DE_teaser_x_x_0

WARNLAGEBERICHT für Sachsen

 ausgegeben vom Deutschen Wetterdienstam Donnerstag, 12.02.2015, 10:30 Uhr

 Meist heiter und trocken. Nachts leichter Frost und Glätte, örtlich Nebel. Allmählich aufkommender Böhmischer Wind.

 Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Freitag, 13.02.2015, 10:30 Uhr:

 Unter Hochdruckeinfluss herrscht meist ruhiges Wetter in Mitteldeutschland.

 Heute lebt der Südostwind vor allem in den ostsächsischen Flusstälern als Böhmischer Wind böig auf und erreicht Spitzen bis 60 km/h (Bft 7).

In der Nacht zum Freitag kommt es verbreitet zu leichtem Frost zwischen 0 und -3 Grad, im Gebirge örtlich auch zu mäßigen Frost bis

-6 Grad. Gebietsweise bildet sich dichter Nebel mit Sichtweiten unter

150 m, der sich am Freitagvormittag nur zögernd auflöst. Dadurch kommt es streckenweise zu Reifglätte. Im Bergland kann es außerdem Glätte durch Überfrieren von Tauwasser geben. Der Böhmische Wind flaut kaum ab, sodass vor allem in den ostsächsischen Flusstälern weiterhin mit einzelnen Böen bis 60 km/h (Bft 7) zu rechnen ist.

 Quelle: Deutscher Wetterdienst

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!