polizei

Stadtgebiet Leipzig

Durch Tablette verletzt    

Ort: Leipzig; OT Zentrum-Südost
Zeit: 08.02.2015; 01:20 Uhr

Zu einer sehr ungewöhnlichen Körperverletzung kam es in einem Leipziger Lokal in der Samstagnacht. Dem 24–jährigen Geschädigten wurde auf der Toilette von unbekannten Personen eine unbekannte Tablette verabreicht. Dazu soll er festgehalten und gezwungen worden sein, die Tablette zu schlucken. Danach fing er an zu krampfen und klagte über starke Übelkeit. Er musste ins Krankenhaus gebracht werden. Derzeit ist nicht bekannt, um was für eine Tablette es sich handelt. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung. (BA)

Im Kontrollbereich erwischt   

Ort: Leipzig, Eisenbahnstraße
Zeit: 09.02.2015, 00:20 Uhr

Der Kontrollbereich Eisenbahnstraße wurde eingerichtet, um die polizeiliche Kontrolle von Personen zu erleichtern. Auch ohne direkten Verdacht einer strafbaren Handlung können Personen kontrolliert werden. So am Samstag bei einem 53-Jährigen, der der Polizei bereits bestens bekannt ist. Eigentlich sollte nur sein derzeitiger Aufenthaltsort geklärt werden, aber die Beamten fanden bei ihm Betäubungsmittel (Crystal) und mehrere originalverpackte Parfümflaschen, die sicher nicht seiner Körperpflege dienen sollten. Vielmehr hielten die Beamten es für Diebesgut. Nun muss er sich wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und wegen Diebstahl verantworten. (BA)

Spielhallenraub gescheitert 

Ort: Leipzig, Südvorstadt
Zeit: 08.02.2015, 03:40 Uhr

Nichts ahnend wollte die 50–jährigen Angestellte einer Spielhalle die Tür nach Ladenschluss zusperren, als sie ein maskierter Unbekannter am Arm packte und in die Halle zurückdrängte. Offenbar hatte er es auf die Tageseinnahmen abgesehen. Als darauf der Alarm ertönte und die Mitarbeiterin den Räuber darauf aufmerksam machte, dass gleich die Polizei erscheinen würde, ließ er von der Tat ab und floh in unbekannte Richtung. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Raubversuch. (BA)

Schmuck, Laptop und iPhone weg  

Ort: Leipzig-Wiederitzsch
Zeit: 07.02. 2015, zwischen 16:00 Uhr und 20:45 Uhr

Nach Aufhebeln eines Fensters drang ein Unbekannter ins Einfamilienhaus ein. Er durchsuchte alle Zimmer und das Mobiliar. Danach machte er sich mit diversem Schmuck, Uhren, einem Laptop sowie einem iPhone aus dem Staub. Während die Höhe des Diebstahlschadens auf eine mittlere vierstellige Summe geschätzt wurde, beträgt der Sachschaden etwa 500 Euro. Die Geschädigten (w.: 53; m.: 52) riefen die Polizei. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Einbruch in Autohaus  

 Ort: Leipzig-Sellerhausen, Torgauer Straße
Zeit: 07.02.2015, 13:00 Uhr bis 08.02.2015, 03:45 Uhr

Einbrecher waren im Autohaus. Dies hatten zwei Zeugen beobachtet und die Polizei gerufen. Durch das gewaltsame Öffnen eines Fensters waren die Täter in den Verkaufsraum eingedrungen und entwendeten – nicht etwa, wie vermutet werden könnte – ein Auto, sondern ein auf zu Ausstellungszwecken auf einem Dachgepäckträger montiertes Mountainbike im Wert von ca. 1.800 Euro. Als die Beamten eintrafen, waren die Einbrecher bereits geflüchtet. Anzeige hatte dann der Filialleiter (34) erstattet. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (Hö)

Räuber entreißt Geldbörse 

Ort: Leipzig-Zentrum, Neumarkt
Zeit: 08.02.2015, 10:20 Uhr

Eine junge Frau stand an einem Geldautomaten und wurde dort von einem unbekannten Mann angesprochen. Er fragte, ob sie für ihn Bargeld hätte. Die hilfsbereite 27-Jährige zückte daraufhin ihre Geldbörse und gab dem Mann einen Euro. Als „Dank“ drückte er sie gegen die Wand und entriss ihr das Portmonee. Danach flüchtete er, die junge Frau, die leicht verletzt worden war, rief um Hilfe. Drei couragierte Zeugen (m.: 28, 29, 38) liefen ihm Täter hinterher. Der 38-Jährige stellte dem Flüchtenden seinen Buggy in den Weg und schon hatte das Trio ihn „in der Zange.“ Sie informierten die Polizei.  Beamte nahmen den 35-jährigen Letten vorläufig fest. Bei der Überprüfung seiner Person stellte sich heraus, dass er Betäubungsmittelkonsument ist und das Geld für seine Drogensucht erlangen wollte. Er hat sich strafrechtlich zu verantworten. (Hö)

Landkreis Nordsachsen

Mittels Aufhebeln dreier Türen …   

Ort: Delitzsch
Zeit: 07.02.2015, zwischen 18:50 Uhr und 23:20 Uhr

… konnte ein ungebetener Gast ins Haus gelangen. Nach dem Durchsuchen aller Zimmer sowie des Mobiliars flüchtete der Einbrecher offenbar ohne Diebesgut. Es entstand jedoch Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. Der Geschädigte (75) informierte die Polizei. Die Ermittlungen laufen. (Hö)

Verkehrsgeschehen

Landkreis Leipzig

Wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort …  

Ort: Rötha, B 95, Fahrtrichtung Leipzig
Zeit: 08.02.2015, gegen 17:15 Uhr

… haben Polizeibeamte die Ermittlungen aufgenommen. Ein Autofahrer fuhr die B 95 im ersten Fahrstreifen. In gleicher Richtung war der Fahrer (43) eines Toyota im zweiten Fahrstreifen unterwegs. Etwa 500 Meter vor der Ausfahrt Rötha wechselte der unbekannte Autofahrer in die linke Fahrspur. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der Toyota-Fahrer aus, streifte zunächst die Mittelleitplanke, verlor dabei die Gewalt über das Fahrzeug und stieß mehrfach gegen die rechte Leitplanke. Der 43-Jährige und seine Beifahrerin (36) hatten Glück – sie blieben unverletzt. Ein Zeuge und Ersthelfer (50) verständigte die Polizei. Am Pkw und an den Leitplanken entstand Schaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. Der unbekannte Autofahrer – beim Fahrzeug soll es sich um einen weißen BMW-Kombi handeln – verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann sachdienliche Hinweise geben? Zeugen melden sich bitte beim Verkehrsunfalldienst, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255-2847. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!