Polizei

Chemnitz

OT Adelsberg – Im toten Winkel?

(KW) Freitagnachmittag, gegen 17:00 Uhr, befuhr ein 43-Jähriger mit einem Sattelzug die Zschopauer Straße in Richtung Zschopau. Nach der Einmündung Südring wechselte der Sattelzug von der linken in die rechte Spur. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem in der rechten Spur neben dem Sattelzug fahrenden Skoda Felicia. Der Fahrer des Skoda (m/80J) blieb unverletzt. Am PKW entstand Schachschaden in Höhe von 5.000 Euro. Am Sattelzug war kein Schaden erkennbar.

OT Markersdorf – zu schnell?

(KW) Auf der Max-Müller-Straße kam am Freitag ein 20-Jähriger mit einem VW Golf nach rechts von der Fahrbahn ab und rammte einen parkenden PKW Hyundai. An beiden Fahrzeugen entstand jeweils ein Sachschaden von etwa 2.500 Euro. Unfallursächlich war wahrscheinlich eine den Straßenverhältnissen nicht angepasste Geschwindigkeit.

OT Kleinolbersdorf – Altenhain – Einbrecher überrascht?

Kurz nach dem sie gegen 18:15 Uhr nach Hause kam, bemerkte eine Hausbesitzerin, dass Unbekannte ihre Terrassentür aufgebrochen hatten. Der Einbrecher war jedoch nicht im Haus. Vermutlich wurde er durch die Ankunft der Besitzerin gestört und flüchtete. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Der Tatort befand sich in der Nähe des Adelsbergs.

OT Schloßchemnitz – Lottoladen angegriffen

(KW) In der Zeit vom Freitagabend 18:10 Uhr bis Samstag 07:00 Uhr versuchten Unbekannte in ein Lotto-Geschäft an der Leipziger Straße einzubrechen. Nachdem die Einbrecher versucht hatten ein Schloss am Gitter aufzusägen und dies misslang, versuchten sie mit dem Stahlrohr eines Verkehrszeichens das Gitter aufzuhebeln. Auch hier scheiterten sie jedoch. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro.

OT Zentrum – Leicht verletzte sich ein Fußgänger…

(Sch) … als er am 06.02.2015, gegen 13 Uhr, plötzlich die Rathausstraße betrat und mit einem Bus der CVAG kollidierte, welcher in Richtung Straße der Nationen fuhr. Der 17-Jährige konnte nach ambulanter Behandlung seinen Weg fortsetzen. Am Bus entstand kein Schaden. Der 54-jährige Fahrer und die Insassen des KOM kamen nicht zu Schaden.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Thermalbad Wiesenbad – Einbrecher im Sportlerheim

(KW) Unbekannte Täter brachen in der Nacht vom Donnerstag zum Freitag in das Sportlerheim ein. Nachdem sie vergeblich versucht hatten das Schloss der Tür zu knacken schraubten die Unbekannten das Fenstergitter ab und verschafften sich so Zugang zu den Räumen. Entwendet wurden zwei Sparschweine vom Tresen und weiteres Bargeld. Der Gesamtstehlschaden wird auf etwa 120 Euro beziffert, der Sachschaden auf etwa 300 Euro.

Revierbereich Stollberg

Stollberg – Schwer verletzt…

(Sch) … hat sich die 32-jährige Fahrerin eines Pkw Daewoo Kalos am 06.02.2015, gegen 21:15 Uhr. Sie fuhr mit ihrem Pkw von Stollberg kommend auf der B 180 in Richtung Zwönitz. Kurz nach dem Ortsausgang kam sie aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw stieß gegen ein Sicherungsnetz des Hanges, überschlug sich, prallte nachfolgend an einen Verkehrszeichenträger und blieb auf dem Dach liegen. Die eingeklemmte Fahrerin wurde durch die Feuerwehr aus dem Pkw befreit und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand Totalschaden, etwa 3.000 Euro. Am Verkehrszeichen stehen 500 Euro Schaden zu Buche.

Revierbereich Marienberg

Gornau – Laterne gerammt

(KW) Mit seinem PKW Renault Kangoo befuhr am Freitag, gegen 13:45 Uhr, ein 44-Jähriger die Talstraße in Gornau aus Richtung Waldkirchner Straße kommend. In Höhe der Einmündung An der Linde kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Straßenlaternenmast. Der Renault-Fahrer blieb unverletzt. Der Gesamtsachschaden wird auf 5.000 Euro geschätzt.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Rochlitz

Rochlitz

Räuberischer Diebstahl

(KW) Freitagnachmittag, gegen 14:20 Uhr, betraten zwei Unbekannte einen Baumarkt auf der Poststraße. Einer der beiden nahm mehrere Packungen aus den Regalen. Den Inhalt der Packungen verstaute er dann unter seiner Jacke und „entsorgte“ die leeren Verpackungen in einer anderen Abteilung. Nach der Kasse stellte ein Ladendetektiv den Dieb. Plötzlich stieß dieser jedoch den Detektiv beiseite und rannte aus dem Geschäft. Sein Begleiter, welcher an der Kasse seine Waren bezahlt hatte, rannte ebenfalls aus dem Geschäft. Nun wird gegen den unbekannten Ladendieb wegen räuberischen Diebstahls ermittelt.

Handy geraubt

(KW) Freitagabend, gegen 19:20 Uhr, wurden zwei junge Männer Opfer von Räubern. Die Geschädigten (15 und 19 Jahre alt) wurden an der Uferstraße auf dem Weg zur Insel von zwei entgegenkommenden Männern plötzlich geschlagen. Dann raubten die beiden dem 19-Jährigen sein Handy und die Geldbörse. Dem 15-Jährigen wurde eine Schachtel Zigaretten geraubt. Beide Räuber hatten sich bei der Tatausführung maskiert, so dass ihre Gesichter nicht zu erkennen waren. Nach Angaben der Opfer sollen die Unbekannten etwa 180 cm groß und kräftig gewesen sein. Beide waren komplett schwarz gekleidet. Sie flüchteten mit einem PKW, der in der Nähe abgestellt war.

Penig – Schwer verletzt…

(Sch) … hat sich die 21-jährige Fahrerin eines Pkw Renault Megane am 06.02.2015, gegen 15:15 Uhr. Aus Richtung Leipzig kommend, befuhr sie die S 51 bei schneeverwehter Fahrbahn. Zwischen Pflug und Langenleuba-Oberhain geriet der Pkw ins Schleudern und in der Folge nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw prallte gegen einen Straßenbaum, überschlug sich und kam auf dem Dach zu Liegen. Die schwer verletzte Fahrerin konnte durch Unfallzeugen aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Sie wurde anschließend mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro. Am Straßenbaum stehen zirka 1.000 Euro Schaden zu Buche. Die S 51 blieb für die Zeit der Unfallaufnahme bis gegen 18 Uhr gesperrt.

Zu einem weiteren Unfall kam es während der Vollsperrung etwa gegen 15:30 Uhr. Die 36-jährige Fahrerin eines Pkw Peugeot 206 bremste am Stauende ab, geriet auf der schneeverwehten Fahrbahn ins Schleudern und kam in der Folge nach rechts ab. Der Pkw überschlug sich und kam ebenfalls auf dem Dach zu Liegen. Die Fahrerin verletzte sich dabei leicht, am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro.

Lunzenau – 2 Verletzte nach Zusammenstoß

(Sch) Der 74-jährige Fahrer eines Pkw Ford Fiesta befuhr am 06.02.2015, gegen 14 Uhr, die Rochlitzer Straße aus Richtung Lunzenau in Richtung Obergräfenhain. Etwa 600 Meter nach dem Ortsausgang geriet der Pkw bei winterglatter Straße in einer Rechtskurve auf die linke Fahrbahn und stieß mit dem Pkw Hyundai IX 35 eines 59-Jährigen im Gegenverkehr zusammen. Dabei erlitten beide Fahrer leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von jeweils 5.000 Euro.

Revierbereich Döbeln

Döbeln – Scheibe zerschlagen

(KW) Unbekannte zerschlugen, vermutliche mit einem Stein, die äußere Scheibe an einem Netto-Markt. Die Tatzeit liegt zwischen Freitagabend und Samstagmorgen. Der Wert der etwa 3 x 3 Meter großen Scheibe beträgt etwa 1.000 Euro.

 Quelle: PD Chemnitz

Share This

Teile diesen Beitrag

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!