Gartenlaubenbrand in GlauchauChemnitz

OT Hutholz/OT Kapellenberg/OT Siegmar – Leichtsinn beim Einkauf bringt Opfer um Bares und Wertsachen

(He) In drei Fällen zeigten Chemnitzer am Dienstag Taschendiebstähle an, bei denen sie es unbekannten Tätern offensichtlich leicht gemacht haben.
Eine 71-jährige Seniorin hängte gegen 17.30 Uhr in einem Markt in der Chemnitzer Straße ihre Tasche an den Haken des Einkaufswagens. Als sie am Getränkeregal den Wagen kurz allein ließ, lief ein Mann dicht an ihr vorbei, der seiner Begleiterin zurief, schnell zu verschwinden. Das machte die Seniorin stutzig und sie schaute nach ihrer Tasche. Der Reißverschluss war offen und die Geldbörse samt Ausweisen und etwa 85 Euro verschwunden. Der mutmaßliche Dieb sprach zu seiner Begleiterin sächsisch. Er ist ca. 1,70 m groß, und etwa 25 Jahre alt. Bekleidet war der junge Mann mit einem grün/grauen Kapuzenshirt. Die Frau ist ca. 1,60 m groß und hat blonde bis mittelblonde Haare. Sie war dunkel bekleidet.
In einem Markt in der Neefestraße legte eine 67-Jährige am Mittag ihre Tasche samt Geldbörse in den Einkaufskorb. Während des Gangs durch den Markt bemerkte sie, dass das Portmonee verschwunden ist. Zeugen berichteten, dass sie zwei junge Männer beobachtet hatten, welche die Geldbörse durchsuchten. Die Männer waren in Richtung Haydnstraße gelaufen. Erbeutet hat man Ausweise und rund 60 Euro.
Ein Seniorenehepaar, sie 74 Jahre alt und er 77 Jahre alt, war am Dienstagmittag, gegen 11.45 Uhr in einem Markt in der Zwickauer Straße. Während die Frau am Gewürzregal und ihr Mann an der Kühltheke standen, griff sich ein unbekannter Dieb aus der Handtasche im Einkaufswagen die Geldbörse. Die Senioren sahen noch zwei junge Männer zum Ausgang rennen. Möglicherweise waren es die Täter. Auf rund 90 Euro beziffert sich der Schaden.
Die Polizei bittet angesichts der aktuellen Fälle um Sorgfalt beim Einkauf. Achten Sie auf Ihr Eigentum. Legen oder hängen Sie Taschen nie in oder an den Einkaufswagen! Tragen sie Ihre Taschen am Körper! Verstauen Sie Geldbörsen möglichst in Innentaschen der Bekleidung! Sie ersparen sich so Ärger, vor allem aber unnötige Lauferei und Kosten zum Ersatz der Dokumente.

Stadtzentrum – Feuerwehr löschte brennenden Papiercontainer

(He) Kurz vor 3 Uhr bemerkte am Mittwoch ein Wachmann am Seiteneingang der Kunstsammlungenn in der Straße der Nationen einen brennenden Papiercontainer. Der Mann alarmierte die Feuerwehr. Die Chemnitzer Berufsfeuerwehr löschte den Brand. Der Container wurde durch das Feuer zerstört. Ein Übergreifen der Flammen konnte verhindert werden. Der Schaden beträgt rund 600 Euro.

OT Altchemnitz – Radfahrer und Fußgänger kollidierten/Zeugen gesucht

(Fi) Am Dienstag, gegen 16.45 Uhr, bog ein Fahrradfahrer von der Gustav-Freytag-Straße nach links in die Reichenhainer Straße ab. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Fußgänger, der bei „Grün“ die Reichenhainer Straße in Richtung Annaberger Straße überquerte. Beide Beteiligte stürzten und gingen nach einem kurzen Gespräch ihrer Wege. Da beide der Meinung waren, unverletzt zu sein, tauschten sie auch keine Personalien aus. Erst später verspürte der 37-jährige Fußgänger Schmerzen und musste ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. Er gilt als leicht verletzt.
Die Unfallsachbearbeiter bitten, dass sich der Fahrradfahrer (30 bis 40 Jahre alt, blondes Haar; trug Fahrradhelm und hatte graues Fahrrad) unter Telefon
0371 387-495808 bei der Polizeidirektion Chemnitz meldet. Auch Zeugen, die Hinweise zur Identität des Fahrradfahrers geben können, werden gebeten, dies der Polizei mitzuteilen.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Mittweida

Mittweida – Unfall mit drei Pkw und einer Verletzten

(Fi) Der Fahrer (89) eines Pkw Opel war am Dienstag, gegen 16 Uhr, auf der Nordstraße in Richtung Südstraße unterwegs. Beim Überqueren der Neusorger Straße kollidierte der Opel mit einem vorfahrtberechtigten Pkw Audi (Fahrer: 41). Infolge des Zusammenstoßes wurde der Audi noch gegen einen Pkw Chevrolet geschoben. Die 38-jährige Fahrerin des Chevrolet erlitt dabei leichte Verletzungen. Auf insgesamt
ca. 14.000 Euro wurde die Höhe des Schadens an den drei Pkw geschätzt. Nachdem der Fahrer des Opel nach dem Unfall pflichtwidrig weitergefahren war, meldete er sich am frühen Abend bei der Polizei.

Revierbereich Rochlitz

Taura – Golf auf Abwegen

(Fi) Ein VW Golf machte sich am Dienstag, gegen 11 Uhr, auf einem Grundstück an der Hauptstraße selbstständig. Der Pkw rollte vom Grundstück über die Straße und wurde durch ein Bachgeländer gestoppt. An Pkw und Geländer entstand Sachschaden von jeweils ca. 2 000 Euro. Verletzte gab es nicht.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg
Gelenau – Werkzeug gestohlen

(TH) Werkzeugdiebe waren von Montagabend bis Dienstagvormittag in der Venusberger Straße zugange. Sie brachen auf der Ladefläche eines Kleintransporters eine Werkzeugkiste auf und nahmen einen Bohrhammer sowie ein Akkuschrauber-Set (beides der Marke „HILTI“) mit. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf kapp 2 000 Euro. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 100 Euro.

Gelenau – Einbrecher unterwegs

(TH) In der Nacht zum Dienstag waren Einbrecher in der Straße der Befreiung zugange. Sie hebelten ein Stahltor und eine Stahlgittertür auf und gelangten so in ein Vereinsgebäude. Im Inneren durchsuchten die Täter mehrere Räume sowie Schränke und versuchten einen Tresor aufzubrechen Sie entwendeten ein Luftgewehr sowie etwas Bargeld. Der Wert des Diebesgutes beträgt etwa 400 Euro. Der entstandene Sachschaden wird mit ungefähr 2 000 Euro beziffert.

Revierbereich Aue

Schneeberg – Mutmaßliche Schrottdiebe gestellt

(TH) Am Mittwoch wurde die Polizei gegen 2 Uhr zu einem Firmengelände in die Kobaltstraße gerufen. Eine Zeugin (Alter nicht bekannt) hatte zwei dunkle Gestalten mit Taschenlampen auf einem Firmengelände beobachtet und die Polizei informiert. Die alarmierten Beamten stellten wenige Minuten später zwei Männer (32, 33) an einem Schrottcontainer. Metallteile aus dem Container waren zum Abtransport bereitgelegt. In der Zufahrt zum Gelände hatten die Tatverdächtigen einen Pkw Renault abgestellt. Im Fahrzeug fanden die Beamten bereits verladene Metallteile aus dem Container sowie ein leeres Metallfass einer anderen Firma. Nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen wurden die Männer entlassen. Gegen sie wird wegen des Verdachtes des Diebstahls ermittelt.

Breitenbrunn – Schornsteinbrand

(TH) Feuerwehr und Polizei rückten am Dienstag, gegen 18 Uhr, zu einem Einsatz in die Neue Siedlung aus. In einem Einfamilienhaus war es zu einem Schornsteinbrand gekommen. Die örtlichen Feuerwehren waren mit 25 Kameraden im Einsatz. Es gab keine Verletzten. Sachschaden entstand nicht.

Zwönitz – Mit Gegenverkehr kollidiert

(Fi) Am Dienstag, gegen 18 Uhr, kam ein VW Golf auf der Hormersdorfer Straße im Ortsteil Günsdorf aus noch unklarer Ursache zu weit nach links und stieß mit einem entgegenkommenden VW T 5 zusammen. Der 76-jährige Fahrer des VW Golf und der 22-jährige Fahrer des VW T 5 blieben unverletzt. Der an den Fahrzeugen insgesamt entstandene Sachschaden wurde auf ca. 4 000 Euro geschätzt.

Revierbereich Marienberg

Marienberg – Renault gestohlen

(TH) In der Silberallee entwendeten Unbekannte am Dienstagabend, zwischen
20.30 Uhr und 22.30 Uhr einen roten Renault Twingo. Der Pkw mit Kennzeichen für den Erzgebirgskreis („ERZ-…“) hat einen Wert von ca. 7 000 Euro. Die Fahndung nach dem Renault wurde ausgelöst. Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes hat die Ermittlungen übernommen.

Marienberg – Spritzmaschine gestohlen

(TH) Eine blaue Farbspritzmaschine der Marke „Grago“ sowie mehrere Säcke Spachtelmasse stahlen unbekannte Täter von einer Baustelle in der Töpferstraße. Die Maschine war mit einer Kette gesichert. Der Tatzeitraum liegt zwischen dem
13. Februar und dem 17. Februar 2015. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf etwa
9 000 Euro.

Quelle: PD Chemnitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!