster. Musikalisch wird die Inszenierung von einem Bandoneon begleitet und es erklingt dazu Musik aus »Don Giovanni«. Prag im Jahr 1787: Mozart befindet sich in der Endphase von »Don Giovanni« und Da Ponte, sein Librettist, hat ihn im Stich gelassen. Catarina, ein temperamentvolles Chormädchen, möchte eine Rolle bekommen und lernt in einem Café einen eleganten Unbekannten, Casanova kennen. Mozart erhofft sich Inspiration und bittet Casanova, seine Gespielin Catarina zu verführen und ihm dabei alle Nuancen dieses Vorgangs zu berichten. Casanova, nicht wenig geschmeichelt, findet an der Figur des Don Giovanni großen Gefallen…

Am Sonntag, den 22. März gibt der Chor der Chursächsischen Philharmonie um 15.00 Uhr in der KunstWandelhalle ein Stelldichein mit einem Frühlingschorkonzert im „Esprit für Amadé“. Der Chor präsentiert dabei zum Frühlingsbeginn neben seiner eigenen Hymne „Im Klang vereint“ eine Auswahl des schönsten Liedguts zwischen Strauß, Mozart und Schlager. Der weltbekannte „Kleine grüne Kaktus“ öffnet dann einen klingenden Balkon in den Frühling, wo mit Udo-Jürgens-Schlagern wie „Aber bitte mit Sahne“ die KunstWandelhalle als ein ganz „Ehrenwertes Haus“ erklingen wird!

Am Sonntag, den 22. März wird um 19.00 Uhr der Operettenklassiker „Im weißen Rössl“ von Ralph Benatzky als Gemeinschaftsproduktion der Landesbühnen Sachsen und der Chursächsischen Philharmonie unter der Leitung von Hans-Peter Preu im historischen König Albert Theater aufgeführt. Diese Operette erfreut sich seit der Uraufführung 1930 weltweiter Beliebtheit. In Kooperation mit den Landesbühnen Sachsen widmet sich das Chursächsische Salonorchester diesem Klassiker der Operette mit seinen unsterblichen Ohrwürmern– Bad Elster zeigt sich einmal mehr im Fieber der leichten Muse..! Im »Weißen Rössl« am Wolfgangsee herrscht Hochsaison. Ottilie singt vor sich hin »die ganze Welt ist himmelblau« während ihr Vater Fabrikant Giesecke sich weder für die Gegend noch für den Rechtsanwalt und Stammgast Siedler begeistern kann. Dieser gefällt jedoch seiner Tochter. Doch nicht nur sie wirft Siedler Blicke zu, auch Wirtin Josepha hat ein Auge auf ihn geworfen, so nimmt das Spiel seinen Lauf…

Abgerundet wird das winterliche Kulturprogramm in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster mit verschiedenen Kammermusikprogrammen von Ensembles der Chursächsischen Philharmonie und Folklore-Konzerten mit Orchestern der Musikregion Vogtland. Die Veranstaltungen können selbstverständlich jederzeit mit Rahmenprogrammen aus Erholung & Kulinarium kombiniert werden. Karten für die Veranstaltungen und alle Infos zum Aufenthalt gibt es täglich von 10.00 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 18.00 Uhr in der Touristinformation Bad Elster im Königlichen Kurhaus unter 037437/ 53 900 oder per E-Mail unter touristinfo@badelster.de

 

VORSCHAU BAD ELSTER:

 

Di 24.03. | 19.30 Uhr | Königliches Kurhaus

MICHÉLE RÖDEL: »Mozart zieht durch mein Gemüt«

Arien- und Liederabend

 

DO 26.03.| 19.30 Uhr | König Albert Theater

JUNGES PODIUM

Mosens Brass Band: »Rock Me Amadeus!«
Big-Band-Konzert

FR 27.03. | 19.30 Uhr | König Albert Theater

CORINNA HARFOUCH: »Die Kunst der Klapperschlange«

Text-Musik-Collage nach W.A. Mozart und E.T.A. Hoffmann

SA 28.03. | 19.30 Uhr | König Albert Theater

»CREDO FRAUENKIRCHE« 7. Symphoniekonzert 2014/2015

(Wagenseil – Hofmann – C.P.E. Bach – Mozart)

Peter Wuttke, Barockoboe (Düsseldorf)

Solisten und Chor des Collegium Vocale der Frauenkirche Dresden

Chursächsische Philharmonie | Frauenkirchenkantor Matthias Grünert, Dirigent

SO 29.03. | 15.00 Uhr | König Albert Theater

Abschlussveranstaltung der 11. Chursächsischen Mozartwochen

»DIE ZAUBERFLÖTE FÜR KINDER«

Klassisches Familienmusical nach Wolfgang Amadeus Mozart

 Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!