PolizeiMetalldieb gefasst

Görlitz, Rauschwalder Straße

09.02.2015, 12:50 Uhr

Ein aufmerksamer Kraftfahrer beobachtete Montagmittag in Görlitz aus seinem Auto heraus, wie ein Mann an der Rauschwalder Straße an einem Haus metallene Fensterbänke abmontierte und auf sein Fahrrad lud. Der Zeuge rief die Polizei. Eine Streife des örtlichen Reviers stellte den 51-jährigen Dieb kurze Zeit später und nahm ihn vorläufig fest. Die Information des Autofahrers kam zur rechten Zeit, der Radfahrer wollte gerade losfahren. Die Polizei bedankt sich für den schnellen Zeugenhinweis. (pk)

Autobahnpolizeirevier Bautzen

Auto überschlagen

BAB 4, Dresden – Görlitz, unweit der Rastanlage Oberlausitz-Süd

10.02.2015, 02:10 Uhr

In der Nacht zu Dienstag ist auf der BAB 4 unweit der Rastanlage Oberlausitz-Süd ein Fahranfänger verunfallt. Der 18-Jährige war mit einem Fiat in Richtung Görlitz unterwegs, als er gegen 02:10 Uhr aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Der Pkw krachte in die Leitplanke, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der junge Mann wurde schwer verletzt in ein Klinikum gebracht. Der Sachschaden an dem Auto und der Leitplanke belief sich auf etwa 7.500 Euro. (tk)

Mit Haftbefehl gesucht

BAB 4, Görlitz – Dresden, Anschlussstelle Görlitz

09.02.2015, 07:30 Uhr

Eine Streife der Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf hat am Montagmorgen an der Anschlussstelle Görlitz einen Mercedes gestoppt und die Insassen kontrolliert. Darunter war auch ein 59-Jähriger, der von der brandenburgischen Justiz bereits per Haftbefehl gesucht wurde. Der Mann wurde im Anschluss einem Haftrichter vorgeführt und der Justiz übergeben. (tk)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Graffiti im Stadtgebiet

Bautzen, Schulstraße, Kurt-Pchalek-Straße, Kornmarkt, Schäfferstraße

04.02.2015 – 09.02.2015

Gleich an mehreren Stellen haben Schmierfinken im Stadtgebiet von Bautzen in den vergangenen Tagen ihre Spuren hinterlassen. Türen und Wände von Mehrfamilienhäusern an der Schul- und der Pchalekstraße wurden beschmiert. Auch an Gebäuden am Kornmarkt und an der Schäfferstraße fanden sich die Kritzeleien. Noch ist der entstandene Schaden nicht beziffert. Die Polizei ermittelt. (pk)

Fahrrad gestohlen

Bautzen, Erich-Weinert-Straße

31.01.2015 – 07.02.2015

In der Zeit zwischen dem 31. Januar und dem 7. Februar 2015 verschwand aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses an der Weinertstraße in Bautzen ein Fahrrad. Das schwarze 29-Zoll Mountainbike „Black Forrest“ vom Hersteller Focus war mit einem Spiralschloss an einem Fahrradständer angeschlossen gewesen. Der Wert des Fahrrades betrug etwa 600 Euro. (tk)

Unter Alkoholeinfluss unterwegs

Pulsnitz, Bachstraße

09.02.2015, 18:10 Uhr

Beamte des Polizeireviers Kamenz kontrollierten am Montagabend in Pulsnitz den Fahrer eines VW Golf. Dabei stellten sie fest, dass der 27-Jährige nicht mehr nüchtern am Steuer saß. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,7 Promille. Gegen den Mann wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen eines Verstoßes gegen die 0,5 Promille-Grenze eingeleitet. Ihn erwarten ein Bußgeld von 500 Euro, zwei Punkte in der Flensburger Kartei sowie ein Monat Fahrverbot. (ts)

Verkehrsunfall an gleichrangiger Kreuzung

Radeberg, Neckargemünder Straße/Garchinger Straße

09.02.2015, 07:40 Uhr

Die Vorfahrtsregel Rechts vor Links hat am Montagmorgen ein Lkw-Fahrer in Radeberg missachtet. Der 28-Jährige befuhr die Neckargemünder Straße. In Höhe der Kreuzung Garchinger Straße übersah er offenbar einen von rechts kommenden und vorfahrtsberechtigten VW Transporter (Fahrerin 57). Es kam zum Zusammenstoß, bei dem beide Fahrer unverletzt blieben. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von geschätzten 2.500 Euro. (ts)

Sehr spezielle Diebesbeute

Laußnitz, Würschnitzer Straße

06.02.2015, 15:00 Uhr – 09.02.2015, 10:25 Uhr

Im Verlauf des vergangenen Wochenendes sind in Laußnitz Diebe auf sehr spezielle Beute aus gewesen. Die Unbekannten hatten sich Zutritt zu einem Betriebsgelände an der Würschnitzer Straße verschafft. Dort stahlen sie 21 Silovibratoren, sogenannte Rüttler, die in Silos verbaut werden und den Vorschub des Schüttgutes sicherstellen. Auch sechs Motoren, die an den Standsilos zum Einsatz kommen, verschwanden spurlos. Den Wert der Beute bezifferte ein Verantwortlicher mit etwa 11.600 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)

Unfallort unerlaubt verlassen

Hoyerswerda, Claus-von-Stauffenberg-Straße

09.02.2015, 07:45 Uhr

Ein Radfahrer wurde am Montagmorgen in Hoyerswerda bei einem Unfall leicht verletzt, als er von einem silbergrauen Opel angefahren wurde. Der 22-Jährige befuhr die Claus-von-Stauffenberg-Straße aus Richtung Käthe-Niederkirchner-Straße und beabsichtigte, die Fahrbahn in Richtung Schöpsdorfer Straße zu queren. Im Bereich einer Einmündung wurde der junge Mann von dem besagtem Opel-Fahrer überholt, welcher gleich darauf sein Fahrzeug wendete und zurück fuhr. Dabei kam der Wagen auf die Fahrspur des Radfahrers. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der 22-Jährige mit Kopf und Armen auf der Motorhaube aufschlug. In der Folge rutschte er vom Auto und kam auf der Fahrbahn zum Liegen.

Der unbekannte Pkw-Fahrer kümmerte sich nicht um den Geschädigten, sondern fuhr mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Käthe-Niederkirchner-Straße davon. Der Radfahrer begab sich in ein Klinikum, wo seine Verletzungen behandelt wurden. Am Fahrrad entstand leichter Sachschaden.

Auf Grund des Vorfalls ermittelt die Polizei gegen den Opel-Fahrer wegen Unfallflucht. Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben oder Angaben zu dem Auto und dessen Fahrer machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Hoyerswerda (Telefon 03571 465-0) oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (ts)

Kleiderspende falsch verstanden

10.02.2015, 03:42 Uhr

Hoyerswerda, Ludwig-von-Beethoven-Straße

Am frühen Dienstagmorgen erwischte eine Streife des Polizeireviers Hoyerswerda in der Ludwig-von-Beethoven-Straße ein Pärchen, das offenbar den Sinn von Kleiderspenden falsch interpretierte. Der 41-Jährige und seine 25-jährige Begleiterin hatten einen Kleidercontainer umgekippt und sich daraus mehrere Bekleidungsstücke ausgesucht. Das Diebstahlvorhaben scheiterte schließlich durch das Erscheinen der Polizei. Das Pärchen wird sich wegen versuchten Diebstahls verantworten müssen. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. (ts)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Mann zusammengeschlagen – Zeugen gesucht

Görlitz, Brautwiesenstraße

07.02.2015, gegen 04:00 Uhr polizeilich bekannt

Ein 26-Jähriger ist am frühen Samstagmorgen in Görlitz auf der Brautwiesenstraße von zwei unbekannten Männern attackiert worden. Die Täter schlugen und traten auf ihr Opfer ein. Selbst als er am Boden lag, traten dem 26-Jährigen die Angreifer gegen den Kopf. Er erlitt schwere Verletzungen. Nach der Tat kümmerten sich die Männer nicht um den am Boden liegenden. Sie verließen den Tatort in Begleitung von zwei Frauen in Richtung Brautwiesenplatz. Zur Personenbeschreibung der Täter ist derzeit nur bekannt, dass die zwei Männer dunkel gekleidet waren und ihre Begleiterinnen hellbraune Jacken trugen. Womöglich waren alle Beteiligten zuvor Gäste der Diskothek Skyroom an der Reichenbacher Straße. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen des Überfalls. Wer die Tat beobachtet hat, die beiden unbekannten Männer oder ihre Begleiterinnen kennt oder andere Angaben zu dem Sachverhalt machen kann, wird gebeten, sich an das Polizeirevier Görlitz (Telefon 03581 650-0) zu wenden. (tk)

Gescheiterter Automatendieb

Niesky, OT See, Lange Straße

08.02.2015, 22:00 Uhr – 09.02.2015, 07:30 Uhr

Ein Unbekannter versuchte in der Nacht zu Montag, einen an der Lange Straße in See aufgestellten Zigarettenautomaten zu stehlen. Dazu hatte er sich mit Spaten und Sackkarre ausgerüstet, um das Gerät auszugraben und abzutransportieren. Als er jedoch am Betonfundament scheiterte, ließ er sämtliche Utensilien zurück und verschwand unverrichteter Dinge. Die Sackkarre konnte die Polizei einer Firma auf der Nieskyer Raschkestraße zuordnen. Am Zigarettenautomaten war bei der Aktion Schaden entstanden, der jedoch noch nicht beziffert ist. (pk)

Autodiebstahl misslungen

Gemeinde Waldhufen, OT Nieder Seifersdorf, Am Oberen Wehr

10.02.2015, 03:15 Uhr

In der Nacht zu Dienstag versuchten Diebe Am Oberen Wehr in Nieder Seifersdorf einen Audi zu entwenden. Die Täter zerstörten eine Scheibe und gelangten gewaltsam in das Fahrzeug. Dann hängten sie den Wagen mit einem Seil an einen anderen Pkw und versuchten ihn wegzuschleppen. Das Vorhaben scheiterte jedoch, die Diebe ließen den Audi stehen. Es war Schaden von rund 1.000 Euro an dem Fahrzeug entstanden. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. (pk)

BMW gestohlen

Görlitz, Hussitenstraße

09.02.2015, 22:00 Uhr – 10.02.2015, 06:30 Uhr

In der Nacht zu Dienstag haben Unbekannte in Görlitz einen schwarzen BMW gestohlen. Der 3er mit dem amtlichen Kennzeichen GR-RR 965 stand auf einem Parkplatz an der Husittenstraße. Den Zeitwert des acht Jahre alten Autos bezifferte sein Eigentümer mit etwa 10.000 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen und fahndet international nach dem BMW. (tk)

Geschwindigkeitsüberwachung

Löbau, OT Großschweidnitz, Ortsdurchfahrt S 148

09.02.2015, 06:45 Uhr – 12:00 Uhr

Ein Messteam des Verkehrsüberwachungsdienstes hat am Montagvormittag in Großschweidnitz die Geschwindigkeit der Durchfahrenden kontrolliert. Trotz der abschüssigen Strecke auf der S 148 gilt innerorts eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Während der fünfstündigen Messung erfasste die Lichtschranke 683 Fahrzeuge. Davon waren 22 zu schnell unterwegs. Ein in Tschechien zugelassener Lkw fuhr mit 80 km/h an der Bushaltestelle vorbei. Auf den Fahrer wird ein einmonatiges Fahrverbot für den Bereich der Bundesrepublik und 140 Euro Bußgeld zukommen. Die Bußgeldstelle des Landkreises wird die Ahndung der festgestellten Verstöße übernehmen. (tk)

Unfall durch Fahrfehler

Schönau-Berzdorf auf dem Eigen, OT Kiesdorf auf dem Eigen, Obere Straße

09.02.2015, 14:30 Uhr

Am Montagnachmittag hat sich in Kiesdorf ein Sattelschlepper in einer Wiese festgefahren. Der 57-jährige Berufskraftfahrer wurde auf der Obere Straße überrascht, als er nach einem Fahrfehler auf nasser Fahrbahn von der Straße abkam. Durch den Schwung des Lkw wurde die Kombination bis auf die angrenzende Nutzfläche geschoben. Die Bilanz der Aktion: an dem Sattelzug entstand Schaden von etwa 5.000 Euro. (tk)

Hochwertiges Fahrrad entwendet

Zittau, Görlitzer Straße

08.02.2015, 12:00 Uhr – 15:30 Uhr

Diebe verschafften sich am Sonntag nach dem Mittag in Zittau Zutritt zu einem Wohngrundstück an der Görlitzer Straße. Gewaltsam öffneten sie dort einen Schuppen und stahlen daraus eins von insgesamt vier Fahrrädern. Bei dem erbeuteten Rad handelt es sich um ein weißes 26-Zoll vollgefedertes Mountainbike der Marke Proceed FST LIGHT SE mit 27-Gang-Kettenschaltung. Die Rahmennummer des etwa 1.500 Euro teuren Rades ist derzeit unbekannt. (pk)

Fußgängerin verletzt

Zittau, Markt

09.02.2015, 09:15 Uhr

Am Montagvormittag war ein 48-Jähriger mit seinem Renault Megane auf dem Zittauer Markt unterwegs. Dort wendete er sein Fahrzeug und fuhr rückwärts. Bei diesem Manöver übersah der Mann offenbar eine Fußgängerin, die hinter dem Wagen die Straße überquerte. Die 54-Jährige, die ihrerseits den Pkw offenbar nicht ausreichend beachtet hatte, stürzte und verletzte sich. (pk)

Verkehrsunfall mit Auswirkung auf den Fahrverkehr

Neusalza-Spremberg, Löbauer Straße (S 151)

09.02.2015, 14:00 Uhr

Zu Behinderungen kam es nach einem Unfall am Montagnachmittag auf der Ortsverbindung von Neusalza-Spremberg nach Schönbach. Ein 39-Jähriger kam vermutlich durch Unaufmerksamkeit mit seinem Lkw kurz nach dem Ortsausgang Neusalza-Spremberg von der Fahrbahn ab und blieb im Straßengraben hängen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, es entstand jedoch Sachschaden von ca. 2.000 Euro. Für die Bergung des Lkw blieb die Staatsstraße rund zwei Stunden gesperrt. (pk)

Diebe in Firma

Boxberg/O.L., OT Nochten, Alte Bautzner Straße

06.02.2015, 15:00 Uhr – 09.02.2015, 06:30 Uhr

Das vergangene Wochenende nutzten Diebe, um in Nochten in die Räume einer Firma an der Alten Bautzner Straße einzudringen. Aus den Büroräumen stahlen sie eine Fotoausrüstung und Bargeld. Der materielle Schaden beläuft sich auf rund 1.200 Euro. Die hinzu gerufenen Polizeibeamten konnten Spuren sichern, die Fahndung nach den gestohlenen Gegenständen läuft. (pk)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 10.02.2015, 05:00 Uhr

 VKUVerletzteTote
BAB 423
Polizeirevier Bautzen7
Polizeirevier Kamenz4
Polizeirevier Hoyerswerda31
Polizeirevier Görlitz6
Polizeirevier Zittau-Oberland91
Polizeirevier Weißwasser1
gesamt325

 Quelle: PD Görlitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!