Gründliche WEC-Saisonvorbereitung in Sebring

audi_motorsport-150306-0514_pAudi hat seine Saisonvorbereitungen auf die FIA-Langstrecken- Weltmeisterschaft WEC in der ersten Märzwoche mit einem Test auf dem Kurs von Sebring in den USA fortgesetzt. Alle neun LMPRennfahrer haben mit einem Testträger des neuen Audi R18 etron quattro an fünf Testtagen insgesamt über 6.000 Kilometer absolviert. Auf dem unerbittlichen Kurs in Florida, der aufgrund seiner Beschaffenheit als extrem harte Teststrecke gilt, stand die Dauerhaltbarkeit im Mittelpunkt. Bei optimalen Wetterbedingungen hat die Mannschaft von Audi Sport ihre selbst gesetzten Ziele in Sebring erreicht. „Alle Fahrer waren
begeistert von dem Auto“, resümierte Chris Reinke, Leiter LMP.
„Unser diesjähriger Le-Mans-Prototyp ist eine Evolution. Trotzdem waren sich die Fahrer einig, in so vielen Bereichen eine
Verbesserung zu spüren, dass man fast von einem neuen Auto sprechen könnte. So ermöglicht unter anderem die neue
Aerodynamik in Verbindung mit der exzellenten Arbeit unseres Reifenpartners Michelin eine gesteigerte Performance.“ Alle
Hersteller begegnen sich erstmals bei einem offiziellen gemeinsamen WEC-Test, dem Prolog, am 28. März in Le Castellet (Frankreich).

Quelle: Audi Motorsport