Eispiraten mit Pflichtsieg gegen Kaufbeuren

Eispiraten

Eispiraten mit Pflichtsieg gegen Kaufbeuren

Westsachsen bezwingen Schlusslicht mit 5:2

Die Eispiraten Crimmitschau haben gegen das Tabellenschlusslicht aus Kaufbeuren einen Arbeitssieg errungen. Nach frühem Rückstand konnten die Eispiraten die Partie im 1. Drittel zunächst ausgleichen und erarbeiteten sich in der Folge einen Vorsprung, den das Team von Eispiraten Coach Chris Lee bis zum Ende behaupten konnte. Besondere Freude herrschte nach der Begegnung bei Verteidiger Jan Tramm, dem mit dem Treffer zum zwischenzeitlichen 4:1 das erste Profi-Tor seiner Karriere gelang.
Die Eispiraten kamen zunächst recht gut in die Partie, mussten in der 7. Spielminute aber dennoch das erste Gegentor hinnehmen. Direkt nach dem Ende einer Strafzeit kann Kaufbeuren den Puck mit einem Schuss flach ins linke Eck zirkeln. Nach dem 0:1 brauchten die Hausherren zunächst einen Moment, bis in der 12. Minute der Ausgleich gelang. Matt MacKay und Marvin Tepper setzten gut nach und bauten Druck auf die Verteidigung der Joker auf. Die Folge ist der Puckgewinn, den die Crimmitschauer klever ausnutzen können. Martin Heinisch steht im Slot genau richtig und kann den Puck rechts in die Maschen befördern. Nur 127 Sekunden später dürfen die 1.768 Fans im Stadion erneut jubeln. In Überzahl sorgt Marvin Tepper mit einem Weitschuss für die Führung seines Teams. Mit dem Spielstand von 2:1 verabschiedeten sich beide Teams dann auch in die 1. Pause.
Das Mitteldrittel beginnt mit viel Druck der Gäste. Kaufbeuren setzte die Abwehr der Eispiraten unter Druck und erspielte sich Phasenweise ein Übergewicht. Mit vereinten Kräften und einem starken Keeper Ryan Nie zwischen den Pfosten können die Westsachsen einen Gegentreffer verhindern und setzen kurz vor der 2. Unterbrechung noch einen weiteren Nadelstich. Ein Konter, der durch einen langen Pass von Alex Hutchings eingeleitet wird, entwickelt sich zum Alleingang für Eric Lampe, der im direkten Duell mit dem Torwart als Sieger hervor geht.
Mit 3:1 gehen beide Teams in die letzten 20 Minuten, wo die Joker aus Kaufbeuren nochmals ihr Heil in der Offensive suchen. Erneut gelingt es den Eispiraten aber ein Gegentor zu verhindern. In der 52. Minute bauen die Hausherren den Vorsprung dann nochmals aus. Jan Tramm kann nach Querpass den Puck in die Maschen zirkeln. Der 19-jährige Verteidiger wird von seinen Teamkollegen im Anschluss ausgiebig beglückwünscht, ist ihm mit dem 4:1 doch der 1. Treffer in seiner Profikarriere gelungen. Bis zum Ablauf der regulären Spielzeit kann der ESV Kaufbeuren zwar zwischenzeitlich auf 4:2 verkürzen, direkt im Gegenzug stellt Matthias Forster mit seinem Tor des Abends aber den alten Abstand wieder her. Somit können die Eispiraten am Ende einen Arbeitssieg gegen das Tabellenschlusslicht feiern und zeigen eine kleine Reaktion auf die deutliche Niederlage in Frankfurt.

Ergebnis: 5:2 (2:1,1:0,2:1)

0:1 Rob Kwiet (Daniel Oppolzer, Michael Kreitl) 6:07
1:1 Martin Heinisch (Marvin Tepper, Matthew MacKay) 11:42
2:1 Marvin Tepper (Überzahl-Tor) (André Schietzold, Matthias Forster) 13:49
3:1 Eric Lampe (Ryan Nie, Alexander Hutchings) 37:58
4:1 Jan Tramm (Matthew MacKay, Martin Heinisch) 51:20
4:2 Rob Kwiet (Überzahl-Tor) (Matthias Bergmann, Michael Kreitl) 54:25
5:2 Matthias Forster (Daniel Bucheli, André Schietzold) 55:39
Zuschauer: 1.768

Quelle: Eispiraten Crimmitschau