BundespolizeiBPOLI EBB: Haftbefehl vollstreckt

    Uhyst a. T: (ots) – Beamte der Bundespolizeiinspektion Ebersbach konnten am 24.02.2015 um 14:45 Uhr einen 44-jährigen polnischen Staatsbürger in Uhyst feststellen, der per Haftbefehl wegen Diebstahl durch die Staatsanwaltschaft Limburg gesucht wurde. Der Haftbefehl war ausgelegt auf 21 Tage Haft, oder Zahlung von 210,- Euro plus 70,- Euro Kosten. Der Mann konnte den geforderten Gesamtbetrag in Höhe von

280,- Euro aufbringen und setzte seine Reise daraufhin fort.

BPOLI L: Bundespolizei vollstreckt zwei Haftbefehle

    Leipzig (ots) – Am Mittwoch, den 26. Februar 2015 “klickten gleich zwei Mal die Handschellen” bei der Bundespolizei:

 1. Ein Ladendieb wurde am Hauptbahnhof der Identitätskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten fest, dass der 30-jährige Deutsche zur Haftvollstreckung ausgeschrieben war. Da er die geforderte Restsumme in Höhe von 263,50EUR nicht aufbringen konnte, wurde er in die Justizvollzugsanstalt nach Leipzig gebracht.    Zudem muss sich der Mann in einem Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls verantworten.

 2. Eine tunesische Staatsangehörige wurde für 80 Tage in die Justizvollzuganstalt Chemnitz eingeliefert. Die Dame erschien bei der Bundespolizei am Hauptbahnhof, um den Diebstahl ihres Bargeldes anzuzeigen. Bei der Personenkontrolle stellten die Beamten fest, dass gegen die 55-jährige ein Vollstreckungshaftbefehl wegen Gefährlicher Körperverletzung vorlag. Da auch Sie die geforderte Geldstrafe in Höhe von 1039,57EUR nicht zahlen konnte, muss die Dame die nächsten Tage in Haft verbringen.

Quelle: Bundespolizei

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!