Polizeirevier Kamenz, Hoyerswerda und Weißwasser nun auch interaktiv auf Streife

Polizeirevier Kamenz, Hoyerswerda und Weißwasser nun auch interaktiv auf Streife

Übernahme Interaktiver Streifenwagen

In der vergangenen Woche erhielt die Polizeidirektion Görlitz weitere 14 nagelneue, interaktive Funkstreifenwagen. Die auffälligen VW Golf Kombi sind nun auch in den Revierbereichen Kamenz, Hoyerswerda und Weißwasser im Einsatz. Ausgerüstet mit Digitalfunk, einem zukunftsweisenden Einsatzleitsystem sowie einem kleinen „rollenden Büro“ sind die Streifenfahrzeuge an den wichtigsten Bedürfnissen des polizeilichen Alltags ausgerichtet. Die auffällige, reflektierende Signalfolie dient zudem einer besseren Erkennbarkeit der Pkw, besonders an Unfall- und Gefahrenstellen. Bereits seit Juni 2014 sind interaktive Funkstreifenwagen bereits in den Polizeirevieren Görlitz, Bautzen und Zittau-Oberland im Einsatz. Die technische Ausstattung der Polizeifahrzeuge wurde auf die digitalen Einsatzführungs- und Kommunikationssysteme der sächsischen Polizei ausgerichtet. (tk)

Quelle: PD Görlitz

FIA Formel-3-Europameisterschaft auf dem Weg in die Saison 2015

FIA Formel-3-Europameisterschaft auf dem Weg in die Saison 2015

ATS Formel 3 Cup

Im kommenden Monat wird die FIA Formel-3-Europameisterschaft in ihre nächste, mit Sicherheit erneut spannende Saison starten. Einmal mehr werden einige der talentiertesten Nachwuchspiloten der Welt die Chance nutzen, mit einer erfolgreichen FIA Forml-3-EM-Saison den nächsten Schritt auf der FIA-Karriereleiter in Richtung Formel 1 zu machen.

35 Fahrer sind für die Saison 2015 mit ihren elf Rennwochenenden gemeldet. Die Herkunft der Piloten erstreckt sich dabei mit insgesamt 17 verschiedenen Ländern über die ganze Welt: Europa ist genauso vertreten wie die USA, Kanada, Kolumbien, China, Malaysia, Indien, Hongkong, Thailand, Brasilien und Ecuador. Das 2015er Feld beweist damit erneut den Erfolg des von Gerhard Berger, dem scheidenden Präsidenten der FIA Single-Seater-Kommission, konzipierten Plans, den besten jungen Rennfahrern mit der FIA Formel-3-Europameisterschaft eine internationale Plattform zu bieten, auf der sie auf dem Weg zu den Top-Klassen des Motorsports an ihren Fähigkeiten feilen können.

Wenn vom 10. bis 12. April in Silverstone der Startschuss für die neue Saison fällt, werden auch 16 Rookies in der Startaufstellung stehen. Darunter Lance Stroll, der sich im vergangenen Jahr in Italien als allererster Champion der neuen FIA-Einstiegs-Serie Formel 4 feiern lassen durfte. Stroll, Mitglied der Ferrari Driver Academy, wird für die Titelverteidiger an den Start gehen: das Prema Powerteam, das im vergangenen Jahr Esteban Ocon zum Titel führte. Die Anwesenheit einiger weiterer Fahrer aus F1-Entwicklungsprogrammen spricht ebenfalls für die Stärke der Meisterschaft: So geht für das Red Bull Junior Team Rookie Callum Ilott an den Start und das Lotus F1 Team ist durch die Rookies Alexander Albon und Dorian Boccolacci vertreten.

Derweil hat das Prema Powerteam auch Felix Rosenqvist unter Vertrag. Der Schwede wechselt vom im vergangenen Jahr drittplatzierten Team kfzteile24 Mücke Motorsport zu den Titelverteidigern und wird dort, neben Stroll, noch zwei weitere Teamkollegen haben: Jake Dennis, der vergangenes Jahr den dritten Platz in der Rookie-Wertung holte und den Franzosen Brendon Maisano.

Auch ‚Jagonya Ayam with Carlin’, vergangenes Jahr Zweiter in der Team-Wertung, geht erneut mit einem starken Aufgebot in die Saison: Antonio Giovinazzi, vergangenes Jahr Meisterschafts-Sechster, Gustavo Menezes aus den USA, der 2014 Elfter wurde – und sein Landsmann Ryan Tveter gehen für das britische Team auf Punktejagd.

Derweil bestreitet kfzteile24 Mücke Motorsport die Saison unter anderem mit dem US-Amerikaner Santino Ferrucci und Michele Beretta aus Italien, die beide ebenfalls schon letztes Jahr Erfahrung in der FIA Formel-3-Europameisterschaft sammeln konnten.

Für Van Amersfoort Racing, 2014 Vierte in der Team-Wertung, fahren Charles Leclerc (MON), vergangenes Jahr Vize-Champion in der Formel Renault ALPS, der 16-jährige ehemalige Kart-Fahrer Alessio Lorandi (ITA) sowie der Inder Arjun Maini.

Carlin hat neben dem bereits erwähnten Red Bull Junior Ilott aus Großbritannien seinen Landsmann George Russell sowie die einzige Frau im Feld unter Vertrag: Tatiana Calderón, die bereits ihre dritte Saison in der Serie bestreiten wird.

Und einmal mehr ist ein Vertreter einer Formel-1-Dynastie am Start: der 18-jährige Brasilianer Pietro Fittipaldi, Enkel des zweifachen F1-Weltmeisters Emerson und Neffe von Christian Fittipaldi, ebenfalls ehemaliger F1-Pilot und im vergangenen Jahr Gewinner der United Sportscar Championship. Fittipaldi wird für Team Fortec an den Start gehen.

Insgesamt zwölf Teams werden die FIA Formel-3-Europameisterschaft 2015 bestreiten, darunter Eurointernational, Fortec, Double R Racing und Team West-Tec F3, Prema Powerteam, Jagonya Ayam with Carlin, kfzteile24 Mücke Motorsport, Van Amersfoort Racing und Carlin.

Dazu sorgen noch zwei weitere Mannschaften für frischen Wind in der Startaufstellung: Neu ist das deutsche Team Motopark, das durch den deutschen F3-Cup Sieger Markus Pommer, den brasilianischen Kart-Star Sergio Sette Camara und den Inder Mahaveer Raghunathan, der sich von der indischen Formel 4 in die FIA Formel 3-EM wagt, vertreten wird. Das französische Team Signature geht nach dem letztjährigen Auftritt in Imola auch wieder mit den bereits erwähnten Albon und Boccolacci im Cockpit an den Start.

Drei Motorenhersteller versorgen die Teams mit Aggregaten. Zu Mercedes und Volkswagen stößt auch dieses Jahr wieder Neil Brown Engineering und sorgt damit für eine umkämpfte Meisterschaft im Jahr 2015. Währenddessen wird Hankook erneut exklusiver Reifenpartner aller Teams sein.

Der Kalender der FIA Formel-3-EM 2015 umfasst elf Rennwochenenden, die unter anderem erneut im Rahmenprogramm von zwei der größten Rennserien der Welt ausgetragen werden: der FIA Langstrecken-WM und der deutschen DTM. Nach dem Saisonauftakt in Silverstone folgt vom 01. bis 03. Mai in Hockenheim der zweite Streich. Danach ist die Formel 3 auf dem berühmten Stadtkurs in Pau die Hauptattraktion und anschließend stehen Monza, Spa-Francorchamps, der Norisring, Zandvoort, Spielberg, der Moscow Raceway und der Nürburgring auf dem Programm, bevor es zum Saisonfinale ein zweites Mal nach Hockenheim geht.

Stefano Domenicali, Präsident der ‚FIA Single Seater Commission’: „Die Formel-3-Europameisterschaft ist eine großartige Plattform, die jungen, Talenten die Gelegenheit bietet, ihr Talent auf die Probe zu stellen. Die grundlegenden Erfahrungen, die sie sich hier in der Formel 3 aneignen können, stellen ein großartiges Sprungbrett für spätere Erfolge im Motorsport dar. In Anbetracht der extremen Stärke des diesjährigen Feldes werden wir mit Sicherheit großartigen Motorsport geboten bekommen und wer dieses Jahr den Titel gewinnen will – egal ob Team oder Fahrer – wird die ganze Saison über wirklich starke Leistungen zeigen müssen.“

Walter Mertes, Organisator der FIA Formel-3-Europameisterschaft, fügte hinzu: „Jahr für Jahr bietet die Formel-3-EM den Fans eine großartige Show. Der unterschiedliche Background der Fahrer wird der diesjährigen Meisterschaft einen speziellen Reiz verschaffen und so dürfen sich die Motorsport-Fans auf Spannung und enge Rennen über die ganze Saison hinweg freuen.“

Quelle: FIA Formel 3

Sieg für Tannert beim Saisonstart

Sieg für Tannert beim Saisonstart

JuliusTannert_Rallye_Opel-1002Beim Saisonauftakt vom ADAC Opel Rallye Cup im Saarland konnte Julius Tannert und Co-Pilotin Jennifer Thielen souverän gewinnen. Julius Tannert hat dem Auftakt des ADAC Opel Rallye Cup seinen Stempel aufgedrückt. In sieben der acht ersten Wertungsprüfungen fuhr der Zwickauer die Bestzeit und legte damit den Grundstein für den ersten Saisonsieg zur ADAC Saarland-Pfalz Rallye.

„Das war wirklich ein Saisonstart nach Maß“, strahlte Tannert mit seiner luxemburgischen Copilotin Jennifer Thielen um die Wette. „Wir haben von Beginn an voll attackiert und uns einen Vorsprung aufgebaut. Diesen haben wir dann bis ins Ziel gehalten. Die schwierigen Bedingungen und die starke Konkurrenz machten diese Rallye besonders anspruchsvoll. Schmack Motorsport und Jennifer haben am Wochenende eine super Job gemacht. Ich bin stolz auf das gesamte Team. Ich möchte meinen Partnern und der ADAC Stiftung Sport für die großartige Unterstützung danken.“ Zusätzlich zur vollen Punktzahl konnte sich Tannert weitere 7 Meisterschaftspunkte für die meisten Bestzeiten und die Powerstage sichern. Bevor er Mitte April zur ADAC Hessen Rallye Vogelsberg seine Führung im ADAC Opel Rallye Cup verteidigen muss, startet der Sachse am 2. bis 4. April beim nächsten Lauf zur Junior-Europameisterschaft im nordirischen Belfast im Opel ADAM R2.

Ergebnis ADAC Saarland-Pfalz-Rallye

1. Tannert / Thielen (D/L) 1:36:51,1 h
2. Madsen / Jensen (DK) +1:36,9
3. Vuorisalo / Hellsten (FIN) +2:45,0
4. Broda / Danielsen (D/DK) +3:11,1
5. Tomaszczyk / Wloch (PL) +3:12,6

Quelle: und mehr Informationen unter www.julius-tannert.de

Gründliche WEC-Saisonvorbereitung in Sebring

Gründliche WEC-Saisonvorbereitung in Sebring

audi_motorsport-150306-0514_pAudi hat seine Saisonvorbereitungen auf die FIA-Langstrecken- Weltmeisterschaft WEC in der ersten Märzwoche mit einem Test auf dem Kurs von Sebring in den USA fortgesetzt. Alle neun LMPRennfahrer haben mit einem Testträger des neuen Audi R18 etron quattro an fünf Testtagen insgesamt über 6.000 Kilometer absolviert. Auf dem unerbittlichen Kurs in Florida, der aufgrund seiner Beschaffenheit als extrem harte Teststrecke gilt, stand die Dauerhaltbarkeit im Mittelpunkt. Bei optimalen Wetterbedingungen hat die Mannschaft von Audi Sport ihre selbst gesetzten Ziele in Sebring erreicht. „Alle Fahrer waren
begeistert von dem Auto“, resümierte Chris Reinke, Leiter LMP.
„Unser diesjähriger Le-Mans-Prototyp ist eine Evolution. Trotzdem waren sich die Fahrer einig, in so vielen Bereichen eine
Verbesserung zu spüren, dass man fast von einem neuen Auto sprechen könnte. So ermöglicht unter anderem die neue
Aerodynamik in Verbindung mit der exzellenten Arbeit unseres Reifenpartners Michelin eine gesteigerte Performance.“ Alle
Hersteller begegnen sich erstmals bei einem offiziellen gemeinsamen WEC-Test, dem Prolog, am 28. März in Le Castellet (Frankreich).

Quelle: Audi Motorsport

Chemnitz  Stadtzentrum – Entblößer zeigte sich/Zeugengesuch

Chemnitz Stadtzentrum – Entblößer zeigte sich/Zeugengesuch

Polizei32

(Ki) Ein unbekannter Entblößer trieb am Sonntag in der Georgstraße sein Unwesen. Kurz nach 14 Uhr lief der Mann aus Richtung Hauptbahnhof kommend in Richtung Straße der Nationen. Als ihm eine junge Frau (25) entgegenkam, nahm der Unbekannte seine über den Arm gehängte Jacke zur Seite und zeigte sein entblößtes Geschlechtsteil. Nachdem die

25-Jährige ein Stück weg war, machte der Entblößer kehrt und lief zurück in Richtung Hauptbahnhof und ging dann über die Straßenbahngleise in die Bahnhofshalle. Die von der jungen Frau verständigte Polizei konnte den Mann nicht ausfindig machen.

Der Täter wird so beschrieben:

  • Anfang bis Mitte 45,
  • mindestens 1,70 m groß,
  • dunkelblonde Haare, etwa 5 cm lang und nach oben stehend,
  • Brillenträger (trug dünnes Gestell),
  • bekleidet mit blauer Jeans, dunklem, grauem Pullover, hatte bräunliche Jacke/Parka über den Arm gehängt.

Wem ist der Mann ebenfalls begegnet? Wer kennt ihn? Wo ist er noch aufgetaucht und hat sich entblößt?

Zeugen können sich unter Tel. 0371 387-495808 bei der Polizeidirektion Chemnitz melden.

Quelle: PD Chemnitz