Polizei32Chemnitz

OT Reichenhain – Brennende Gartenlaube

(Ki) Aus bisher unklarer Ursache brannte am Mittwochabend eine Laube in einer Kleingartenanlage an der Werner-Seelenbinder-Straße. Das Gartenhaus wurde fast vollständig ein Raub der Flammen. Gegen 22 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr zum Brandort gerufen. Der Schaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. Es wurde niemand verletzt. Heute wird ein Brandursachenermittler der Kriminalpolizei seine Untersuchungen am Brandort aufnehmen.

Stadtzentrum – „Blaumann“ aus dem Verkehr gezogen

(Ki) Einen offensichtlich betrunkenen Autofahrer hat die Polizei am Mittwochnachmittag, kurz nach 16.30 Uhr, auf der Mühlenstraße aus dem Verkehr gezogen. Ein anderer Autofahrer (52) hatte sich an dort stehende Polizisten gewandt. Dem 52-Jährigen war ein Seat-Fahrer (Alter liegt der Pressestelle zurzeit nicht vor) aufgefallen, der ihm von Wittgensdorf aus über die Siedlung Am Bahrebach, die Heinersdorfer Straße, Blankenburgstraße und die Müllerstraße gefolgt und mehrmals dicht aufgefahren war. Die Polizisten stoppten den Seat-Fahrer und führten mit ihm einen Atemalkoholtest durch. Nach dem Ergebnis von 2,0 Promille musste er von seinem Seat in ein Polizeiauto umsteigen, denn es ging zur angeordneten Blutentnahme. Der Führerschein und der Autoschlüssel für den Seat wurden sichergestellt. Der Mann bekam eine Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr.

OT Glösa-Draisdorf (Bundesautobahn 4) – Über Warntafel gefahren

(Kg) Ungefähr 1,5 Kilometer nach der Anschlussstelle Chemnitz-Glösa fuhr am Mittwochmorgen, gegen 8.20 Uhr, ein Audi Q3 auf der Richtungsfahrbahn Dresden über eine im mittleren Fahrstreifen liegende Parkwarntafel mit Halterung. Dabei entstand Sachschaden am Audi in Höhe von ca. 5 000 Euro. Der Audi-Fahrer (57) blieb unverletzt. Wie die Warntafel auf den mittleren Fahrstreifen kam, dazu hat die Polizei, die wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt, die Untersuchungen aufgenommen.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Leichtes Spiel für Taschendiebe

(He) Ein 62-jähriger Freiberger war am Mittwochmittag in einem Markt in der

Karl-Kegel-Straße einkaufen und hängte einen grauen Beutel mit seiner Handgelenktasche an den Einkaufswagen. In der Tasche hatte er Ausweise und Fahrzeugpapiere. Ein unbekannter Dieb vermutete offenbar auch Geld in der Tasche und griff zu. Nach dem Einkauf bemerkte der 62-Jährige, dass der Beutel samt Handgelenktasche und Dokumenten verschwunden war. Der finanzielle Verlust hält sich zwar in Grenzen, die Lauferei zum Ersatz der Papiere hat er nun trotzdem.

Auch in einem Markt im Forstweg machte es Leichtsinn unbekannten Dieben möglich, sich eine Tasche zu greifen. Eine Seniorin (70) hatte den Einkaufsbeutel an ihrem Rollator hängen. In einem Moment der Unaufmerksamkeit muss der Dieb zugegriffen haben. Erbeutet hat man ca. 50 Euro und die Ausweise sowie Geld-und Krankenkarte.

Freiberg – Per pedes nach Hause

(He) Per pedes musste am Mittwochabend ein 24-jähriger Freiberger nach Hause. Während er in einem Markt am Bebelplatz zwischen 20.35 Uhr und 21 Uhr einkaufte, entwendete ein unbekannter Dieb sein Mountainbike „Stevens“ im Zeitwert von rund 600 Euro. Der junge Mann hatte das Rad an einem Fahrradständer gesichert abgestellt.

Freiberg – Beim Ausparken angestoßen

(Kg) Beim Ausparken auf dem Hospitalweg stieß am Mittwochabend, gegen 21.45 Uhr, die 71-jährige Fahrerin eines Pkw BMW gegen einen auf der gegenüberliegenden Straßenseite parkenden Nissan Primera. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2 500 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Taura – Wer beschädigte Waschboxen? Polizei bittet um Hinweise

(He) Zwischen Dienstagabend, 20.30 Uhr, und Mittwochabend, 19.15 Uhr, hebelte ein Unbekannter den Bedienschrank der Waschboxen der Fahrzeug-SB-Wäsche in der Mittweidaer Straße auf. Die Schließeinrichtung wurde dadurch zerstört. Die Geldkassette blieb unangetastet, wobei nicht auszuschließen ist, dass der Täter gestört wurde. Der Schaden wird auf rund 400 Euro geschätzt. Das Polizeirevier Rochlitz sucht unter Telefon 03737 789-0 Zeugen. Wer hat Beobachtungen gemacht und kann Hinweise zu den Tätern geben?

Penig/OT Wernsdorf – Auf Haltenden aufgefahren

(Kg) Am Mittwochnachmittag waren gegen 13.15 Uhr der 37-jährige Fahrer eines Pkw Nissan und die 27-jährige Fahrerin eines Pkw Opel auf der Staatsstraße 51 aus Richtung Leipzig in Richtung Chemnitz unterwegs. Etwa 100 Meter vor dem Abzweig Wernsdorf hielt die Opel-Fahrerin verkehrsbedingt an. Der Nissan-Fahrer fuhr auf den Opel auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro entstand. Die Opel-Fahrerin und ihre Mitfahrerin (46) wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Schwarzenberg – Fußgängerin auf Gehweg erfasst

(Kg) Von einer Wohngebietsstraße nach rechts auf die Erzstraße auffahren wollte am Mittwoch, gegen 11.50 Uhr, ein 67-jähriger Pkw-Fahrer. Als er dabei den Gehweg passierte, kam es zum Zusammenstoß mit einer von links kommenden Fußgängerin mit Rollator. Durch den Anstoß stürzte die Frau und erlitt schwere Verletzungen. Sachschaden entstand bei dem Unfall keiner.

Revierbereiche Annaberg und Aue

Annaberg-Buchholz/Aue – Unfallfluchten dank Zeugenhinweisen aufgeklärt

(Kg) Am 6. Februar 2015 suchte die Polizeidirektion Chemnitz mit der Medieninformation Nr. 76 Zeugen zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 13-jähriger Junge beim Überqueren der Robert-Schumann-Straße in Annaberg-Buchholz von einem Pkw erfasst wurde und leichte Verletzungen erlitt. Die intensiven Ermittlungen der Polizei, wobei u.a. auch Zeugenhinweisen nachgegangen wurde, führten dazu, dass sich die unbekannte Pkw-Fahrerin am 16. Februar 2015 bei der Polizei in Annaberg meldete. Es handelt sich um eine 48-Jährige aus dem Erzgebirgskreis.

Auch die Unfallflucht vom 24. Februar 2015 in Aue (Medieninformation Nr. 112 der Polizeidirektion Chemnitz), bei der ein 3-jähriges Mädchen schwer verletzt wurde, konnte bereits einen Tag nach dem Unfall aufgeklärt werden. Die Recherchen der Unfallfluchtermittler aufgrund von Zeugenhinweisen führten letztendlich zum Unfallfahrer. Ein 76-jähriger Mann aus dem Erzgebirgskreis steht im Verdacht den Pkw gefahren zu haben.

Revierbereich Annaberg

Ehrenfriedersdorf – Gegen parkende Autos gefahren

(SR) In Ehrenfriedersdorf war am Mittwoch, gegen 12.15 Uhr, ein 84-jähriger Mann mit seinem Pkw Ford auf der Schillerstraße unterwegs. Beim Abbiegen in die Schulstraße streifte er einen parkenden Pkw Renault, kreuzte die Chemnitzer Straße (B 95) und prallte am Markt gegen einen Pkw Dacia. Der Fahrzeugführer war nicht ansprechbar, offenbar hatte er gesundheitliche Probleme. Zudem wurde er durch den Unfall leicht verletzt. Der 84-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 5 000 Euro.

Revierbereich Marienberg

Heidersdorf – Überholende kollidierten

(Kg) Hinter einem Pkw befuhr am Mittwoch, gegen 13.10 Uhr, der 27-jährige Fahrer eines Pkw VW die Olbernhauer Straße (S 211) in Richtung Neuhausen. Nach dem Ortsausgang Heidersdorf wollte die nachfolgende Fahrerin (29) eines Pkw Skoda die beiden vorausfahrenden Pkw überholen. Als sich der Skoda etwa auf halber Höhe mit dem VW befand, scherte der VW-Fahrer ebenfalls zum Überholen aus. Dabei kam es zum seitlichen Zusammenstoß zwischen dem VW und dem Skoda. Durch den Anstoß kam der Skoda nach links von der Fahrbahn ab und stieß noch gegen einen Baum. Die Skoda-Fahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 500 Euro.

Zschopau/OT Wilischthal – Wildunfall

(Kg) Am Mittwochabend befuhr gegen 20.30 Uhr der 54-jährige Fahrer eines Pkw Audi die Scharfensteiner Straße (S 228) aus Richtung Zschopau in Richtung Scharfenstein. Etwa zwei Kilometer nach dem Ortsausgang Zschopau wechselte ein Wildschwein über die Straße und es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Pkw und dem Tier. Dabei entstand Sachschaden am Audi in Höhe von ca. 3 000 Euro. Das Schwein verendete am Unfallort.

 Quelle: PD Chemnitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!