Information der Polizei Direktion Zwickau 17.02.2015 Teil 2

Information der Polizei Direktion Zwickau 17.02.2015 Teil 2

PKW prall gegen zwei Bäume in Remse
Polizei ermittelt Unfallverursacher

Zwickau, OT Schedewitz – (js) Rund 2.500 Euro Schaden hat ein 68-jähriger Autofahrer am Montagnachmittag auf dem Reuterweg hinterlassen. Er war mit seinem Peugeot beim Vorbeifahren mit einem geparkten Renault kollidiert. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, hatte der Mann seine Fahrt einfach fortgesetzt. Zeugen notierten sich das Kennzeichen und haben die Polizei gerufen. Die Beamten trafen den Verursacher dann in seiner Zwickauer Wohnung an. Dabei stellten sie fest, dass dieser wegen körperlicher Beeinträchtigungen gar nicht in der Lage war sein Fahrzeug sicher zu führen. Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie unerlaubten Entfernens vom Unfallort wurde erstattet und der Führerschein eingezogen.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Fassade mit Graffiti beschmiert

Plauen – (js) Die Außenwände eines Gebäudes in der Dobenaustraße haben Unbekannt in der Nacht zu Dienstag mit Farbe beschmiert. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf über 1.000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.
Zeugenhinweise bitte an das Revier in Plauen, Telefon 03741/ 140.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Diebe nehmen Betten mit
Reichenbach – (js) Am Mon

tagmittag haben Unbekannte aus den Auslagen des Dänischen Bettenlagers im Rewe-Center am Annenplatz fünf Bettdecken und vier Kopfkissen gestohlen. Der Stehlschaden beläuft sich auf über 2.000 Euro. Zugeschlagen haben die Diebe gegen 13 Uhr. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, jedoch noch keine heiße Spur.
Zeugenhinweise bitte an das Revier in Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Vorfahrt missachtet

Limbach – (js) Am Montagmorgen sind an der Einmündung Herlasgrüner Straße / S 297 zwei Autos zusammengestoßen. Die Schadenshöhe beläuft sich auf rund 4.500 Euro. Die Fahrerin (29) eines PKW Mitsubishi hatte beim Abbiegen die Vorfahrt eines Ford (Fahrer 30) nicht beachtet.
An Ampelkreuzung zurück gerollt

Treuen – (js) Am Montagmorgen sind 2.000 Euro Schaden entstanden, weil ein wegen Rotlicht der Ampel an der Kreuzung Rodewischer Straße / Perlaser Straße stehender PKW Hyundai plötzlich zurück gerollt und mit einem dahinter stehenden PKW VW kollidiert war. Offensichtlich war der Motor des Hyundai ausgegangen. Dessen Fahrer (69) hatte dies zu spät bemerkt und war ungewollt zurück gerollt. Auch das Hupen der Fahrerin (44) des Passat hatte den Aufprall nicht verhindern können.

Radfahrer bei Unfall verletzt

Klingenthal, OT Mühlleithen – (js) Ein 28-jähriger Radfahrer ist Montagnachmittag bei einem Unfall an der Einmündung Waldstraße / Hauptstraße schwer verletzt worden. Er hatte die Vorfahrt eines PKW Suzuki (Fahrerin 65) nicht beachtet und war ungebremst in dessen Beifahrerseite gekracht. Der Radler musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden summiert sich auf über 2.000 Euro.

Fahrer unter Drogen am Steuer

Rodewisch – (js) Ein 31-jähriger BMW-Fahrer wurde am Montagabend auf der Auerbacher Straße von der Polizei gestoppt. Da ein durchgeführter Drogentest bei dem Mann positiv ausfiel, war die Fahrt damit beendet. Anzeige wurde erstattet.

Teures Parken

Rodewisch – (js) Rund 3.000 Euro Schaden sind am Montagabend beim Einparken auf der Goethestraße entstanden. Wegen Eis auf der Parkfläche ist die Fahrerin (22) eines Ford dabei gegen einen abgestellten Opel gerutscht.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Hasen gestohlen

Zwickau – (js) Sechs Rassehasen im Wert von rund 300 Euro haben Unbekannte von einem Grundstück an der Industrierandstraße gestohlen. Die Täter hatten einen Maschendrahtzaun überstiegen und sind mit den Tieren verschwunden. Festgestellt und angezeigt wurde die Tat am Dienstagvormittag.

Polizei stoppt volltrunkene Autofahrerin

Zwickau – (js) Eine völlig betrunkene Autofahrerin hat eine Polizeistreife am Dienstagmorgen auf dem Römerplatz aus dem Verkehr gezogen. Die 39-jährige Frau saß mit 2,26 Promille hinter dem Steuer ihres VW Sirocco. Eine Blutentnahme wurde angeordnet, der Führerschein eingezogen und Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr erstattet.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Einbrecher in Fabrik

Glauchau, OT Jerisau – (js) Am Wochenende waren unbekannte Täter über ein gekipptes Fenster in das Firmengebäude der Hausschuhfabrik auf der Waldenburger Straße eingedrungen und in die Produktionshalle gelangt. Dort hebelten sie eine Tür zum Büro auf und entwendeten einen Computer, ein Fax-Gerät und ein schnurloses Telefon, nachdem sie den Raum durchwühlt hatten. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 1.200 Euro.

In Autohaus eingebrochen

Glauchau – (js) Unbekannte Täter haben am vergangenen Wochenende ein Autohaus an der Grenayer Straße heimgesucht. Sie hebelten die Stahlblechtür zum Außenöllager auf und entwendeten fünf rote Fässer á 200 Liter Neuöl verschiedener Sorten, zwei gelbe Fässer á 60 Liter mit Bremsflüssigkeit und ein graues Fass á 60 Liter mit Kühlerfrostschutzmittel. Die Fässer wurden vermutlich mit dem Hubwagen transportiert, welcher im Freigelände abgestellt war. Der Stehlschaden wird auf 4.100 Euro beziffert.

Wilde Mülldeponie

Niederfrohna – (js) Der Bürgerpolizist hat Montag bei einer Streifenfahrt auf der Ortsverbindungstraße von Niederfrohna nach Mühlau, kurz nach der Brücke der BAB 72 an einem Wirtschaftsweg wild abgelagerten Müll festgestellt. Dabei handelt es sich um handelsübliche blaue Müllsäcke, welche unter anderem mit altem Spielzeug, leeren Farbeimern und Malerwerkzeug, einen Gartendreizack und sowie Baumschnitt gefüllt waren. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Vorerst kümmert sich der Bauhof Niederfrohna um eine sachgemäße Entsorgung.

Bauwagen ausgebrannt

Oberlungwitz – (js) Am späten Montagnachmittag wurden die Kameraden der Feuerwehr Oberlungwitz zu einem Brand eines alten Bauwagens an der Nutzung gerufen. Vermutlich hatten Unbekannte den vermüllten Bauwagen in Brand gesteckt. Dieser brannte komplett aus, der Schaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro. Das Feuer wurde gelöscht und mittels eines Schaumteppichs gesichert, so dass keine Gefahr durch erneutes Aufflammen mehr bestand. Personen kamen nicht zu Schaden.
Zeugen und Geschädigte gesucht (s. MI 098/2015)

Limbach-Oberfrohna – (js) Zu den Garageneinbrüchen vom Wochenende in den Garagenhof am Friesenweg werden dringend die Eigentümer/ Geschädigten gesucht. Im Zuge der Ermittlungen wurden Fahrzeug- und Uniformteile in der näheren Umgebung aufgefunden, die vermutlich im Zusammenhang mit den Diebeshandlungen stehen könnten. Bei den Teilen handelt es sich um zwei rote Pkw-Türen und einer Motorhaube für einen VW Golf, ein Teil einer Rücksitzbank, Lautsprecherboxen und um diverse NVA Bekleidungsstücke.
Wer kann Angaben zur Herkunft oder den Besitzer dieser Gegenstände machen? Wem wurden diese Teile gestohlen? Wer kann Hinweise zu möglichen Tatverdächtigen geben?
Zeugen und Geschädigte melden sich bitte im Polizeirevier Glauchau unter 03763/ 640 oder im Polizeistandort Limbach-Oberfrohna unter 03722/ 8990

Quelle: PD Zwickau

Information der Polizei Direktion Dresden 17.02.2015

Information der Polizei Direktion Dresden 17.02.2015

Polizei19

Landeshauptstadt Dresden

Brand in Mehrfamilienhaus

Zeit: 16.02.2015, 16.00 Uhr bis 16.02.2015, 17.30 Uhr
Ort: Dresden-Striesen

Aus bislang unbekannter Ursache geriet an der Schandauer Straße ein Stromverteilerkasten im Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses in Brand. Infolgedessen kam es zu starker Qualmbildung im Kellerbereich. Der Verteilerkasten wurde erheblich beschädigt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bislang nicht bekannt. Personen wurden nicht verletzt. (re)

Wohnungseinbrüche

Zeit: 16.02.2015, 19.05 Uhr festgestellt
Ort: Dresden-Seevorstadt

Zwei Unbekannte drangen an der Räcknitzstraße gewaltsam durch ein Erdgeschossfenster in eine Wohnung ein. Im Inneren durchsuchten die Einbrecher die Räumlichkeiten und das Mobiliar. Zudem stellten sie mögliches Diebesgut zur Mitnahme bereit.
Noch bevor die Täter die Wohnung verlassen konnten, kamen die Mieter nach Hause. Dies bemerkten die Täter und flüchteten ohne Diebesgut.
Angaben zum Sachschaden liegen bislang nicht vor.

Zeit: 16.02.2015, 21.30 Uhr festgestellt
Ort: Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

An der Ermischstraße geriet eine weitere Wohnung geriet in das Visier von Einbrechern. Die Unbekannten verschafften sich durch ein angekipptes Fenster Zugang zu der Erdgeschosswohnung und durchsuchten in der Folge das Schlafzimmer. Letztlich stahlen sie einen Goldring im Wert von ca. 150 Euro. Der entstandene Sachschaden an einem Rollo beträgt 30 Euro. (re)

Die Polizei rät:
Schließen Sie beim Verlassen Ihrer Wohnung alle Fenster und Türen!
Ein gekipptes Fenster ist wie ein offenes Fenster!
Diebe benötigen nur wenige Sekunden, um ein gekipptes Fenster zu öffnen!

Baustelleneinbruch

Zeit: 29.01.2015, 19.00 Uhr bis 16.02.2015, 07.30 Uhr
Ort: Dresden-Südvorstadt

Unbekannte drangen auf bislang unbekannte Art und Weise in ein in Rekonstruktion befindliches Gebäude ein. Im Inneren stahlen die Diebe ein Schneidgerät für Hartschaumplatten im Wert von ca. 1.000 Euro. Sachschaden war nicht zu verzeichnen. (re)

Einbruch in Praxis

Zeit: 13.02.2015, 17.00 Uhr bis 16.02.2015, 07.00 Uhr
Ort: Dresden-Kaditz

Unbekannte hebelten an der Straße An den Hufen ein Fenster an der rückwärtigen Seite eines Gebäudes auf und gelangten so in eine Arztpraxis. Die Diebe durchsuchten im Anschluss die Räumlichkeiten, entwendeten nach ersten Erkenntnissen jedoch nichts. Der Sachschaden beträgt ca. 100 Euro. (re)

Versuchter Bäckereieinbruch

Zeit: 15.02.2015, 11.00 Uhr bis 16.02.2015, 05.30 Uhr
Ort: Dresden-Leubnitz Neuostra

Unbekannte hebelten an der Goppelner Straße an der Eingangstür einer Bäckerei. Den Dieben gelang es nicht, in das Geschäft einzudringen. Es entstand jedoch ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. (re)

Einbruch in Multicar

Zeit: 13.02.2015, 12.00 Uhr bis 16.02.2015, 10.00 Uhr
Ort: Dresden-Leuben

Unbekannte verschafften sich an der Sachsenwerkstraße Zugang zu einem Firmengelände. Dort schlugen sie die Seitenscheibe eines Multicar ein. In der Folge versuchten die Diebe durch Manipulation am Zündschloss das Fahrzeug zu entwenden, was nicht gelang. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro. (re)

Betrüger wollten Geld von 73-Jährigen

Zeit: 16.02.2015, gegen 16.15 Uhr
Ort: Dresden-Leuben

Am Montagnachmittag rief ein Unbekannter bei einem 73-Jährigen an und gab sich als Mitarbeiter der Deutschen Bank aus. Er offerierte dem Senior, dass ein Verrechnungsscheck über 27.500 Euro für ihn bereit liegt und er über eine Anwaltskanzlei in dessen Besitz käme.
Der Geschädigte rief daraufhin die benannte Anwaltskanzlei an, wobei die vermeintliche Mitarbeiterin der Kanzlei angab, den Verrechnungscheck gegen Zahlung von 300 Euro an den Geschädigten auszahlen zu wollen. Da der 73-Jährige den Verfahrensweg hinterfragte, brach die vermeintliche Mitarbeiterin das Gespräch ab. Es kam zu keiner Vermögensverfügung. (re)

Zeugen zu Exhibitionist gesucht

Zeit: 10.02.2015, 09.00 Uhr
Ort: Dresden

Am vergangenen Dienstag kam es zu einer exhibitionistischen Handlung im Bereich des Großen Gartens an der Stübelallee, bei der ein Tatverdächtiger (21) ermittelt werden konnte. Der 21-jährige Mann hatte sich vor zwei Frauen entblößt. Es werden nun diese beiden Frauen gesucht. Hierbei handelt es sich um eine Frau mit Kind und eine Joggerin.

Die Polizei fragt: Wer hat die Tathandlung beobachtet? Gesucht werden insbesondere die beiden genannten Zeuginnen. Hinweise werden bei der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (sz)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 16. Februar 2015 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 41 Verkehrsunfälle mit einer verletzten Person.

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Zeit: 12.02.2015, 13.45 Uhr
Ort: Dresden

Am vergangenen Donnerstag wurde eine Insassin einer Straßenbahn verletzt, als diese eine Notbremsung einleiten musste. Grund dafür war ein Lkw, welcher am Alberplatz aus der Geradeausspur unvermittelt nach links vor der Straßenbahn abbog. Der Lkw setzte seine Fahrt in Richtung Antonstraße fort, ohne anzuhalten. (sz)

Die Polizei fragt: Haben Sie den Unfall beobachtet? Können Sie Angaben zum Unfallhergang, zum Unfallfahrzeug oder zu dessen Fahrer machen? Hinweise werden bei der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (sz)

Geschädigte nach Unfall gesucht

Zeit: 16.02.2015, 12.40 Uhr
Ort: Dresden-Klotzsche

Am Montagmittag musste ein Bus der DVB an der Haltestelle Bahnhof Klotzsche eine Notbremsung vollziehen. Dabei verletzte sich ein weiblicher Fahrgast leicht. Nach der Erstversorgung entfernte sich die Geschädigte vom Ort, ohne ihre Personalien zu hinterlassen. Die Frau soll zwischen 50 und 60 Jahren alt sein. (sz)

Landkreis Meißen

Ladendieb gestellt

Zeit: 16.02.2015, 15.55 Uhr
Ort: Coswig

Gestern Nachmittag nahmen Beamte des Polizeireviers Meißen einen Ladendieb (28) vorläufig fest.

Der Mann wollte vier Dosen Bier aus einem Supermarkt an der Dresdner Straße entwenden. Die Marktleiterin hatte den Vorfall jedoch beobachtet und sprach den Mann an. Dieser setzte sich zur Wehr und wollte aus dem Laden flüchten. Mit Hilfe zweier Kunden konnte der Tatverdächtige bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Die Marktleiterin wurde leicht verletzt.
Gegen den 28-Jährigen wird jetzt wegen räuberischen Diebstahls ermittelt. (sz)

Radfahrer bei Verkehrsunfall verletzt – Zeugen gesucht

Zeit: 16.02.2015, gegen 15.45 Uhr
Ort: Meißen

Ein Radfahrer (56) beabsichtigte am Montagnachmittag aus Richtung der Brauhausstraße kommend über die Fabrikstraße über eine Einfahrt auf den Parkplatz des OBI-Baumarktes zu fahren. Ein aus der Ausfahrt kommender Pkw bog nach links in Richtung Kreisverkehr ab und erfasste den Radfahrer am Hinterrad. Dadurch stürzte der 56-Jährige. Der unbekannte Pkw fuhr weiter, ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen. Der Radfahrer verletzte sich bei dem Unfall leicht.

Die Polizei fragt: Haben Sie den Unfall beobachtet? Können Sie Angaben zum Unfallhergang, zum Unfallfahrzeug oder zu dessen Fahrer machen? Hinweise werden im Polizeirevier Großenhain und bei der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegengenommen. (re)

Pkw überschlug sich

Zeit: 16.02.2015, 08.00 Uhr
Ort: Riesa, Heydaer Straße

Eine Skodafahrerin befuhr mit ihrem Auto die S 87 in Richtung Poppitz. In einer Rechtskurve geriet sie mit ihrem Auto ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von etwa 5.000 Euro. Die Fahrerin blieb unverletzt. (sz)

Alkoholfahrer gestoppt

Zeit: 16.02.2015, 23.00 Uhr
Ort: Großenhain

Gestern Abend stoppten Beamte des Polizeireviers Großenhain einen VW Passat auf der Weßnitzer Straße. Bei der Kontrolle fiel den Polizisten ein starker Alkoholgeruch beim Fahrer (39) auf. Ein Alkoholtest bei dem 39-Jährigen ergab einen Wert von 1,20 Promille. Der Führerschein des Mannes wurde einbehalten und ein Blutentnahme veranlasst. (ml)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Pkw in Brand gesetzt

Zeit: 16.02.2015, 20.15 Uhr
Ort: Moritzburg, OT Steinbach

Unbekannte setzten gestern Abend einen Nissan Primera auf einem Feld bei Steinbach in Brand. Das Fahrzeug wurde komplett zerstört. Der Schaden beläuft sich auf rund 3.000 Euro.

Bei einer Überprüfung durch die Polizei stellte sich heraus, dass der Wagen als gestohlen gemeldet war. Unbekannte hatten das über zehn Jahre alte Auto Anfang Januar dieses Jahres in Dresden entwendet. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (ml)

Einbruch in Pflegeheim

Zeit: 15.02.2015, 20.45 Uhr bis 16.02.2015, 05.30 Uhr
Ort: Freital, OT Pesterwitz

Unbekannte sind in ein Pflegeheim an der Schön Aussicht eingebrochen. Die Täter hebelten mehrere Türen auf und durchsuchten die Räume. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Ob etwas entwendet wurde, ist derzeit nicht bekannt. (sz)

Einbruch in Gaststätte

Zeit: 15.02.2015, 23.30 Uhr bis 16.02.2015, 08.45 Uhr
Ort: Freital, OT Pesterwitz

Unbekannte drangen in den Gasthof auf dem Dorfplatz ein. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten und Behältnisse. Es entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. Zum Stehlschaden können noch keine Angaben gemacht werden. (sz)

Bauwagenbrand

Zeit: 16.02.2015, 13.40 Uhr bis 15.00 Uhr
Ort: Dippoldiswalde

Am Montag wurde auf der Nikolai-Ostrowski-Straße durch Unbekannte ein Bauwagen in Brand gesetzt. Dieser wurde durch das Feuer vollständig zerstört. Der Sachschaden ist bislang nicht bekannt. (sz)

Gefährdung des Straßenverkehrs

Zeit: 17.02.2015, 00.30 Uhr bis 00.50 Uhr
Ort: Dippoldiswalde, OT Ulberndorf

In der vergangenen Nacht wollten Beamte des Polizeireviers Dippoldiswalde einen VW Golf auf der B170 in Ulberndorf kontrollieren. Der Fahrer gab jedoch Gas und entzog sich der Kontrolle. In einer Rechtskurve kam der Golf von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrzeugführer (37) sowie sein Begleiter blieben unverletzt. Die Kontrolle ergab, dass der Fahrer unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Es wird geprüft, ob der 37-Jährige im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. (sz)

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Zeit: 07.02.2015, 23.00 Uhr bis 13.02.2015, 08.00 Uhr
Ort: Freital, OT Hainsberg

Vergangene Nacht kam es auf der Dresdner Straße zu einem Verkehrsunfall. Ein blauer VW Golf wurde durch ein unbekanntes Fahrzeug, vermutlich beim Ein- oder Ausparken, beschädigt. Im Anschluss verließ der Unfallverursacher unerlaubt die Unfallstelle. Am VW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Die Polizei fragt: Haben Sie den Unfall beobachtet? Können Sie Angaben zum Fahrer des Unfallfahrzeuges oder zu dessen Fahrzeug machen? Hinweise werden bei der Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder beim Polizeirevier Dippoldiswalde entgegengenommen. (sz)

Zwei Autos gestohlen

Zeit: 14.02.2015, 12.00 Uhr bis 16.02.2015, 07.00 Uhr
Ort: Neustadt i. Sa.

Am vergangenen Wochenende haben Unbekannte zwei Fahrzeuge vom Gelände eines Autohauses an der Bischofswerdaer Straße gestohlen. Bei den entwendeten Autos handelt es sich um einen roten Ford Focus sowie einen organgefarbenen Ford Fiesta – beide neuwertig. Bei einem weiteren Ford Focus wurde das Türschloss aufgebrochen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 40.000 Euro. (ml)

Quelle: PD Dresden

Termine des Chemnitzer FC 17.02.2015

Termine des Chemnitzer FC 17.02.2015

Chemnitzer_FC_Logo_neu.svgchemnitz

Ticket-Vorverkauf für das Heimspiel gegen Borussia Dortmund II startet

Der Vorverkauf für das nächste Heimspiel gegen Borussia Dortmund II (Spieltermin: 28.02.15, 14.00 Uhr) beginnt am Dienstag, den 17.02.15.

Tickets sind im CFC-Fanshop City (Öffnungszeiten: Di. – Fr. 13.00 bis 18.00 Uhr), im Treffpunkt Morgenpost im Rosenhof, in allen BLICK- & Freie Presse-Shops, unter www.chemnitzerfc.de sowie allen weiteren bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.
Kartenvorverkauf für das Auswärtsspiel in Rostock beginnt
Für das Auswärtsspiel beim F.C. Hansa Rostock am Samstag, den 07.03.15, 14.00 Uhr bietet der CFC-Fanshop City ebenfalls ab dem heutigen Dienstag, den 17.02.15, einen Kartenvorverkauf an (Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag: 13.00 – 18.00 Uhr).
Die Tickets sind, sofern verfügbar, bis einschließlich Donnerstag, den 05.03.15, im CFC-Fanshop City erhältlich.

Ticketpreise:
Gästekarten, Stehplatz: 13,00 Euro
Gästekarten, Stehplatz Ermäßigt: 10,00 Euro
(Ermäßigungsberechtigt sind: Schüler, Studenten bis 26 Jahre und Schwerbehinderte)
Alle Preise jeweils inkl. 1€-VVK-Gebühr.

Hallenturnier um den „Pokal des Klinikums Chemnitz“

Am Sonntag, den 22.02.15, läuft von 09.00 bis 16.30 Uhr in der Hartmann-Halle das seit 12 Jahren in Zusam-menarbeit mit der Klinikum Chemnitz gGmbH organisierte Turnier für D-Junioren um den „Pokal des Klini-kums Chemnitz“. Teilnehmer sind u.a. Mannschaften aus Bayern, Berlin und namhaften mitteldeutschen Vereinen.

Trainingsplan der 1. Mannschaft für die verbleibende 08. Kalenderwoche:

Dienstag: 09.30 Uhr Treff Mittwoch: 09.30 Uhr Treff
10.00 Uhr Mannschaftstraining 10.00 Uhr Mannschaftstraining
14.00 Uhr Treff
14.30 Uhr Mannschaftstraining
Regeneration
Donnerstag: 10.00 Uhr Treff Freitag: 19.00 Uhr Punktspiel gegen die
10.30 Uhr Mannschaftstraining SpVgg Unterhaching
12:30 Uhr Essen
13:30 Uhr Abfahrt nach Unterhaching
Samstag: 09.30 Uhr Treff Sonntag: Frei
10.00 Uhr Mannschaftstraining
Regeneration

Ergebnisse vom Wochenende:

U23-Mannschaft: Chemnitzer FC – 1. FC Lok Leipzig 2:1 (1:0)
Die beiden Treffer für den Chemnitzer FC erzielte Markus Ziereis (33. und 85.).
Weitere Spieltermine in dieser Woche:
B-Junioren: Sonntag, 22.02.2015, Anstoß: 12.00 Uhr, Rasenplatz, Stadion Hundshübe
Punktspiel FC Erzgebirge Aue – Chemnitzer FC

Quelle: Chemnitzer Fußballclub e. V.

Bundespolizei- vermeintliche Diebe gestellt

Bundespolizei- vermeintliche Diebe gestellt

Bundespolizei

Vermeintliche Diebe gestellt

Görlitz/ Hagenwerder (ots) – Am 16.02.2015 gegen 06:10 Uhr kontrollierte eine Streife der gemeinsamen Einsatzgruppe Oberland am Grenzübergang in Hagenwerder einen PKW Opel Astra mit polnischen Kennzeichen. Im Fahrzeug befanden sich zwei polnische Staatsbürger im Alter von 26 und 33 Jahren, die bereits wegen Diebstahlsdelikten polizeilich in Erscheinung getreten sind. Bei der Nachschau im Fahrzeug konnten Gummihandschuhe, Staubsaugerzubehör sowie ein Wagenheber aufgefunden werden. Im Kofferraum lag eine Dieselpumpe, ein Staubsauger sowie Werkzeug. Auf der Rücksitzbank lag ein blauer Müllsack, darin befanden sich ein Schlauchboot mit Paddel sowie eine Plastiktüte mit diversen Weihnachtsartikeln. Ein durchgeführter Drogentest ergab, dass der Fahrer das Fahrzeug unter Einfluss von Amphetaminen führte. Wegen des Verdachts strafbarer Handlungen, wie Diebstahl und des Fahrens unter Drogeneinfluss werden nun Ermittlungen aufgenommen. Beide Personen wurden zur Durchführung weiterer erforderlicher Maßnahmen zum Polizeirevier Görlitz verbracht, dieses übernimmt zuständigkeitshalber die weiteren Ermittlungen.

Quelle: Bundespolizeiinspektion Ebersbach

Ray Wilson & Franziska Troegner in Bad Elster

Ray Wilson & Franziska Troegner in Bad Elster

Franziska Troegner 2015 - Silvia von Eigen

Ray Wilson & Franziska Troegner!

Bad Elster/CVG. Die Narren verlassen die Straßen, die Reste der Kamelle wurde aufgekehrt. Die einen beginnen die Fastenzeit und die anderen warten auf den nächsten Fasching. In diesem Spannungsfeld präsentiert die Kultur- und Festspielstadt Bad Elster ihre Kulturzeit auf der historischen Festspielmeile der kurzen Wege, ohne lange Wartezeit. Hier also unsere spannenden Kulturzeiten in der Woche vom 23. Februar bis 1. März:

Am Dienstag, den 24. Februar präsentiert der Liedermacher, Interpret und Musiker Ludwig Müller um 19.30 Uhr eine Auswahl der schönsten Lieder von Reinhard Mey in der KunstWandelhalle Bad Elster. Die besten Geschichten schreibt das Leben, denn es ist voller Humor und all den ewig kleinen Tücken, die uns tagtäglich begleiten. Aus dieser Vielfalt schöpft Reinhard Mey seine Ideen. „Über den Wolken“ und doch mit den Beinen auf der Erde, immer mit einem Augenzwinkern und dem Eindruck, alles so oder so ähnlich selbst schon einmal erlebt zu haben. Genau diesen Zauber und diese Kraft seiner Chansons präsentiert voller Leidenschaft der talentierte Ludwig Müller, der schon früh seine Leidenschaft für die Gitarre und den Gesang entdeckte und neben seinem Beruf als Steinmetz auszuleben begann.

Ray Wilson, der Ex-Sänger von GENESIS, präsentiert am Freitag, den 27. Februar um 19.30 Uhr mit seinem Quintett die größten Hits der Bandgeschichte im König Albert Theater. Mit seinem Projekt „GENESIS Classic“ erfüllt sich der Schotte einen ganz persönlichen Traum: die erfolgreichen Hits von GENESIS auf großer Bühne in Originalversion „unplugged“ zu spielen. Im Repertoire hat Ray Wilson selbstverständlich alle Hits wie „Follow You, follow me“, „No Son of Mine“, „Not about us“ oder den Welthit „I can‘t dance“ – aber auch Solo-Hits von seinen ehemaligen Bandkollegen Peter Gabriel („Solsbury Hill“), Mike & the Mechanics („Another Cup of Coffee“) und Phil Collins („Another Day in Paradise“). Ray Wilson, der vom „Classic Rock Magazin“ als einer der erstklassigen Sänger Großbritanniens ausgezeichnet wurde, ist bekannt für seine starke Bühnenpräsenz und begeisternden Auftritte. „GENESIS Classic“ verspricht so ein einzigartiges Konzerterlebnis im Zeichen glänzender Popmusik – im einzigartigen Ambiente des König Albert Theaters!

TIPP DER WOCHE:
Am Samstag, den 28. Februar präsentiert Publikumsliebling Franziska Troegner um 19.30 Uhr im König Albert Theater Bad Elster ihr neues Programm „Hast Du eben was gesagt, Schatz?” als buntes Bündel von Kabarettszenen einer Ehe. In der Ehe erlebt keine Frau was sie erwartet und kein Mann erwartet, was er erlebt! Ihre zahllosen Erfahrungen, aus erster und zweiter Hand erworben, hat die beliebte Schauspielerin Franziska Troegner nun gebündelt. In ihrem neuen Programm besingt und bespricht sie in schillernden Farben den facettenreichen Weg von: “Ich Dich auch” zu: “Du mich auch”. Dazu gehören natürlich auch Pretiosen der literarischen Kabarettautoren Kurt Tucholsky, Friedrich Holländer, Georg Kreisler, Hugo Wiener oder Karl Farkas, der meinte: “Man heiratet mangels Erfahrung, man läßt sich scheiden mangels Geduld und heiratet wieder mangels Gedächtnis.” Seit mehr als 40 Jahren steht Franziska Troegner auf der Bühne und vor der Kamera. Angefangen von klassischen Brecht – Rollen bis zu “Hilde Backe” und “Gertrud Hinnerksen” hat sie nichts ausgelassen, was sich ihr an saftigen Ehe-Frauenrollen bot.

Am Sonntag, den 1. März öffnet sich um 15.00 Uhr der Vorhang für die „Große Johann-Strauß-Gala“ im König Albert Theater Bad Elster. Diese spritzig arrangierte Produktion mit dem Chursächsischen Hofballverein und dem Chursächsischen Salonorchester präsentiert dabei im prachtvollen Ambiente des König Albert Theaters wieder ein unterhaltsames musikalisch-tänzerisches Potpourri im Glanze der großen Melodien von Johann Strauß. Auf dem Programm der musikalischen Reise im König Albert Theater stehen wieder zahlreiche Weltklassiker der Strauß-Dynastie: Neben dem berühmten Walzern „Rosen aus dem Süden“ und „Wein, Weib und Gesang“, dem „Egyptischen“ und dem „Persischen Marsch“ zeigen auch die Polkas „Unter Donner und Blitz“ oder „Feuerfest“ sowie der schwungvolle „Cachucha-Galopp“ die Vielfalt der Kompositionskunst in der Strauß-Familie. Die dazu hinreißend inszenierten Choreographien des Chursächsischen Hofballvereins geben der „Großen Johann-Strauß-Gala“ in Bad Elster dabei die besondere und reizende Note, welche beim spritzigen „Can Can“ oder dem feurigen „Säbeltanz“ ihren Höhepunkt erreicht. Abgerundet wird das bunte Programm durch heiter-feurige Orchesterwerke des Chursächsischen Salonorchesters.

Abgerundet wird das winterliche Kulturprogramm in der Kultur- und Festspielstadt Bad Elster mit verschiedenen Kammermusikprogrammen von Ensembles der Chursächsischen Philharmonie und Folklore-Konzerten mit Orchestern der Musikregion Vogtland. Die Veranstaltungen können selbstverständlich jederzeit mit Rahmenprogrammen aus Erholung & Kulinarium kombiniert werden. Karten für die Veranstaltungen und alle Infos zum Aufenthalt gibt es täglich von 10.00 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 18.00 Uhr in der Touristinformation Bad Elster im Königlichen Kurhaus unter 037437/ 53 900 oder per E-Mail unter touristinfo@badelster.de

VORSCHAU BAD ELSTER:

FR 06.03. | 19.30 Uhr | König Albert Theater
MAGDEBURGER ZWICKMÜHLE: »Erspart uns Eure Zukunft?«
politisch-satirisches Kabarett

SA 07.03. | 19.30 Uhr | König Albert Theater
HELLMUTH KARASEK: »Soll das ein Witz sein?«
Humorvolle Lesung

SO 08.03. | 15.00 Uhr | König Albert Theater
»BEST OF BROADWAY« Große Musicalrevue

Quelle: Chursächsische Veranstaltungs GmbH