Polizei Chemnitz

Chemnitz

OT Morgenleite/OT Hutholz/OT Schloßchemnitz – Diebe zogen mit Kabel „Leine“

(Ki) Drei Anzeigen wegen Kabeldiebstahls gingen am Montagmorgen bei der Polizei ein.

Auf einer Baustelle in der Bruno-Granz-Straße haben Unbekannte rund
100 Meter Starkstromkabel abgeschnitten und mitgenommen (Wert: ca.

400 Euro). Der Tatzeitraum geht zurück bis zum 2. Februar 2015.
Etwa 60 Meter Stromkabel fehlten heute Morgen zwischen einem Verteilerkasten und einem Bauwagen in der Ernst-Wabra-Straße. Als Arbeiter die Baustelle am vergangenen Freitag verließen, war das Kabel im Wert von rund 1 000 Euro noch vorhanden.

In der Kanalstraße haben Einbrecher über das Wochenende Fensterfolie zerschnitten, um in ein im Bau befindliches Haus zu kommen. Dort griffen sie sich etwa 50 Meter Kabel von einem Baukran sowie zwei Hämmer im Gesamtwert von knapp 600 Euro.

OT Gablenz – Einbruch in Hausbaustelle

(Ki) In einem in Rekonstruktion befindlichen Haus in der Clausstraße gingen Unbekannte während des vergangenen Wochenendes um. Durch ein Fenster kamen die Täter gewaltsam in das Gebäude, um frischverlegte Heizungsrohre aus Kupfer (Wert: ca. 1 000 Euro), einen gefüllten Werkzeugkoffer und einzelne Werkzeuge für insgesamt rund 500 Euro zu stehlen. Der Sachschaden wird auf etwa 3 000 Euro geschätzt.

OT Adelsberg – Brückenlampen gestohlen

(Ki) Sechs LED-Lampen an der Fußgängerbrücke über die neue B 174, in Höhe der Wilhelm-Busch-Straße, sind verschwunden. Einem Bürger war aufgefallen, dass mehrere Lampen vermutlich ausgefallen sind und er hatte den zuständigen Energieversorger informiert. Heute stellte man fest, dass die Lampen nicht nur ausgefallen, sondern ganz weg sind. Sie waren im Geländer verschraubt und die Abdeckung vernietet. Jemand hat die jeweils etwa einen Meter langen Leuchtelemente offensichtlich gestohlen. Wie hoch der Schaden ist, dazu liegen noch keine Angaben vor.

 

OT Lutherviertel – Vorfahrtsfehler?

(Kg) Von der Dürerstraße nach links auf die bevorrechtigte Clausstraße fuhr am Montag, gegen 9.15 Uhr, die 52-jährige Fahrerin eines Pkw Opel. Dabei kollidierte der Opel mit einem auf der Clausstraße fahrenden Pkw Suzuki (Fahrerin: 57). Die Suzuki-Fahrerin und ihr Beifahrer (80) erlitten bei dem Unfall leichte Verletzungen. An den beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Gartenlauben aufgebrochen

(TH) Einbrecher machten sich am Wochenende in einer Gartenanlage in der Ziegelstraße zu schaffen. Die Täter hebelten von Sonnabendabend bis Montagvormittag 13 Laubentüren auf und durchsuchten die Gartenhäuser. Angaben zum Diebstahlschaden liegen der Polizei zurzeit nicht vor. Der entstandene Sachschaden wird insgesamt mit etwa 2 600 Euro angegeben.

Waldheim – Beim Ausfahren kollidiert

(Kg) Beim Ausfahren von einer Grundstücksausfahrt auf die Bahnhofstraße kollidierte am Montag, gegen 8.45 Uhr, ein Pkw Opel (Fahrer: 59) mit einem vorbeifahrenden Pkw VW (Fahrerin: 61). Dabei erlitt ein im Opel mitfahrender Junge (7) leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 9 000 Euro. Wegen auslaufender Betriebsstoffe war die Freiwillige Feuerwehr Waldheim im Einsatz. Die Bahnhofstraße war für ca. 1½ Stunden voll gesperrt.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – BMW kontra Opel

(Kg) Vom Fahrbahnrand der Gellertstraße fuhr am Montag, gegen 11.40 Uhr, der
28-jährige Fahrer eines Pkw BMW los. Dabei kollidierte der BMW mit einem vorbeifahrenden Pkw Opel (Fahrerin: 51). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro.

Revierbereich Mittweida

Frankenberg (Bundesautobahn 4) – Von der Autobahn abgekommen

(Kg) Ein Mercedes Sprinter kam am Montag, gegen 6.15 Uhr, ungefähr 800 Meter vor der Anschlussstelle Frankenberg nach rechts von der Richtungsfahrbahn Eisenach ab und im Straßengraben zum Stillstand. Der Fahrer (50) des Kleintransporters blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro.

Revierbereich Rochlitz

Geringswalde – Feuer in leer stehendem Mehrfamilienhaus/Ergänzung zur Medieninformation Nr. 78 vom 8. Februar 2015

(TH) Feuerwehr und Polizei rückten am Montagvormittag zu einem Einsatz in die Arraser Straße aus. In dem leer stehenden Mehrfamilienhaus, das bereits am Sonnabend brannte (siehe Medieninformation Nr. 78), hatten sich Glutnester entzündet. Die Freiwillige Feuerwehr Geringswalde war mit elf Kameraden im Einsatz.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Schönheide – Zwei Autos nach Unfall abgeschleppt

 (He) Am Montagmorgen fuhr kurz vor 7.30 Uhr auf der Hauptstraße, in der Ortsmitte, ein Pkw Peugeot (Fahrerin: 55) an einem haltenden Lkw vorbei. Dabei stieß der Peugeot frontal mit einem entgegenkommenden VW Golf (Fahrerin: 35) zusammen. Beide Frauen blieben unverletzt. Die Schäden an ihren Autos werden auf insgesamt rund 8 500 Euro geschätzt. Beide Pkw mussten abgeschleppt werden.

Scheibenberg – Pkw fuhr in Geländer

(BA) Auf der Elterleiner Straße, nach dem Bahnübergang, hielt am Montag, gegen
5.40 Uhr, ein Pkw wegen Gegenverkehrs. Die 39-jährige Fahrerin eines Opel Meriva bemerkte dies vermutlich zu spät und konnte einen Zusammenstoß nur verhindern, indem sie ihr Fahrzeug nach rechts lenkte. Daraufhin stieß sie gegen ein Geländer. Der Opel musste abgeschleppt werden. Verletzt wurde niemand. Der Gesamtsachschaden beziffert sich auf ca. 4 000 Euro.

Aue- VW- Fahrer wurde schwer verletzt

(BA) Am Montag, gegen 6.55 Uhr, kam in einer Rechtskurve auf der Erdmann-Kircheis-Straße der 26-jährige Fahrer eines VW Passat auf glatter Straße in den Gegenverkehr und prallte mit einem Müllfahrzeug MAN (Fahrer: 48) zusammen. Der VW- Fahrer erlitt dabei schwere Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. Der VW Passat wurde abgeschleppt. Der Gesamtsachschaden beziffert sich auf 6 000 Euro.

Revierbereich Stollberg

Zwönitz – Unfall mit Leichtverletzter

(BA) Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Hormersdorf und Günsdorf kam es am Montag, gegen 7.40 Uhr, zu einem Zusammenstoß zwiwchen einem Pkw und einem Lkw. Die 19-jährige Fahrerin eines Ford Ka kollidierte mit einem LKW mit Kranaufsatz (Fahrer: 43) und wurde dabei leicht verletzt. Die Autofahrerin kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Da der PKW verkehrsbehindernd stand, wurde dieser abgeschleppt. Am Ford entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4 000 Euro.

Revierbereich Annaberg

Annaberg – Buchholz – Aufgefahren

(BA) Am Montag, gegen 8.10 Uhr, hielt auf der Adam-Ries Straße die 25-jährige Fahrerin eines Opel Astra, um nach links in ein Grundstück abzubiegen. Der 62-jährige Fahrer eines Seat Cordoba, welcher sich hinter dem Opel befand, fuhr auf diesen auf. Der Seat musste abgeschleppt werden. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Gesamtsachschaden von 4 000 Euro.

Revierbereich Marienberg

Olbernhau – Pkw prallte gegen Hauswand

(BA) Am Montag, gegen 10.55 Uhr, befuhr die 52-jährige Fahrerin eines Opel Agila die Blumenauer Straße. Aus bisher ungeklärter Ursache kam sie nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Hauswand. Die Fahrerin wurde leicht verletzt und kam zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Der Opel wurde abgeschleppt. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 1 000 Euro.

Quelle: PD Chemnitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!