ATS Formel 3 CupIn 2014, der zweiten Saison der FIA Formel-3-Europameisterschaft, ist nicht nur das sportliche Niveau weiter angestiegen. Auch in Sachen Medienpräsenz konnte die stärkste Nachwuchsserie der Welt noch einmal zulegen. Die Rennen der schnellen Rookies wie Esteban Ocon (Prema Powerteam) und Max Verstappen (Van Amersfoort Racing), die sich mit starken etablierten Piloten wie Tom Blomqvist (Jagonya Ayam with Carlin) und Lucas Auer (kfzteile24 Mücke Motorsport) spannende Kämpfe um Plätze und Punkte lieferten, zog viele Fans in ihren Bann. Nachdem im Oktober bereits ein Zwischenbericht über den Zeitraum November 2013 bis August 2014 veröffentlicht wurde, folgen hier nun die finalen Mediendaten der gesamten Saison 2014.

Dass man in der FIA Formel-3-Europameisterschaft die Stars von morgen erleben kann, hat sich wieder einmal bestätigt – schließlich haben 18 der 22 Formel-1-Piloten der Saison 2014 ihr Handwerk in der Formel 3 gelernt und mit Max Verstappen, Lucas Auer sowie Tom Blomqvist haben gleich drei Formel-3-Piloten für 2015 den direkten Sprung in die Formel 1 bzw. die DTM geschafft. Sicher ist auch das ein Grund, aus dem sich insgesamt 653.500 Fans auf den Weg zu den Rennplätzen der vergangenen Saison gemacht haben. Die größte Kulisse gab es mit 155.000 Menschen beim Finale auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg, auf dem Nürnberger Norisring sahen 121.000 Fans dem Treiben auf der Strecke zu.

Die insgesamt 35 Fahrer aus 22 Nationen die sich auf insgesamt zwölf Teams verteilten und in der vergangenen Saison antraten, begeisterten auch die Zuschauer vor den Fernsehgeräten. Über die gesamte Saison hinweg wurden weltweit mehr als 2.560 Stunden Action aus der FIA Formel-3-Europameisterschaft gesendet. Hier wurde im Vergleich zum Vorjahr ein Anstieg um 38 Prozent erreicht. Die Übertragungen verteilten sich weltweit auf 204 Länder und Regionen, 156 TV-Sender und 5.142 Sendungen. Obwohl nur 147 der 2.560 Sendestunden auf Asien entfielen, kann der flächenmäßig größte und auch einwohnerstärkste Kontinent mit der größten Zuschauerzahl aufwarten. Über 66 Millionen Motorsportfans sahen die Ausstrahlungen der 18 asiatischen TV-Stationen. Die meiste Sendezeit entfiel auf Europa. Im Kernmarkt der FIA Formel-3-Europameisterschaft sahen über 53 Millionen Zuschauer mehr als 1.388 Stunden Rennaction. Der deutsche Fernsehsender n-tv sowie Motors TV mit seinen Programmen in Frankreich, England und Pan-Europa stellten sich als die wichtigsten Live-Partner im Heimatkontinent der FIA Formel-3-Europameisterschaft dar. Sie berichteten insgesamt mehr als 450 Stunden über die Nachwuchsstars. Darüber hinaus wurden die 33 Rennen der FIA Formel-3-Europameisterschaft auch auf den anderen Kontinenten live oder re-live übertragen. Diese Aufgabe übernahm in Indonesien beispielsweise Metro TV. ESPN versorgte die Regionen Afrika und Südamerika, insbesondere Brasilien sowie Israel mit Live- oder Re-Live-Bildern, wobei nicht selten direkte Kooperationen mit den Formel-3-Fahrern selbst zu TV-Vereinbarungen mit deren Heimatländern führten.

Neu war in dieser Saison die Umsetzung eines 26-minütigen Magazins, welches nach jedem der elf Rennwochenenden auf Eurosport gezeigt wurde. Dabei wurden die drei Rennen des Wochenendes beleuchtet und aktuelle Geschehnisse rund um die FIA Formel-3-Europmeisterschaft erläutert. Darüber hinaus wurde ein Blick hinter die Kulissen gewährt sowie technische Analysen und Erklärungen geliefert. Allein diese Sendungen waren durch Erstausstrahlungen auf Eurosport International sowie Wiederholungen auf Eurosport 2 in 54 Ländern und 20 Sprachen zu sehen und haben über 5,5 Millionen Zuschauer erreicht.

Neben der TV-Übertragung wurde den Freunden der FIA Formel-3-Europameisterschaft auf der offiziellen Homepage auch wieder ein kostenloser Live-Stream geboten. Im Durchschnitt nutzten pro Rennwochenende über 27.000 Fans diesen Service, was bei elf Rennwochenenden eine Gesamtzahl von über 304.000 Zusehern und im Vergleich zum Vorjahr einen Zuwachs von 660 Prozent bedeutet. Im offiziellen YouTube-Channel konnten sowohl alle Rennen in voller Länge live-on-demand als auch Kurzzusammenfassungen der Wochenenden angeschaut werden. Zudem wurde das Eurosport Magazin nach Erstausstrahlung dort bereitgestellt. In Summe wurden diese Beiträge von November 2013 bis Oktober 2014 pro Monat im Schnitt mehr als 28.000 Mal angeschaut, wodurch eine 240-prozentige Steigerung zum Vorjahr erreicht wurde.

Die offizielle Website der FIA Formel-3-Europameisterschaft bildet die Basis der Serienpräsenz im World Wide Web und erfreut sich noch immer stetig steigender Beliebtheit. Die Besucherzahl lag in den ersten zehn Monaten des Jahres 2014 mit über 840.000 bereits drei Mal so hoch wie im gesamten Jahr 2013.

Auch die Social-Media-Angebote der FIA Formel-3-Europameisterschaft erfuhren immer höhere Nutzerzahlen. Über 9.000 Fans zählte die offizielle Facebook-Seite und mehr als 5.600 Follower wurden im offiziellen Twitter-Account der FIA Formel-3-Europameisterschaft verzeichnet (Stand 27. Februar 2015).

Nicht zu vernachlässigen ist schließlich die Präsenz der FIA Formel-3-Europameisterschaft in den traditionellen Printmedien. In den europäischen Kernmärkten Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Niederlande, Österreich, Schweiz und Spanien erreichten die über 1.500 Artikel eine Auflagenstärke von mehr als 126 Millionen Exemplaren.

Im Hinblick auf die Saison 2015 freuen sich die Organisatoren der FIA Formel-3-Europameisterschaft darüber, dass nahezu alle Media-Kooperationen der vergangenen Saison fortgeführt werden können und teilweise sogar deren Ausbau geplant ist. Somit sind auch den Teilnehmern der diesjährigen Saison die so bedeutende und wertvolle Aufmerksamkeit vieler Fans sowie eine exzellente mediale Berichterstattung sicher.

Detaillierte Informationen zu den Media-Kooperationen der Saison 2015 folgen in Kürze.

Der gesamte finale Report „Media Facts 2014“ ist unter https://www.fiaf3europe.com/en/media-facts/index.html als Download abrufbar

Quelle: FIA Formel-3-Europameisterschaft

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!