Fazit der Polizei zum Einsatzgeschehen im Stadtgebiet von Hoyerswerda und Häslich

Fazit der Polizei zum Einsatzgeschehen im Stadtgebiet von Hoyerswerda und Häslich

Polizei31

Hoyerswerda, Neustadt

Haselbachtal, OT Häslich, Dorfstraße

07.02.2015, 15:00 Uhr – 16:00 Uhr und 17:00 Uhr – 18:00 Uhr

Am Samstagnachmittag fanden im Stadtgebiet von Hoyerswerda und in der Ortschaft Häslich zwei angemeldete Versammlungen und Aufzüge statt. Im Bereich des Lausitzer Platzes in Hoyerswerda hatten sich rund 200 Teilnehmer der HOYGIDA-Bewegung eingefunden. Sie äußerten ihre Standpunkte friedlich und gewaltfrei. Der anschließende Aufzug verlief ohne Vorkommnisse.

Gegen 17:00 Uhr versammelten sich in Häslich etwa 350 Teilnehmer, um gegen die Art und Weise des Umbaus der als Asylbewerberunterkunft vorgesehenen ehemaligen Schule zu demonstrieren. Auch diese Versammlung mit einem Aufzug durch den Ort verlief störungsfrei und friedlich.

Die Polizei war in Summe mit rund 100 Beamten im Einsatz. Die Polizisten der Polizeidirektion Görlitz wurden dabei von der sächsischen Bereitschaftspolizei unterstützt. (tz/tk)

Quelle: PD Görlitz

Amtliche WARNUNG vor SCHWEREN STURMBÖEN ,ORKANARTIGEN BÖEN und  GLÄTTE

Amtliche WARNUNG vor SCHWEREN STURMBÖEN ,ORKANARTIGEN BÖEN und GLÄTTE

DE_teaser_x_x_0 (1)Amtliche WARNUNG vor SCHWEREN STURMBÖEN für Erzgebirgskreis, Lagen über 600 Meter

 gültig von: Samstag, 07.02.2015 18:00 Uhr       bis: Sonntag, 08.02.2015 12:00 Uhr

 ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst        am: Samstag, 07.02.2015 16:23 Uhr

 Es treten Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 65 und 85 km/h (18 und 24 m/s, 34 und 47 kn, Bft 8 und 9) aus Nordwest auf. In freien Kammlagen können die Böen auch schwere Sturmstärke bis 100 km/h (28 m/s, 55 kn, Bft 10) erreichen.

 Hinweis: Diese Warnung muß eventuell verlängert werden.

ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren:

Achten Sie auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände.

Amtliche WARNUNG vor STURMBÖEN für den Bereich:    Sachsen Kreis Zwickau – Bergland

 gültig von: Samstag, 07.02.2015 19:00 Uhr       bis: Sonntag, 08.02.2015 12:00 Uhr

 ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst        am: Samstag, 07.02.2015 16:27 Uhr

 Es treten Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 65 und 85 km/h (18 und 24 m/s, 34 und 47 kn, Bft 8 und 9) aus Nordwest auf. Hinweis: Diese Warnung muß eventuell verlängert werden.

 ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren:

Es können zum Beispiel einzelne Äste herabstürzen. Achten Sie besonders auf herabfallende Gegenstände.

Amtliche UNWETTERWARNUNG vor ORKANARTIGEN BÖEN für Erzgebirgskreis, Lagen über 1000 Meter

 gültig von: Samstag, 07.02.2015 22:00 Uhr       bis: Sonntag, 08.02.2015 12:00 Uhr

 ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst        am: Samstag, 07.02.2015 16:47 Uhr

 Es treten zeitweise orkanartige Böen mit Geschwindigkeiten zwischen 105 und 115 km/h (29 und 32 m/s, 56 und 63 kn, Bft 11) auf.  Hinweis: Eventuell muss diese Warnung verlängert werden.

 ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren:

Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. Schließen Sie alle Fenster und Türen! Sichern Sie Gegenstände im Freien! Halten Sie Abstand zum Beispiel von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen!

Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien!

Amtliche WARNUNG vor GLÄTTE für den Bereich:    Sachsen Kreis Zwickau – Tiefland Kreis Zwickau – Bergland

 gültig von: Samstag, 07.02.2015 19:45 Uhr       bis: Samstag, 07.02.2015 22:00 Uhr

 ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst        am: Samstag, 07.02.2015 19:37 Uhr

 Infolge gefrierenden Sprühregens tritt örtlich Glatteis auf Straßen und Wegen auf.

ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren:

Es können Behinderungen im Straßen- und Schienenverkehr auftreten. Vermeiden Sie Autofahrten!

Amtliche WARNUNG vor GLÄTTE für Erzgebirgskreis

 gültig von: Samstag, 07.02.2015 19:45 Uhr       bis: Samstag, 07.02.2015 22:00 Uhr

 ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst        am: Samstag, 07.02.2015 19:37 Uhr

 Infolge gefrierenden Sprühregens tritt örtlich Glatteis auf Straßen und Wegen auf.

 ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren:

Es können Behinderungen im Straßen- und Schienenverkehr auftreten. Vermeiden Sie Autofahrten!

Amtliche WARNUNG vor GLÄTTE für Stadt Chemnitz

 gültig von: Samstag, 07.02.2015 19:45 Uhr       bis: Samstag, 07.02.2015 22:00 Uhr

 ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst        am: Samstag, 07.02.2015 19:37 Uhr

 Infolge gefrierenden Sprühregens tritt örtlich Glatteis auf Straßen und Wegen auf.

 ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren:

Es können Behinderungen im Straßen- und Schienenverkehr auftreten. Vermeiden Sie Autofahrten!

 Quelle: Deutscher Wetterdienst

Quelle: Deutscher Wetterdienst

 

 

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 07.02.2014

Vogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Vorfahrt missachtet

Plauen – (ahu) Freitagmittag kam es auf der Max-Planck-Straße zu Unfall mit zwei Pkw. Eine 45-jährige Peugeot-Fahrerin befuhr die Seumestraße in Richtung Pausaer Straße (B 92). An der Max-Planck-Straße missachtete sie die Vorfahrt einer von rechts kommenden 25-jährigen Ford-Fahrerin. Auf der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß, wodurch an den Fahrzeugen ein Gesamtschaden von 7.000 Euro entstand.

Pkw auf Kreuzung „getroffen“

Plauen – (ahu) Am Freitagvormittag „trafen“ sich zwei Pkw auf der Mückenbergstraße. Eine 53-Jährige fuhr mit ihrem Skoda die Straße Am Badetor in Richtung Mückenbergstraße. Beim Rechtsabbiegen kam sie zu weit nach links und streifte die von rechts kommende 28-jährige VW-Fahrerin. Durch den Zusammenstoß ist ein Gesamtschaden von 10.000 Euro zu beklagen.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Pkw auf schneebedeckter Fahrbahn abgekommen

Neumark – (ahu) Freitagnachmittag kam es auf der S289 zu einem Unfall mit einem Leichtverletzten. Der 54-jährige Fahrer eines Skoda Roomsters befuhr die schneebedeckte Fahrbahn in Richtung Neumark. Kurz vor der Ausfahrt B 173 kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß frontal gegen die Leitplanke. Am Pkw entstand Totalschaden (10.000 Euro), die Reparatur der Leitplanke schlägt mit 500 Euro zu Buche.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Achtung! – Betrüger unterwegs

Zwickau – (ahu) Freitag, zwischen 14 und 15 Uhr, erhielt eine 44-jährige Bürgerin einen Anruf von einem Unbekannten. Dieser teilte ihr mit, dass sie Bargeld gewonnen hat. Um die Summe zu erhalten, wäre es erforderlich, einen Betrag in dreistelliger Höhe bei einem Notar einzuzahlen. Dieser Forderung kam die Frau zum Glück nicht nach. Weitere Zeugen bzw. Geschädigte werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375 44580, in Verbindung zu setzen.

Reifen zerstochen – Zeugen gesucht

Zwickau – (ahu) Freitag, zwischen 4:35 und 5:25 Uhr, wurde in der Friedrich-Staudte-Straße der rechte vordere Reifen eines Pkw Nissan zerstochen. Der Schaden beträgt 120 Euro. Zeugenhinweise sind an das Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375 44580 zu richten.

Quelle: PD Zwickau

Polizei Direktion Görlitz: Informationen 07.02.2015 (2)

Polizei Direktion Görlitz: Informationen 07.02.2015 (2)

Polizei

27-Jähriger nach Pkw-Diebstahl gestellt

Görlitz, Hohe Straße

  1. Februar 2015, 20:00 Uhr bis 20:15 Uhr

Ein junger Mann versuchte, einen Pkw Ford Mondeo zu entwenden. Dabei wurde er jedoch durch einen Zeugen beobachtet, der umgehend die Polizei informierte.

Als der Dieb den Zeugen bemerkte, trat er die Flucht an. Aufgrund der präzisen Personenbeschreibung  konnten die sofort eingesetzten Polizeikräfte den Täter, einen 27-jährigen Mann, in Tatortnähe stellen und vorläufig festnehmen.

Am Mondeo entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro.

Die Kriminalpolizei ermittelt.

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Unfall mit hohem Sachschaden

Bautzen, Gesundbrunnenring – F.-J.-Curie-Straße

  1. Februar 2015, 16:10 Uhr

Der 47-jährige Fahrer eines Pkw Citröen befuhr die F.-J.-Curie-Straße in Richtung Gesundbrunnenring und hatte die Absicht, diesen zu überqueren. Dabei beachtete er den auf dem Gesundbrunnenring fahrenden Pkw Seat (Fahrer: m/59) nicht, sodass beide Fahrzeuge zusammenstießen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Jedoch entstand Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro, beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit.

Brand einer Gartenlaube

Kamenz, Oststraße

  1. Februar 2015, 01:30 Uhr

Aus bisher ungeklärter Ursache geriet eine Gartenlaube der Kleingartenanlage „Lessingschule“ in Brand. Den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Kamenz gelang es, ein Übergreifen des Feuers auf andere Lauben zu verhindern.  Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bezifferbar. Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen.

Während der Löscharbeiten geriet Wasser auf die Fahrbahn der Oststraße, welches aufgrund der tiefen Temperaturen gefror. Mitarbeiter der Kommunalen Dienste Kamenz sorgten für die Abstumpfung, sodass eine Gefährdung für Verkehrsteilnehmer auszuschließen ist.

Betrunken gefahren, verunfallt und dabei schwer verletzt

K 9235, zwischen Höflein und Panschwitz-Kuckau,

  1. Februar 2015, 00:45 Uhr

Ein 20-Jähriger fuhr mit seinem Pkw Seat von Höflein kommend in Richtung Panschwitz-Kuckau. Ausgangs einer Linkskurve kam das Fahrzeug von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach auf dem angrenzenden Feld. Der junge Mann erlitt dabei schwere Verletzungen. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Ein Alkomattest beim Fahrzeugführer ergab einen Wert von 0,7 Promille.

Mit 20-Euro-Blüte bezahlt

Hoyerswerda, Kamenzer Bogen

  1. Februar 2015, 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Eine unbekannte Person bezahlte in einem Einkaufsmarkt mit einem 20-Euro-Schein, der sich bei nachträglicher Prüfung als Fälschung herausstellte.

Es erfolgte die Sicherstellung der falschen Banknote. Ermittlungen zum Sachverhalt wurden aufgenommen.

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/WeißwasserLandkreis Görlitz

Ford Kuga sowie VW Touran gestohlen

Görlitz, Am Klinikum

  1. Februar 2015, 05:45 Uhr bis 14:30 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten den gesichert abgestellten Pkw Ford Kuga mit dem amtlichen Kennzeichen: GR-SH 503. Es handelt sich um ein weißes Fahrzeug, welches 2013 gebaut wurde. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf ca. 22.000 Euro.

Görlitz, Demianiplatz

  1. Februar 2015, 07:50 Uhr bis 11:55 Uhr

Einen Pkw VW Touran mit dem amtlichen Kennzeichen GR-AL 252 stahlen unbekannte Autodiebe. Der Zeitwert des elf Jahre alten Fahrzeuges beträgt etwa 10.000 Euro.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach beiden Fahrzeugen wird international gefahndet.

Reifen geklaut

Schönau-Berzdorf a.d. Eigen, OT Kiesdorf, Obere Straße

  1. Februar 2015, 19:00 Uhr, bis 6.Februar 2015, 08:00 Uhr

Reifen waren das Begehr unbekannter Diebe: sie entwendeten von einem frei zugänglichen Gelände etwa 33 Altreifen, welche zur Runderneuerung vorgesehen waren. Die Höhe des Schadens beläuft sich auf etwa 1.000 Euro.

Einbruch in Kirche und Weberhaus

Zittau, Innere Weberstraße

  1. Februar 2015, 17:00 Uhr, bis 6. Februar 2015, 08:30 Uhr

Unbekannte brachen in die Weberkirche ein, durchsuchten das Gebäude und versuchten, einen Opferstock zu stehlen. Das gelang ihnen jedoch nicht. Weiterhin drangen die Täter mit Gewalt in das Weberhaus ein und nahmen Küchengeräte sowie ein Musikinstrument mit.

Aussagen zur Höhe des Sach- und Diebstahlschadens sind derzeit noch nicht möglich.

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 7. Februar 2015, 05:00 Uhr

 VKUVerletzteTote
Polizeirevier Bautzen      102
Polizeirevier Görlitz   6
Polizeirevier Zittau-Oberland 11
Polizeirevier Kamenz   41
Polizeirevier Hoyerswerda   5
Polizeirevier Weißwasser   2
BAB 4   –
gesamt383

 Quelle: PD Görlitz

Brand verwüstet Küche in Limbach-Oberfrohna

Brand verwüstet Küche in Limbach-Oberfrohna

Brand Dachgeschoßwohnung WerdauLimbach-Oberfrohna – (ahu) Am Freitag rückten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Limbach und Oberfrohna zu einem Brand in der Oststraße aus. Aus bisher ungeklärter Ursache brach gegen 18 Uhr in einer Küche eines Mehrfamilienhauses ein Feuer aus. Personen waren glücklicherweise nicht in der Wohnung. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Höhe des Sachschadens muss noch ermittelt werden.

Quelle: PD Zwickau