Brand Dachgeschoßwohnung WerdauOrt: Leipzig, OT Holzhausen, Wiesenblumenweg
Zeit: 25.02.2015, 22:00 Uhr – 26.02.2015, 00:45 Uhr

Unbekannter Täter drang auf das Gelände eines kleinen „Gnadenhofes“ für Tiere ein. Hier versuchte er zunächst eine Stallung in der Größe von 10 x 5 Metern anzuzünden, was jedoch misslang. Eine Brandausbruchsstelle konnte später durch die Beamten entdeckt werden. Augenscheinlich erstickte hier das Feuer von selbst. Daraufhin begab er sich ein paar Meter weiter und zündete eine Stallung in der Größe von 10 x 20 Metern an. In dieser befanden sich Gänse und Hühner. Über die Rettungsleitstelle wurde Polizei und Feuerwehr informiert. 11 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Holzhausen und Engelsdorf kamen zum Einsatz. Dicker Qualm drang aus der Bestallung. Erste Tiere wurden aus dem Objekt gerettet und anschließend das Feuer gelöscht. Ca. 40 Tiere konnten gerettet werden. Der 54-jährige Besitzer konnte erreicht werden und kam zum Brandort. Er war fassungslos, was der unbekannte Täter angerichtet hatte. Auf seinen „Gnadenhof“ lebten Enten, Hühner, Gänse, kleine Ziegen und Mini-Schafe. Ca. 100 Tiere, darunter 50 kleine Osterkücken, Gänse und Enten, zwei brütende Hennen kamen in Folge einer Rauchgasintoxikation um. Beschädigt und unbrauchbar wurden noch Gartenmöbel und Pumpen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 4.000 Euro. Die Brandursachermittler haben am heutigen Tag die Spurensuche und Sicherung aufgenommen. Vieles spricht für eine Brandstiftung. (Vo)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!