Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 08.02.2014

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 08.02.2014

PolizeiChemnitz

Stadtzentrum – Polizei bittet um Mithilfe nach Raub

(TH) Am Sonnabend, gegen 1.30 Uhr, wurde ein 20-Jähriger in der Annaberger Straße, in Höhe des „Weltecho“ ausgeraubt. Während eines Gespräches drängten drei Männer den 20-Jährigen an eine Wand und schlugen ihn ins Gesicht. Dann griffen sich die Unbekannten ca. 300 Euro Bargeld und entfernten sich. Der 20-Jährige erlitte leichte Verletzungen. Die Polizei sucht Zeugen, die die Tat beobachtet haben und Angaben zu den Tätern machen können. Hinweise nimmt die Polizei in Chemnitz unter Telefon 0371 387-495808 entgegen.

Stadtzentrum – Mutmaßlichen Dieb gestellt

(TH) Zwei Bekannte (m: 27,33) saßen am Sonnabend, gegen 20.15 Uhr, in einem Imbiss in der Brückenstraße. Plötzlich bemerkten sie, dass aus einer ihrer Jacken ein Portemonnaie gestohlen wurde. Sie folgten einem Mann, der unmittelbar zuvor am Nachbartisch saß und nun den Imbiss verließ. Kurze Zeit später stellten beide den Mann zur Rede. Der Unbekannte schubst die Männer beiseite und lief mit der gestohlenen Geldbörse in Richtung Stadtzentrum. Die Bekannten informierten eine Streifenwagenbesatzung in unmittelbarer Nähe und verfolgten den Unbekannten. Sie holten den Mann nach einigen Metern ein und hielten ihn bis zum Eintreffen der Polizeibeamten fest. Der Unbekannte versuchte nochmals zu flüchten, was aber nicht gelang. Bei der Überprüfung des
18-jährigen Tatverdächtigen stellten die Beamten fest, dass gegen ihn drei Haftbefehle vorliegen. Der 18-Jährige befindet sich in einer Justizvollzugsanstalt.

Stadtzentrum – Pkw aufgebrochen

(TH) Auf einem Parkplatz an der Hartmannstraße waren in der Nacht zum Sonntag Einbrecher unterwegs. Zwischen 23.30 Uhr und 2.15 Uhr schlugen sie an vier Pkw (2 x VW, 2 x Audi) jeweils eine Seitenscheibe ein. Aus einem Pkw nahmen die Täter eine Handtasche mit Ausweisen, EC-Karte  und etwas Bargeld mit. In den anderen Fahrzeugen durchsuchten sie Handtaschen und entwendeten Geldbörsen, Mobiltelefone und EC-Karten. Die Höhe des entstanden Diebstahlschaden ist zurzeit noch nicht bekannt. Der Sachschaden wird insgesamt mit etwa 1 500 Euro angegeben.
Die Polizei rät, Taschen und Wertgegenstände niemals im Fahrzeug liegenzulassen.

OT Altchemnitz – Brand an einem Hochspannungsmast

(TH) Zu einem Einsatz in die Annaberger Straße rückten Feuerwehr und Polizei am Sonnabendnachmittag, gegen 14.45 Uhr, aus. Auf Grund eines technischen Defektes geriet ein Hochspannungsmast in Brand. Techniker des Netzbetreibers schalteten die Spannung ab. Die Feuerwehr löschte das Feuer. Es gab keine Verletzten. Zur Höhe des entstandenen Schaden liegen der Polizei zurzeit keine Angaben vor.

OT Bernsdorf/OT Sonnenberg – Kellereinbrüche

(TH) Einen Keller brachen Unbekannte in der Nacht zum Sonnabend in der Bernsdorfer Straße auf. Die Täter nahmen einen LCD-Fernseher, eine Bass-Box und ein ferngesteuertes Modellauto mit. Der Diebstahlschaden wird auf etwa 600 Euro geschätzt. Sachschaden entstand nicht.
In der Albrechtstraße machten sich in der Nacht zum Sonnabend ebenfalls Einbrecher zu schaffen. Sie hebelten fünf Kellertüren auf und nahmen Fahrradteile, Bekleidung, Werkzeug und ein Modellfahrzeug mit Verbrennungsmotor mit. Der Wert des Diebesgutes wird mit ungefähr 1 200 Euro angegeben. Der entstandene Sachschaden ist gering.

OT Zentrum – Verkehrszeichen missachtet

(KW) Samstagmorgen, gegen 08:00 Uhr, beabsichtigte ein 40-Jähriger mit seinem Nissan Quashqai die Bahnhofstraße vom Johannisplatz kommen in Richtung Zschopauer Straße zu queren, obwohl nur rechtsabbiegen erlaubt ist. Dabei kollidierte er mit einem auf der Bahnhofstraße in Richtung Bahnhof fahrenden PKW Opel. Der
69-jährige Opelfahrer blieb ebenso wie der Nissan-Fahrer unverletzt. Die 68-jährige Beifahrerin im Opel wurde leicht verletzt. Der Gesamtsachschaden an den Fahrzeugen wird mit ca. 13.000 Euro beziffert. Beide PKWs wurden durch Abschleppunternehmen geborgen.

OT Furth – Gleich vier Leichtverletzte …

(Sch) … stehen nach einem Unfall in Chemnitz auf der Chemnitztalstraße zu Buche. An der Einmündung Glösaer Straße hielt verkehrsbedingt ein Pkw Opel Corsa, da die 47-jährige Fahrerin nach links abbiegen wollte. Dahinter hatte die 33-jährige Fahrerin eines Pkw VW Golf angehalten. Dies bemerkte eine 23-Jährige infolge Unaufmerksamkeit zu spät und fuhr mit ihrem Peugeot 206 auf. Dabei schob sie den VW auf den Opel. Die drei Fahrerinnen sowie eine 44-jährige Insassin im Opel erlitten leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt
ca. 15.000 Euro.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Leisnig – Motorrad gestohlen

(TH) Der Diebstahl einer Harley-Davidson wurde der Polizei am Sonnabendmittag angezeigt. Unbekannte hatten in der in der Nacht zum Freitag am Sachsenplatz ein Garagenfenster eingeschlagen und das gesicherte Krad entwendete. Die grüne Harley Davidson, Typ FL, aus dem Jahr 1956 hat einen Wert von ca. 18.000 Euro. Der hinterlassene Sachschaden ist gering.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Autos beschädigt

(TH) Am Sonnabend, gegen 3.30 Uhr, wurde die Polizei zu beschädigten Autos in die Weingasse gerufen. Unbekannte hatten an acht Pkw (1 x Audi, 3 x Ford, 2 x Opel,
1 x Seat, 1 x VW) die Außenspiegel abgetreten sowie eine Fahrzeugtür beschädigt. Der entstandene Sachschaden an den Pkw beläuft sich auf geschätzte 4 000 Euro. Nach Zeugeninformation konnte die Polizei bei der Tatortbereichsfahndung drei Tatverdächtige feststellen. Sie wurden nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Ermittlungen dauern laufen.

Brand-Erbisdorf – Aufgefahren

(KW) Samstagmorgen, gegen 10:15 Uhr, befuhr eine 29-Jährige mit ihrem PKW Mazda in Brand-Erbisdorf die Hauptstraße stadtauswärts. In Höhe des Hausgrundstücks 41 fuhr sie auf einen verkehrsbedingt haltenden Peugeot 307 auf. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, sie mussten abgeschleppt werden. Der 83-jährige Peugeot-Fahrer und die Mazda-Fahrerin blieben unverletzt.

Revierbereich Rochlitz

Lunzenau – PKW streift Linienbus

(Ar) Am Samstagmittag, gegen 13 Uhr, befuhr ein 75-Jähriger mit seinem PKW die Kreisstraße zwischen Rochsburg und Lunzenau, von Rochsburg kommend in Richtung Lunzenau. In einer Rechtskurve streifte der PKW einen entgegenkommenden Linienbus. Hierdurch entstand ein Sachschaden im Gesamtwert von 6.000 Euro. Verletzt wurde durch den Unfall niemand.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Thermalbad Wiesenbad/OT Wiesa – Eine Vollsperrung…

(Sch)… der B 101 machte sich nach einem Unfall am 07.02.2015, zwischen 21 und
23 Uhr, erforderlich. Eine 20-Jährige kam mit ihrem Pkw Renault Twingo bei winterglatter Fahrbahn zirka 250 m nach dem Ortsausgang Annaberg-Buchholz, Fahrtrichtung Wiesenbad, nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Straßenbaum. Die eingeklemmte Fahrerin musste durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Sie erlitt Verletzungen, die eine stationäre Behandlung in einer Klinik erfordern. Am Pkw entstand Totalschaden von etwa 5 000 Euro, am Baum stehen zirka 200 Euro Schaden zu Buche.

Revierbereich Aue

Eibenstock – Diesel gezapft

(TH) In der Zeit von Freitagnachmittag bis Sonntagvormittag machten sich Dieseldiebe in der Straße Am Steinbächel zu schaffen. Sie zapften von einem parkenden LKW DAF Dieselkraftsoff im Wert von ungefähr 1 000 Euro. Am LKW entstand kein Schaden.

Grünhain/Elterlein – Rover kollidiert mit Leitplanke

(Ar) Ein 21-Jähriger befuhr mit seinem PKW Rover am Samstagnachmittag, gegen
14 Uhr, die S 222 von Grünhain kommend in Richtung Elterlein. Auf winterglatter Fahrbahn kam der Rover nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Leitplanke. Hierbei entstand am PKW als auch an der Leitplanke Sachschaden der insgesamt mit 6.000 Euro zu beziffern ist. Der Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt.

Schwarzenberg – Unfall mit drei beteiligten PKW

(Ar) Am Samstagmittag beabsichtigte ein 22-Jähriger mit seinem Proton von der Grünhainer Straße nach links in die Weidauerstraße abzubiegen. Verkehrsbedingt musste er dazu auf der Grünhainer Straße halten. Dadurch hielt auch ein hinter dem Proton fahrender 41-Jähriger mit seinem VW auf der Grünhainer Straße. Ein
20-Jähriger erkannte die vor ihm haltenden Fahrzeuge vermutlich zu spät und fuhr auf den PKW VW auf. In der weiteren Folge wurde dieser auf den Proton aufgeschoben. Sowohl am PKW VW als auch am PKW Skoda entstand Sachschaden in Höhe von
ca. 2.000 Euro. Der Sachschaden am PKW Proton ist mit ca. 1.000 Euro zu beziffern. Keiner der Beteiligten wurde durch den Unfall verletzt.

 

Revierbereich Marienberg

Deutschneudorf/OT Deutscheinsiedel – Einbruch in Firma

(TH) Einbrecher waren am Sonnabend zwischen 2.30 Uhr und 3 Uhr in der Straße Brüderwiese zugange. Sie brachen ein Fenster eines Firmengebäudes auf. Im Inneren hebelten sie eine Tür, ein weiteres Fenster sowie ein Rolltor auf. Die Täter wurden offenbar gestört, denn sie hatten einen mit zwei Kettensägen beladenen Multicar aus dem Gebäude gefahren und dort zurückgelassen. Ein Fährtenhund war im Einsatz. Diebstahlschaden entstand nicht. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 5 000 Euro.

Großhartmannsdorf/OT Mittelsaida – PKW im Graben

(KW) Samstagabend, gegen 21:00 Uhr, befuhr ein 18-Jähriger mit einem PKW Audi die Bundesstraße B 101 aus Richtung Forchheim in Richtung Mittelsaida. Ausgangs einer leichten Linkskurve kam er ins Schleudern. Der PKW rutschte nach links von der Fahrbahn. Der 18-Jährige blieb unverletzt. Am PKW entstand Totalschaden. Der Restwert lag bei etwa 4.000 Euro.

Landeshauptstadt Dresden  Polizeieinsatz – Versammlungsgeschehen

Landeshauptstadt Dresden Polizeieinsatz – Versammlungsgeschehen

PKW prallt gegen Hausmauer in Crimmitschau

Die Polizeidirektion Dresden sicherte heute eine Versammlung in der Innenstadt ab. Sie verlief störungsfrei.

Unter dem Motto „Direkte Demokratie“ fand eine Kundgebung auf dem Neumarkt statt. Nach Schätzung der Polizei kamen etwa 500 Personen auf dem Neumarkt zusammen. Störungen waren nicht zu verzeichnen.
Es waren 588 sächsische Polizeibeamte im Einsatz.

Polizeieinsatz – Fußball

Gestern führte die Polizeidirektion Dresden einen Polizeieinsatz im Zusammenhang mit der Fußballbegegnung zwischen der SG Dynamo Dresden und dem FC Rot-Weiß Erfurt durch.

Vor der Begegnung liefen bis zu 200 Dresdner Fußballfans von der Lingnerallee über den Straßburger Platz und die Lennéstraße zum Stadion. Auf der Strecke sowie während des Fußballspiels wurde mehrfach Pyrotechnik gezündet. Die Polizei stellte daraufhin die Personalien von mehreren Personen fest. Gegen sie wird unter anderem wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz ermittelt. Einer von ihnen wurde vorläufig festgenommen. Gegen den 22-jährigen Mann lag ein Haftbefehl vor. Zudem kamen zwei Männer in Polizeigewahrsam, da sie Platzverweisen nicht nachkamen.

Nach dem Spiel zeigte sich die Stimmung vor dem Stadion deutlich aufgeheizt. Die Menschenmenge wuchs zwischenzeitlich auf 500 Personen an. Es kam zu Böller- und Flaschenwürfen sowie zu Handgreiflichkeiten gegen die eingesetzten Polizeibeamten. Fünf Polizisten wurden leicht verletzt. Die Polizei hat Ermittlungsverfahren wegen Landfriedensbruchs, Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte sowie Beleidigung eingeleitet. Letztlich konnten die Einsatzkräfte die Lage beruhigen.

Es waren rund 300 Polizeibeamte im Einsatz. (ml)

 Quelle: PD Dresden

Polizei Direktion Görlitz: Informationen 08.02.2015 (2)

Polizei Direktion Görlitz: Informationen 08.02.2015 (2)

Polizei04

Ladendieb durch Bürger gestellt

Görlitz, Straßburg-Passage und Wilhelmsplatz

  1. Februar 2015, gegen 15:20 Uhr

Ein aufmerksamer Bürger beobachtete, wie sich ein junger Mann an einem Bekleidungsgeschäft in der Straßburg-Passage auffällig verhielt. Dieser kam dem Bürger einige Zeit später im Laufschritt und mit mehreren Bekleidungsgegenständen in der Hand aus Richtung Passage auf dem Wilhelmsplatz entgegen. Da er aufgrund der Gesamtumstände sofort einen Diebstahl vermutete, hielt er den jungen Mann fest und rief die Polizei.

Die hinzueilenden Einsatzkräfte des Görlitzer Polizeireviers stellten fest, dass der 29-jährige Täter Diebesgut im Wert von ca. 650 Euro bei sich hatte. Diese Bekleidungsstücke gehörten in eine Boutique der Straßburg-Passage und konnten der glücklichen Eigentümerin zurückgegeben werden.

Bei der Durchsuchung der Person entdeckten die Polizisten Crystal. Dieses wurde beschlagnahmt.

Nun muss sich der junge Mann nicht nur wegen Ladendiebstahls sondern auch wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Mit Drogen erwischt

Bautzen, Durchgang Kolpingstraße – Fiebiger Straße

  1. Februar 2015, 00:55 Uhr

Im Rahmen ihrer Streifentätigkeit fiel Polizisten des Bautzener Reviers ein junger Mann auf und sie entschlossen sich, diesen zu kontrollieren.

Dabei stellten sie fest, dass der 28-Jährige Crystal mit sich führte.

Gegen den Mann läuft nun ein Ermittlungsverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die Drogen wurden  sichergestellt.

Drahtesel geklaut

Hoyerswerda, Franz-Liszt-Straße

  1. Februar 2015, 13:30 Uhr, bis 7. Februar 2015, 08:30 Uhr

Auf ein Fahrrad hatten es unbekannte Einbrecher abgesehen: Sie drangen gewaltsam in einen Keller ein und entwendeten ein Herrenfahrrad der Marke „Cube“ im Wert von ca. 700 Euro. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit nicht bekannt.

Fahrt unter Drogeneinfluss gestoppt

Hoyerswerda, Ziolkowskistraße

  1. Februar 2015, 16:55 Uhr

Polizisten vom Hoyerswerdaer Revier hielten einen 33-jährigen BMW-Fahrer an, um ihn einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Ein dabei durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamine. Aufgrund dessen erfolgte bei dem jungen Mann eine Blutentnahme. Er muss sich nun wegen Fahrens unter Einfluss von Betäubungsmitteln verantworten.

 Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

VW-Transporter gestohlen

Rothenburg, Mühlgasse

  1. Februar 2015, 13:30 Uhr, bis 7. Februar 2015, 11:15 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten den gesichert abgestellten Transporter VW T4 Caravelle mit dem amtlichen Kennzeichen: NOL-M 209. Es handelt sich um ein orangefarbenes Fahrzeug, welches 2002 gebaut wurde. Versehen ist es mit der weißen Aufschrift „Sonnenschein“ auf schwarzem Grund. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf ca. 5.000 Euro. Nach dem Fahrzeug wird nun international gefahndet. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Benzin abgezapft

Rothenburg, Horkaer Straße

  1. Februar 2015, 18:00 Uhr, bis 7. Februar 2015, 09:00 Uhr

Benzin war das Begehr unbekannter Diebe. Sie begaben sich auf das frei zugängliche Gelände einer Firma und öffneten mit Gewalt die Tankdeckel von vier Fahrzeugen, um Kraftstoff abzuzapfen. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Die Höhe des Diebstahlschadens ist derzeit noch unbekannt.

Mehrere Garagen aufgebrochen

Rothenburg, Friedensstraße

  1. Februar 2015, 16:00 Uhr, bis 7. Februar 2015, 10:30 Uhr

Bisher unbekannt sind die Diebe, die gewaltsam in sechs Garagen eines Garagenkomplexes eindrangen. Aus diesen Objekten stahlen sie diverse Werkzeuge, einen Motorradschutzhelm sowie einen Komplettsatz Alu-Sommerreifen. Weiterhin bohrten die Unbekannten den Tank eines eingestellten Pkw auf und zapften etwa 30 Liter Kraftstoff ab. Zum Abtransport nutzten sie vorgefundene Kanister.

Bei der Tat entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro, der Stehlschaden beläuft sich auf ungefähr 600 Euro.

Trailer geklaut

Hohendubrau, OT Dauban, Bautzener Straße

  1. Februar 2015, 23:00 Uhr, bis 7. Februar 2015, 04:00 Uhr

Mit Gewalt gelangten Unbekannte auf ein umfriedetes Grundstück. Von dort nahmen sie einen gesichert abgestellten Fahrzeuganhänger der Marke „Unsinn“ im Wert von etwa 4.600 Euro mit. Zugelassen war der Trailer nicht.

Die Sicherung eines zweiten, ebenfalls nicht zugelassenen Anhängers hatten die Diebe entfernt.

Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 35 Euro.

Fahrrad aus Schuppen verschwunden

Zittau, Südstraße

  1. Februar 2015, 20:00 Uhr, bis 7.Februar 2015, 08:45 Uhr

Auf ein Fahrrad hatten es unbekannte Diebe abgesehen: sie zerstörten die Sicherung eines Schuppens und stahlen das darin befindliche Fahrrad der Marke „Focus“ in den Farben Schwarz/Rot. Das Diebesgut hat einen Wert von etwa 430 Euro. Der Sachschaden beziffert sich auf ca. 15 Euro.

Versuchter Einbruch in Lebensmittelmarkt

Weißwasser, Bautzener Straße

  1. Februar 2015, 06:09 Uhr

Während ihrer Streifentätigkeit stellten Einsatzkräfte des Polizeireviers Weißwasser fest, dass die Scheibe eines Einkaufsmarktes zerstört war. Es besteht der Verdacht, dass Unbekannte Täter durch das Einschlagen der Scheibe in das Geschäft eindringen und Waren entwenden wollten, vermutlich aber während der Tatausführung gestört wurden.

Der an der Scheibe entstandene Sachschaden beträgt schätzungsweise 500 Euro.

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 8. Februar 2015, 05:00 Uhr

  VKU Verletzte Tote
Polizeirevier Bautzen         7
Polizeirevier Görlitz    5 1
Polizeirevier Zittau-Oberland    9
Polizeirevier Kamenz    6 1
Polizeirevier Hoyerswerda    3
Polizeirevier Weißwasser    2
BAB 4    3
gesamt 35 2

 Quelle: PD Görlitz

TV Beitrag: Weltmeister Patrick Küng feiert mit Beat Feuz (Bronze) in der Arlberg Lounge

TV Beitrag: Weltmeister Patrick Küng feiert mit Beat Feuz (Bronze) in der Arlberg Lounge

2015_ArlBergFIS Alpine Ski WM 2015 – Patrick Küng feiert direkt nach dem Rennen seinen Weltmeistertitel in der Arlberg Lounge mit einer Sektdusche – zusammen mit Beat Feuz (Bronze). Statements von: Patrick Küng und Beat Feuz. Das schweizer Team und die Fanclubs singen und tanzen gemeinsam mit allen Besuchern bei Blasmusik und kulinarischen Köstlichkeiten.

Quelle:  Lech Zürs Tourismus

Erneuter Brand in Plauen in Plauen

Erneuter Brand in Plauen in Plauen

BraPl00000024Plauen – Am Samstag, kurz vor Mitternacht kam es in der Möschwitzer Straße wieder zu einem Brand. Es betraf das erste Obergeschoss eines Nebengelasses des Vierseitenhofes. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. Zum Sachschaden können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Personen kamen durch den Brand nicht zu Schaden. Es waren die Berufsfeuerwehr Plauen und die FFW Plauen-Mitte und Neundorf im Einsatz. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Zwickau, Telefon 0375/4284480.

Quelle: PD Zwickau Bild vom 17.01.2015