Lehrstunde für Tannert auf Schnee und Eis

Presse_2Bei schwierigen Bedingungen zum Auftakt der ERC Junior Championship fuhr Julius Tannert erstmals auf losem Untergrund und zieht trotz eines zwischenzeitlichen Ausfalls ein positives Fazit.

Für Julius Tannert aus Zwickau im Opel ADAM R2 war die Rallye im lettischen Liepaja absolutes Neuland und die erste Möglichkeit sich auf dem unbekannten Geläuf auszuprobieren. Gemeinsam mit Co-Pilotin Jennifer Thielen konnte Tannert wertvolle Erfahrungen sammeln. Ein Defekt am ersten Tag verhinderte jedoch eine Platzierung in den Top-10 der 17 gestarteten Junioren. Nach dem
Re-Start konnte sich das Team weiter steigern und erreichte das Ziel der Rallye am Sonntagabend. Trotz der Probleme blickt Tannert positiv auf die Rallye zurück:

„Diese Erfahrung war komplett neu für mich, aber wir konnten viel lernen und uns an das Auto gewöhnen. Ich möchte darauf aufbauen und mich in Zukunft intensiver mit dem Fahren auf Schotter und Schnee beschäftigen. Bei den nächsten Läufen auf Asphalt möchten wir wieder um vordere Plätze mitkämpfen.“

Presse_1
Der nächste Start für Tannert in der FIA ERC Junior Championship ist am 3./4. April im nordirischen Belfast.

Quelle: Julius Tannert