Polizei22Stadtgebiet Leipzig

Kellereinbrecher am Werke

Ort: Leipzig-Leutzsch, Blüthnerstraße
Zeit: 11.02.2015, zwischen 10:00 Uhr und 11:00 Uhr

Unbekannte Täter waren im Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses. Sie öffneten dort gewaltsam drei Vorhängeschlösser, steckten diese ein und stahlen aus den Kellerboxen diverse Werkzeuge, wie eine Bohrmaschine, einen Akkuschrauber, einen Werkzeugkoffer, diverse Schlüsselsätze sowie ein Mountainbike, eine Luftdruckpistole und drei Briefmarkenalben im Gesamtwert von über 1.700 Euro. Anzeige hatten die Geschädigten (m.: 17, 37, 43) erstattet. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Ladendieb mit „Großeinkauf“

Ort: Leipzig-Grünau, Stuttgarter Allee
Zeit: 11.02.2015, gegen 14:30 Uhr

Bepackt mit 31 Päckchen Kaffee zweier unterschiedlicher Marken sowie sechs Flaschen Hochprozentigen im Wert von 245 Euro wollte sich ein Ladendieb aus dem Staub machen. Doch der Ladendetektiv hatte es beobachtet. Er hielt den Mann, einen 30-jährigen Leipziger, fest, verlangte dessen Ausweis und stellte die gestohlenen Waren sicher. Nach dem Feststellen seiner Personalien verließ der Mann den Einkaufsmarkt, ließ jedoch sein Dokument zurück. Die über den Sachverhalt informierten Beamten übergaben den Personalausweis einer Bekannten. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Diebstahl eingeleitet. (Hö)

Fahrzeugbrand

Ort: Leipzig/OT Kleinzschocher, Ruststraße/Eythraer Straße
Zeit: 11.02.2015, 22:00 Uhr

Nichts Schlechtes ahnend stellte eine Leipzigerin ihr Fahrzeug auf einem Privatgelände in der Eythraer Straße am Mittwochnachmittag ab. Als sie zum Fahrzeug zurückkehrte, sah sie, dass ein ebenfalls abgestellter Transporter Mercedes Vito brannte. Sie rief die Feuerwehr. Diese löschten den Brand. Das Fahrzeug war aber im vorderen Bereich stark beschädigt. Auch zwei weitere abgestellte Fahrzeuge wurden durch die Hitzewirkung in Mitleidenschaft gezogen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Die Brandursache muss nun ermittelt werden. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. (BA)

Handy ist beliebte Beute bei Räubern

Ort: Leipzig; OT Neustadt-Neuschönefeld, Kohlgartenstraße
Zeit: 11.02.2015, 23:30 Uhr

Ort: Leipzig; OT Volkmarsdorf, Eisenbahnstraße
Zeit: 11.02.2015, 15:30 Uhr

Nach wie vor ist das teure Smartphone beliebte Beute bei Räubern. Am Mittwoch weckte das Lieblingsspielzeug vieler Leipziger gleich zwei Mal Begehrlichkeiten bei Personen, die es sich auf unrechtmäßige Weise zu erlangen versuchen. In der Kohlgartenstraße wurde gegen 23:30 Uhr ein 19–Jähriger, der im Gehen sein Handy bediente, von einem Unbekannten angesprochen und auf den Hinterkopf geschlagen. Der fremde Vermummte verlangte die Herausgabe des Telefons und mitgeführten Bargeldes. Der Ausgeraubte übergab einen mittleren zweistelligen Bargeldbetrag, worauf sich der Räuber mit einem Fahrrad entfernte. Zuvor am Nachmittag gegen 15:30 Uhr wurde einem Fußgänger das Telefon beim Telefonieren durch einen vorbeifahrenden Radfahrer entrissen. Bevor der 32–jährige Eigentümer reagieren konnte, war der Räuber über alle Berge. (BA)

Landkreis Leipzig

Tresor aufgebrochen

Ort: Markkleeberg, Koburger Straße
Zeit: 12.02.2015, gegen 03:30 Uhr

Durch gewaltsames Öffnen zweier Türen gelangte ein Einbrecher in eine Bäckerei. Er hatte es auf ein Büro abgesehen. Dort durchwühlte er das Mobiliar und brach anschließend einen Tresor auf. Daraus stahl er Bargeld in Höhe einer dreistelligen Summe. Zudem hinterließ er Sachschaden, der ebenfalls im dreistelligen Bereich angesiedelt ist. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann sachdienliche Hinweise geben? Zeugen melden sich bitte beim Polizeirevier Südost, Richard-Lehmann-Straße 19 in 04177 Leipzig, Tel. (0341) 3030 -100. (Hö)

Glimmstängel gestohlen

Ort: Pegau, Carsdorfer Straße
Zeit: 12.02.2015, gegen 01:00 Uhr

Ein unbekannter Täter öffnete gewaltsam eine Tür vom Vorraum eines Einkaufsmarktes. Anschließend schob er das Rolltor nach oben. Danach brach er einen Zigarettenbehälter auf und stahl daraus Zigaretten in noch unbekannter Anzahl. Ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes hatte den Einbruch bemerkte und sofort die Marktleiterin (49) und die Polizei gerufen. Die Höhe des Gesamtschadens ist noch unklar. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Einbruch in ein Einfamilienhaus

Ort: Belgern-Schildau, OT Mahitzschen
Zeit: 11.02.2015, 05:00 Uhr – 20:00 Uhr

Unbekannter Täter drang gewaltsam durch das Aufhebeln eines Fensters im Erdgeschoss in das Einfamilienhaus ein. Er dursuchte sämtliche Räume und Behältnisse. Der 49-jährige Eigentümer konnte bisher nicht feststellen, dass etwas entwendet wurde. Die Überprüfungen dazu sind aber noch nicht abgeschlossen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro. (Vo)

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Radfahrer verunglückt

Ort: Leipzig; OT Volkmarsdorf, Eisenbahnstraße/ Hildegardstraße
Zeit: 11.02.2015, 21:30 Uhr

Am Mittwochabend stürzte ein Radfahrer schwer auf der Eisenbahnstraße. Er fuhr auf dem Gehweg und wollte die Hildegardstraße überqueren. Dabei kam er am Bordstein ins Straucheln und stürzte auf den Kopf. Einen schützenden Helm hatte er nicht getragen. Mit Kopfverletzung und nicht ansprechbar wurde er ins Krankenhaus gebracht und dort stationär behandelt. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei erhebliche technische Mängel am Fahrrad fest. Die hintere Bremse war ohne Funktion, die Vorderbremse bremste nur einseitig. Licht hatte das Rad auch nicht. Außerdem berichteten Zeugen von einer äußerst wackeligen Fahrweise des Verunfallten. Er müsse wohl „einiges getankt haben“. Die Beamten begaben sich daraufhin ins Krankenhaus. Bei dem Gestürzten wurde starker Alkoholgeruch festgestellt. Eine Blutentnahme wurde veranlasst. Die Blutuntersuchung wird nun Aufschluss über die mögliche Unfallursache geben. Möglicherweise muss sich der 57–Jährige wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (BA)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!