Polizei Direktion Zwickau: Informationen 06.02.2014 (2)

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 06.02.2014 (2)

Polizei19Polizei ermittelt Reifenstecher

Pausa-Mühltroff, OT Pausa – (js) Nach akribischer und zeitaufwändiger Ermittlungsarbeit konnte die Plauener Polizei nun einen 54-jährigen Mann ermitteln, welcher in den Jahren 2011, 2012 und 2014 mehrere Fahrzeuge teilweise stark beschädigt und zahlreiche Reifen zerstochen hat. Im August 2011 hatte der Beschuldigte auf der Lutherstraße einen PKW Mazda mit ätzender Flüssigkeit übergossen. Ein Jahr später hatte er an einem Mazda und dem Opel seiner Lebensgefährtin alle Reifen zerstochen. Im letzten Jahr hatte er dann mehrfach Fahrzeuge beschädigt und 17 Reifen zerstochen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Den Beamten gelang es nun den Mehrfachtäter ausfindig zu machen. Bei einer Wohnungsdurchsuchung konnten Tatwerkzeuge und weiteres Beweismaterial aufgefunden werden. Jetzt wurden die Ermittlungsvorgänge der Staatsanwaltschaft zur weiteren Entscheidung vorgelegt.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

Unfallflucht

Auerbach – (am) Zu einer Unfallflucht kam es am Donnerstag, in der Zeit von 12 Uhr bis 15:50 Uhr auf dem Parkplatz des Einkaufsmarktes an der Eisenbahnstraße. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte einen geparkten Audi A3 am hinteren rechten Kotflügel. Sachschaden: ca. 2.500 Euro. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Opel streifte geparkten Skoda

Bergen – (am) Eine Opel-Fahrerin (41) streifte am Donnerstag, 10:50 Uhr in Höhe der Poppengrüner Straße 19 einen geparkten Skoda, so dass ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro entstand.

Aufmerksamer Bürger sieht gestohlene Kennzeichen

Reichenbach – (am) Die am Donnerstag als gestohlen gemeldeten Kennzeichen V-TM 316 (Medieninformation 072 / 2015) stellte ein aufmerksamer Bürger am Donnerstagabend an einem Citroen auf dem Markt fest. Der Mann informierte sofort die Polizei. Die Ermittlungen laufen.

Kabeltrommeln gestohlen

Rodewisch – (js) In der Nacht zu Freitag haben Unbekannte von einer Baustelle am Parkplatz des Busbahnhofes auf der Lindenstraße Kabeltrommeln im Wert von rund 1.000 Euro gestohlen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugenhinweise bitte an das Revier in Auerbach, Telefon 03744/ 2550.

Ein Verletzter und 13.000 Euro Schaden nach Unfall

Rodewisch – (js) Bei einem Unfall auf der Alten Lengenfelder Straße ist am Freitagvormittag ein Autofahrer leicht verletzt worden. Der Sachschaden summierte sich auf 13.000 Euro. Die Fahrer (60) eines PKW Honda war auf die Gegenfahrfahrbahn geraten und mit einem LKW Renault kollidiert. Der Fahrer (29) des LKW wurde dabei leicht verletzt. Während der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge kam es von halb sieben bis kurz vor acht Uhr zu Behinderungen, da die Unfallstelle gesperrt werden musste.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Opel beschädigt

Zwickau, OT Marienthal – (js) Von einem Opel Corsa haben unbekannte Vandalen beide Außenspiegel und das vordere Kennzeichen abgetreten. Der Fahrer hatte das Fahrzeug auf dem Parkplatz vor der DEKRA an der Olzmannstraße abgestellt. Die Tatzeit liegt zwischen Donnerstag 23 Uhr und Freitag 03:30 Uhr. Der angerichtete Sachschaden wurde mit 200 Euro angegeben.

Polizei sucht Zeugen

Zwickau, OT Reinsdorf – (js) Die Fahrerin (45) eines VW Golf hat am Donnerstagnachmittag gegen 14:20 Uhr auf der Straße der Befreiung einen geparkten LKW touchiert. Der Unfallort liegt zwischen Kirchstraße und Schachtstraße in Fahrtrichtung Zwickau. Die Frau war vorerst weiter gefahren. Kurze Zeit darauf war der LKW nicht mehr vor Ort. Erst später fuhr die Verursacherin zur Polizei und meldete den Unfall. An ihrem Opel wurde ein Schaden in Höhe von 3.000 Euro festgestellt. Die Polizei sucht nun Zeugen zum Unfallgeschehen sowie den beteiligten LKW und dessen Fahrer. Hinweise bitte an das Revier in Zwickau, Telefon 0375/ 44580.

Frau begegnet mutmaßlichen Einbrecher

Zwickau – (js) Ein bisher unbekannter Mann hat am Freitagmorgen aus einer Wohnung an der Gochstraße eine Handtasche mit persönlichen Dokumenten und Geldkarten gestohlen. Kurze Zeit später wurden an einem Geldautomaten 500 Euro vom Konto der Geschädigten abgehoben. Der Täter hatte die Haustür des Mehrfamilienhauses aufgehebelt und war dann in die Wohnung der Geschädigten eingedrungen. Als diese Freitagmorgen kurz nach 5 Uhr das Haus betreten hatte, war ihr der vermeintliche Täter entgegen gekommen. Er war scheinbar 25 Jahre alt und etwa 1,60 Meter groß. Kurz darauf stellte die Frau den Einbruch fest und verständigte die Polizei.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Auffahrunfall mit drei beteiligten Pkw

Wilkau-Haßlau, OT Silberstraße – (am) Zu einem Auffahrunfall mit letztlich drei beteiligten Pkw kam es am Donnerstag, gegen 11:30 Uhr in Höhe der Schneeberger Straße 151A. Ein Dacia-Fahrer (56) wollte in das dortige Grundstück abbiegen, musste aber wegen eines herausfahrenden Opels (Fahrer 55) anhalten. Dabei fuhr der hinter dem Dacia befindliche Audi-Fahrer (32) auf und schob den Dacia gegen den Opel. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Sachschaden: ca. 10.000 Euro.

Rote Ampel überfahren

Hirschfeld, OT Voigtsgrün – (am) Am Donnerstagmittag kam es zu einem Unfall an der Ampel an der Auffahrt zur BAB 72. Ein Citroen-Fahrer (44) war auf der Mitteltrasse Richtung Kirchberg unterwegs und fuhr bei Rot in den Kreuzungsbereich. Dort stieß er mit dem von der BAB 72 kommenden, bei Grün fahrenden Hyundai (Fahrerin 31) zusammen. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es gab keine Verletzten. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 5.000 Euro.

Zusammengestoßen

Werdau, OT Steinpleis – (am) Beim Abbiegen vom Geländes des Kauflandes auf die Stiftstraße stieß am Donnerstag, gegen 14:50 Uhr eine Hyundai-Fahrerin (53) mit dem dort fahrenden, vorfahrtberechtigten Seat (Fahrer 31) zusammen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 4.000 Euro.

Aufgefahren

Wilkau-Haßlau – (am) Ein Citroen-Fahrer war am Donnerstag, gegen 18:25 Uhr auf der Cainsdorfer Starße in Richtung Kirchberger Straße unterwegs und fuhr in Höhe des Hausgrundstückes 56 auf einen haltenden Lkw Iveco. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 10.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Moped gestohlen

Wilkau-Haßlau – (js) Ein grünes Moped S 51 mit dem Versicherungskennzeichen „452 VUP“ ist auf dem Gewerbering, nahe des Hausgrundstückes 2 verschwunden. Unbekannte Täter müssen das Kleinkraftrad zwischen Donnerstagnachmittag und Freitagmorgen von dort mitgenommen haben.
Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Fahrrad gestohlen

Hohenstein-Ernstthal – (am) Unbekannte stahlen in der Zeit von Mittwochabend bis Donnerstagmorgen von der Terrasse eines Wohnhaus auf der Dresdner Straße ein ungesichert abgestelltes Fahrrad. Dieses grüne Mountainbike „Cycle Union“ hat einen Wert von ca. 800 Euro.

Verkehrsunfall mit Leichtverletzten

Remse – (am) Zu einem Zusammenstoß von zwei Fahrzeugen kam es am Donnerstag, kurz nach 23 Uhr auf der August-Bebel-Straße. Eine Skoda-Fahrerin (60) wollte nach links in die Pestalozzistraße abbiegen und stieß mit dem entgegenkommenden Ford (Fahrer 53) zusammen. Beide Pkw-Führer wurden leicht verletzt. Sachschaden: ca. 6.000 Euro.

Unfall beim Abbiegen

Limbach-Oberfrohna – (am) Beim Linksabbiegen von der Chemnitzer Straße in die Hohensteiner Straße stieß am Donnerstagnachmittag eine Golf-Fahrerin (41) mit dem vorfahrtberechtigten VW (Fahrer 59), der aus Richtung Ortsmitte in Richtung Kändler unterwegs war, zusammen. Sachschaden: ca. 4.500 Euro.

Mit 1,1 Promille unterwegs

Glauchau – (am) Mit einem Atemalkoholwert von 1,1 Promille war am Donnerstag, gegen 21:25 Uhr ein Golf-Fahrer (18) auf der Ludwig-Erhard-Straße unterwegs. Eine Anzeige wurde aufgenommen, der Führerschein sichergestellt und eine Blutentnahme durchgeführt.

Reifen zerstochen

Lichtenstein – (js) In der Nacht zu Freitag sind von drei Autos Reifen zerstochen worden. Die Besitzer eines BMW, eines VW und eines Opel mussten am Morgen die Beschädigungen an ihren Fahrzeugen feststellen. Alle waren auf der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße geparkt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Bäume mit Kreuzen versehen

Lichtenstein, OT Heinrichsort – (js) An 29 Bäumen rund um den Waldsportplatz haben Unbekannte rot leuchtende Kreuze mit Farbe angebracht. Einmal wurden die Buchstaben „SSV“ an die Baumrinde gesprüht. Die Täter müssen zwischen dem 31. Januar und Sonntag gegen 16 Uhr am Werk gewesen sein. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. Zu Tatverdächtigen oder Motiven liegen keine Anhaltspunkte vor. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier in Glauchau entgegen, Telefon 03763/ 640.

Quelle: PD Zwickau

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 06.02.2014 (2)

Polizei Direktion Leipzig: Informationen 06.02.2014 (2)

PKW prallt gegen Hausmauer in CrimmitschaupoliKriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Renitenter Täter   

Ort: Leipzig, OT Anger-Crottendorf, Schirmerstraße
Zeit: 05.02.2015, gegen 23:15 Uhr

Drei ausländische Personen betraten am späten Abend eine Gaststätte mit Spielautomatenbetrieb. Aufgrund ihrer Verhaltensweisen wurde das Trio vom Personal angesprochen, woraufhin es verbal sehr aggressiv reagierte. Wenig später stellte sich einer der Drei vor einen Automaten und schlug mit der Faust auf das Display. Dieses splitterte und war nicht mehr funktionsfähig. Es entstand ein geschätzter Schaden von etwa 1.000 Euro. Danach verließen die  unbekannten Männer die Gaststätte. Ein Mitarbeiter (43) rief die Polizei. Beamte konnten nach mehreren Zeugenbefragungen und deren Aussagen zur Personenbeschreibung zwei Männer in Tatortnähe feststellen. Da auf einen die Beschreibung zutraf, wurde er (49) vorläufig festgenommen. Nachdem der Mann wieder entlassen worden war, hatte er nichts Besseres zu tun, als nach ca. zwei Stunden wieder vor der Gaststätte zu stehen, um dort die Scheibe der nunmehr verschlossenen Tür zu beschädigen. Nach der Tat wurde er erneut festgenommen. Der 49-Jährige hat sich wegen Sachbeschädigung zu verantworten. (Hö)


Einbruch in eine Kontakt- und Beratungsstelle 

Ort: Leipzig, OT Zentrum-Südost, Rossplatz
Zeit: 04.02.2015, 20:15 Uhr – 05.02.2015, 12:00 Uhr

Unbekannter Täter versuchte zunächst ohne Erfolg, die Terrassentür aufzuhebeln. Anschließend schlug er gewaltsam eine Fensterscheibe ein und gelangte somit in die Räumlichkeiten der Sozialeinrichtung. Hier durchsuchte er sämtliche Räume und Behältnisse und entwendete einen Fernsehapparat, ein Handy, ein Ghettoblaster und mehrere Päckchen Kaffee. Die genaue Höhe des Stehlschadens liegt noch nicht vor. (Vo)


Landkreis Leipzig

Diebstahl Pkw   

Ort: Schkeuditz, OT Kursdorf
Zeit: 05.02.2015, 05:15 Uhr – 22:00 Uhr

Unbekannter Täter entwendete den in einem Parkhaus ordnungsgemäß verschlossen abgestellten grauen Pkw Audi Q 7 des 48-jährigen Nutzers in einem Zeitwert von ca. 50.000 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen aufgenommen. (Vo)


Einbrüche in Einfamilienhäuser

Einbruch I  
Ort: Borsdorf, OT Zweenfurth
Zeit: 04.02.2015, 18:30 Uhr bis 05.02.2015, 09:45 Uhr

Durch die zuvor aufgehebelte Terrassentür kam der Unbekannte ins Eigenheim. Dort durchsuchte er alle Zimmer und das Mobiliar. Aus einem Schrank stahl er diversen Schmuck. Den Geschädigten entstand Schaden in noch nicht bekannter Höhe.

Einbruch II   

Ort: Groitzsch, OT Großpriesligk
Zeit: 05.02.2015, zwischen 09:00 Uhr und 10:00 Uhr

Binnen einer Stunde hebelte ein unbekannter Täter ein Fenster auf, drang ins Haus ein, durchsuchte alles und stahl neben Bargeld, diversem Schmuck und Armbanduhren noch zwei Sparbücher. Die Eigentümer (65, 69) erstatteten Anzeige. Ihnen entstand Schaden in Höhe einer unteren fünfstelligen Summe.

Einbruch III   

Ort: Bad Lausick
Zeit: 04.02.2015, 06:00 Uhr bis 05.02.2015, 11:00 Uhr

Ein Verwandter des geschädigten Ehepaares teilte der Polizei einen Einbruch ins Einfamilienhaus mit. Ein unbekannter Einbrecher zerschlug eine Scheibe und konnte so ins Haus eindringen. Nach dem offenbar „gründlichen“ Durchsuchen verschwand er wieder. Nach ersten Erkenntnissen fehlen diverser Schmuck sowie ein Laptop. Die Höhe des Gesamtschadens steht noch aus.

In allen Fällen haben die Kripobeamte die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)


Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Ins Gleisbett geraten …         

Ort: Leipzig-Stötteritz, Prager Straße
Zeit: 05.02.2015, gegen 08:00 Uhr

… war gestern früh eine Autofahrerin. Die Frau (58) befuhr die Prager Straße stadteinwärts. Da sie nach links auf die Straße An der Tabaksmühle abbiegen wollte, ordnete sie sich in die Linksabbiegespur ein. Dabei geriet sie mit den linken Rädern ihres VW Polo ins Gleisbett der Straßenbahn und fuhr zudem auf den vor ihr verkehrsbedingt haltenden Ford Transit (Fahrer: 64) auf. Dieser wiederum wurde gegen den davor stehenden Mercedes (Fahrerin: 29) geschoben. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von etwa 8.000 Euro. Gegen die 58-Jährige wurde eine Verwarnung ausgesprochen. (Hö)

Landkreis Leipzig

Unfall auf der B 186      

Ort: Markranstädt, OT Kulkwitz, B 186/K6561
Zeit: 05.02.2015, gegen 15:30 Uhr

Der Fahrer (58) eines Renault Clio war, von Göhrenz kommend, in Richtung B 186 unterwegs. Dort wollte er nach links abbiegen. Er missachte jedoch die Vorfahrt eines VW Golf, dessen Fahrer (57) in Richtung Markranstädt fuhr. Es kam zum Zusammenstoß, in dessen Folge der VW Golf  nach links von der Straße abkam und gegen den Vorwegweiser stieß. Anschließend blieb das Fahrzeug auf dem angrenzenden Feld stehen. Beide Autofahrer erlitten leichte Verletzungen und wurden in Kliniken ambulant behandelt. Die Höhe des Sachschadens wurde mit ca. 12.000 Euro angegeben. Der Renaultfahrer hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung  zu verantworten. (Hö)

Quelle: PD Leipzig

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 06.02.2014 (2)

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 06.02.2014 (2)

Polizei32Chemnitz

OT Mittelbach – Gedreht und gerutscht

(Kg) Die 18-jährige Fahrerin eines Pkw VW befuhr am Freitagmorgen, gegen 7 Uhr, die Pflockenstraße (S 246) in Richtung Mittelbach. Etwa
100 Meter vor dem Ortseingang Mittelbach geriet der VW in einer bergab Linkskurve bei winterlichen Fahrbahnverhältnissen außer Kontrolle. Der Pkw drehte sich, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, rutschte in den Straßengraben und prallte gegen einen Baum. Dabei erlitt die 18-jährige Fahrerin leichte Verletzungen. Am VW entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro.

OT Siegmar (Bundesautobahn 72) – Gegen Lkw und Leitplanke geschleudert

(Kg) Auf der A 72 in Richtung Leipzig unterwegs waren am Freitag früh, gegen 5.30 Uhr, der 62-jährige Fahrer eines Lkw Iveco und die 29-jährige Fahrerin eines Pkw Daewoo. Ungefähr einen Kilometer nach der Anschlussstelle Chemnitz-Süd kam der Lkw zu weit nach links, sodass die Daewoo-Fahrerin bremste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dabei geriet der Pkw ins Schleudern, stieß zuerst gegen den Lkw und schleuderte dann mit dem Heck gegen die rechte Leitplanke. Danach blieb der Pkw quer zur Fahrtrichtung auf dem linken Fahrstreifen stehen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Am Lkw, dem Pkw und der Leitplanke entstand Sachschaden, der sich insgesamt auf ca. 7 500 Euro beziffert.

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Hartha/OT Gersdorf – Frontalzusammenstoß

(Kg) Am Freitagmorgen befuhr gegen 7.15 Uhr die 50-jährige Fahrerin eines Pkw Fiat die Bundesstraße 176 aus Richtung Hartha in Richtung Gersdorf. Etwa 300 Meter vor dem Abzweig Gersdorf geriet der Fiat in einer Rechtskurve ins Schleudern und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Pkw Peugeot (Fahrerin: 41). Danach kam der Fiat von der Fahrbahn ab und im linken Straßengraben zum Stillstand. Die beiden Fahrerinnen und ein im Peugeot mitfahrender achtjähriger Junge wurden bei dem Unfall schwer verletzt. An den Pkw entstand Sachschaden, der sich insgesamt auf ca. 8 000 Euro beziffert.

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Rasenmäher gestohlen

(SR) In der Albert-Einstein-Straße waren Unbekannte auf dem Gelände einer Schule zugange. Zwischen Donnerstag, gegen 18 Uhr, und Freitag früh öffneten unbekannte Täter gewaltsam die Tür eines Geräteschuppens, stahlen einen Benzinrasenmäher der Marke „Viking“ und beschädigten Gartengeräte. Der Sachschaden wurde auf
ca. 50 Euro geschätzt. Der Wert des Rasenmähers beläuft sich auf rund 500 Euro.

Freiberg/OT Halsbach – Mehrfach überschlagen

(Kg) Etwa 100 Meter vor dem Ortseingang Halsbach überholte am Freitag, gegen
7.25 Uhr, der 48-jährige Fahrer eines Pkw Dacia auf einer Gefällestrecke einen Pkw. Beim Wiedereinscheren geriet der Dacia ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen die Böschung im Straßengraben und überschlug sich mehrfach. Letztendlich blieb der Dacia auf der rechten Fahrbahnseite auf dem Dach liegen. Der Dacia-Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Mit ca. 6 000 Euro entstand am Pkw Totalschaden.

Rechenberg-Bienenmühle/OT Holzhau – Entgegenkommende kollidierten

(Kg) Auf der winterglatten Ringelstraße (befestigter Waldweg) kollidierten am Freitag, gegen 10.30 Uhr, auf der Strecke zwischen der „Fischerbaude“ und dem Torfhaus, in einer Kurve, zwei entgegenkommende Pkw (Nissan, Audi) miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro entstand Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Rochlitz

Rochlitz – Kollision auf Kreuzung

(Kg) Auf dem Brückenplatz kollidierten am Freitag, gegen 6.40 Uhr, ein Kia Picanto und ein Suzuki Swift miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt
ca. 8 000 Euro entstand. Bei dem Unfall wurden weder der Kia-Fahrer (60) noch die Suzuki-Fahrerin (32) verletzt.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Thum/OT Herold – Einbruch in Firma

(TH) Einbrecher waren in Nacht zum Freitag in der Annaberger Straße zugange. Sie hebelten ein Fenster eines Firmengebäudes auf und nahmen eine Geldkassette mit einem geringen Bargeldbetrag mit. Der entstandene Sachschaden beträgt
ca. 600 Euro.

Annaberg-Buchholz – Kind beim Überqueren erfasst und geflüchtet/Zeugen gesucht

(Kg) Ein bisher unbekannter, roter Pkw (Kleinwagen) mit Kennzeichen für den Erzgebirgskreis befuhr am 6. Februar 2015, gegen 6.20 Uhr, die Geyersdorfer Straße aus Richtung Adam-Ries-Straße. An der Kreuzung Geyersdorfer Straße/Robert-Schumann-Straße/Robert-Blum-Straße bog der Pkw nach links in die Robert-Schumann-Straße ab. Dabei erfasste der Pkw einen 13-jährigen Fußgänger, der die Robert-Schumann-Straße bei „Grün“ überquerte. Danach setzte der unbekannte Pkw seine Fahrt ohne anzuhalten fort. Der 13-jährige Junge wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Es werden Zeugen gesucht, die Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrzeugführer machen können. Unter
Telefon 0371 387-495808 werden Hinweise bei der Polizeidirektion Chemnitz entgegengenommen.

Annaberg-Buchholz/OT Geyersdorf – Auf Ölspur gerutscht

(Kg) Gegen 10.05 Uhr war am Freitag die 58-jährige Fahrerin eines Pkw Hyundai auf der Geyersdorfer Hauptstraße (S 218) in Richtung Mildenau unterwegs. In einer Rechtskurve geriet der Pkw auf einer Ölspur ins Rutschen, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und schlitterte in den Straßengraben. Dabei erlitt die Pkw-Fahrerin leichte Verletzungen. Am Hyundai entstand Sachschaden in Höhe ca. 5 000 Euro.

Revierbereich Stollberg

Auerbach/Erzgeb. – Einbruch in Einfamilienhaus

(SR) Am Donnerstag machten sich gegen 22 Uhr unbekannte Täter in der Geyerschen Straße an einem Einfamilienhaus zu schaffen. Die Unbekannten hebelten eine Nebeneingangstür auf und kamen so ins Innere des Wohngebäudes. Vermutlich wurden sie gestört. Ob aus dem Haus etwas fehlt, ist noch nicht bekannt. An der Tür entstand mit rund 1 500 Euro Sachschaden.

Polizei Direktion Dresden: Informationen 06.02.2015

Polizei Direktion Dresden: Informationen 06.02.2015

Polizei06Landeshauptstadt Dresden

28-Jähriger nach Einbruch in Tankstelle gestellt

Zeit:   05.02.2015, 23.35 Uhr
Ort:    Dresden-Reick

Dresdner Polizeibeamte konnten in der vergangenen Nacht dank eines Zeugenhinweises einen Einbrecher (28) kurz nach der Tat stellen.

Der Zeuge (32) hatte den akustischen Einbruchsalarm an der Tankstelle am Seidnitzer Weg vernommen und anschließend einen Mann in Richtung Prohlis flüchten sehen. Nach einem weiteren Hinweis des 32-Jährigen fanden die Beamten den Mann liegend im Graben des Geberbaches. Die Beamten nahmen Mann vorläufig fest.

Der 28-Jährige hatte die Tür zum Tankstellenshop aufgebrochen und anschließend eine noch unbekannte Menge Tabakwaren aus dem Geschäft gestohlen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro.

Gegen den in Dresden wohnenden Mann aus Rumänien wird nun wegen Diebstahls im besonders schweren Fall ermittelt. (ju)

Wohnungsbrand

Zeit:   06.02.2015, 03.15 Uhr festgestellt
Ort:    Dresden-Niedersedlitz

In der vergangenen Nacht kam es zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Bismarckstraße.

Das Feuer war im Bad einer Wohnung im ersten Obergeschoss ausgebrochen. Es war zu Schäden an der Einrichtung sowie den Versorgungsleitungen gekommen. Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor.

Die Mieterin (48) und ihre Söhne (16/19) hatten das Feuer bemerkt und konnten sich selbst in Sicherheit bringen. Sie wurden anschließend wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung in einem Dresdner Krankenhaus untersucht. Weitere Bewohner hatten das Haus zwischenzeitlich verlassen müssen. Sie blieben unverletzt.

Die Dresdner Kriminalpolizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. (ju)

Radio-Navigationsgeräte aus Audis gestohlen

Zeit:   04.02.2015 bis 05.02.2015
Ort:    Dresden-Laubegast und Innere Neustadt

Drei kombinierte Radio- Navigationsgeräte stahlen Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag aus Fahrzeugen der Marke Audi.

Die Diebe hatten an den Autos jeweils eine Seitenscheibe eingeschlagen und anschließend die Kombigeräte ausgebaut. Der Wert der Geräte beläuft sich insgesamt auf rund 5.500 Euro. Der Sachschaden summiert sich auf rund 1.000 Euro. Betroffen waren ein Audi A4 auf der Tauernstraße, ein Audi A4 auf der Reichenhaller Straße sowie ein Audi A3 auf der Theresienstraße. (ju)

Einbruch in Pkw

Zeit:   02.02.2015, 22.30 Uhr bis 06.02.2015, 00.25 Uhr
Ort:    Dresden-Seevorstadt

Auf einen Tablet-PC hatten es Autoeinbrecher an der St. Petersburger Straße abgesehen. Sie zerschlugen eine Seitenscheibe an einem Audi A3 und stahlen das Gerät aus dem Fahrgastraum. Der Wert des Tablets wurde mit rund 600 Euro, die Höhe des Sachschadens mit rund 300 Euro angegeben. (ju)

Laptops gestohlen

Zeit:   04.02.2015, 18.30 Uhr bis 05.02.2015, 08.05 Uhr
Ort:    Dresden-Plauen

Unbekannte hebelten ein Fenster zu einem Ladengeschäft an der Kaitzer Straße auf. Anschließend durchsuchten sie die Räume und stahlen einen Laptop im Wert von rund 600 Euro. Die Höhe des Sachschadens wurde noch nicht beziffert.

Zeit:   04.02.2015, 19.15 Uhr bis 05.02.2015, 05.35 Uhr
Ort:    Dresden-Südvorstadt

In einer Praxis an der Bamberger Straße hatten es Einbrecher ebenfalls auf einen Laptop abgesehen. Sie brachen ein Fenster zu den Praxisräumen auf und stahlen anschließend den Computer sowie rund 30 Euro Bargeld. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 100 Euro. (ju)

Verkehrsunfallgeschehen

Die Polizei registrierte am 5. Februar 2015 im Stadtgebiet Dresden insgesamt 51 Verkehrsunfälle mit fünf verletzten Personen.

Landkreis Meißen

Audi S4 gestohlen

Zeit:   05.02.2015, 22.00 Uhr bis 06.02.2015, 07.30 Uhr
Ort:    Moritzburg, OT Boxdorf

Unbekannte stahlen in der vergangenen Nacht einen weißen Audi S4 Avant von einem Parkplatz an der Dresdner Straße. Der Zeitwert des zwei Jahre alten Kombis wurde auf rund 35.000 Euro beziffert. (ju)

Buntmetall gestohlen

Zeit:   04.02.2015, 16.45 Uhr bis 05.02.2015, 05.05 Uhr
Ort:    Nossen

In der Nacht zum Donnerstag schlugen Unbekannte ein Fenster einer Lagerhalle an der Fabrikstraße ein und drangen in die Räume ein. Aus der Halle stahlen sie verschiedene Messing- und Kupferteile. Abschließende Angaben zu Menge und Wert des Buntmetalls liegen noch nicht vor. Der Sachschaden wurde noch nicht beziffert. (ju)

Fahrradfahrer mit 2,08 Promille festgestellt

Zeit:   05.02.2015, 17.00 Uhr
Ort:    Lommatzsch

Am Donnerstagnachmittag fiel Beamten des Polizeireviers Riesa ein Fahrradfahrer (51) auf, welcher die Döbelner Straße aus Richtung Königstraße kommend in Schlangenlinien befuhr. Daraufhin unterzogen sie den Mann einer Verkehrskontrolle. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,08 Promille, woraufhin eine Blutentnahme angeordnet wurde.

Der Mann muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (re)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Gestohlener VW Passat nahe Bautzen gestellt

Zeit:   05.02.2015, 16.45 Uhr bis 06.02.2015, 04.30 Uhr
Ort:    Freital, OT Deuben – BAB 4, ASS Bautzen-Ost

Beamte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Bautzen stellten in der vergangenen Nacht einen gestohlenen VW Passat auf der Bundesautobahn 4 an der Anschlussstelle Bautzen-Ost. Der Fahrer hatte die Flucht ergriffen (siehe Medieninformation der PD Görlitz vom 06.02.2015).

Polizeibeamte suchten daraufhin die Fahrzeughalterin in Freital auf. Sie hatte bis dato den Diebstahl ihres Wagens von der Wehrstraße noch nicht bemerkt. Den Passat hatte sie am Donnerstagnachmittag abgestellt. (ju)

Laptop aus Büro gestohlen

Zeit:   04.02.2015, 12.30 Uhr bis 05.02.2015, 08.00 Uhr
Ort:    Pirna, OT Sonnenstein

Über ein Fenster verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Büro an der Straße der Jugend. Aus diesem stahlen sie anschließend einen Laptop im Wert von rund 500 Euro. Sachschaden entstand nicht. (ju)

Zigarettenautomat aufgebrochen

Zeit:   05.02.2015, 06.30 Uhr festgestellt
Ort:    Dorfhain

Unbekannte brachen an der Kleindorfhainer Straße den Zigarettenautomaten an einer Gaststätte auf und stahlen aus diesem Zigaretten in unbekannter Menge. Angaben zum Sachschaden sind bislang nicht bekannt. (re)

Wildunfall

Zeit:   05.02.2015, 22.40 Uhr
Ort:    Altenberg, OT Waldidylle

Der 59-jährige Fahrer eines Seat Altea befuhr die Bärenburger Straße aus Richtung Altenberg kommend in Richtung Falkenhain. Als in Höhe des Baudenweges plötzlich ein Reh die Fahrbahn querte, kam es zur Kollision. Am Seat entstand ein Sachschaden von rund 50 Euro. Das Reh wurde durch den Jagdpächter noch an der Unfallstelle von seinen Leiden erlöst. (re)

Knapp 800 Gramm Marihuana sichergestellt

Zeit:   05.02.2015, gegen 18:05 Uhr
Ort:    Sebnitz

Am frühen Donnerstagabend kontrollierten Polizeibeamte zwei junge Männer am Busbahnhof. Bei der Kontrolle der beiden 19-jährigen Tunesier wurde eine Plastetüte mit Marihuana gefunden. Insgesamt befanden sich knapp 800 Gramm Marihuana in dem Beutel.

Die Männer wurden vorläufig festgenommen und müssen sich nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. (re)

Buntmetall gestohlen

Zeit:   05.02.2015, 08.00 Uhr festgestellt
Ort:    Dürrröhrsdorf-Dittersbach, OT Stürza

Unbekannte hebelten die Tür zu einem derzeit ungenutzten Objekt der Agrargenossenschaft auf. In den Räumen bauten sie diverse Kupferrohre sowie Armaturen aus und entwendeten diese. Der Metallwert dürfte sich auf mehrere hundert Euro belaufen. Der Sachschaden am Objekt wurde auf rund 50 Euro beziffert. (ju)

Einen Schutzengel…

Zeit:   05.02.2015, gegen 20:35 Uhr
Ort:    Sebnitz

…hatte am Donnerstagabend offenbar der 26-jährige Fahrer eines VW Polo.

Der junge Mann befuhr die Schandauer Straße aus Richtung Schönbacher Weg in Richtung Bad Schandau. Aus bislang nicht geklärter Ursache kam er von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach. Der Polo kam letztlich auf einem angrenzenden Grundstück zum Stehen, wobei der 26-Jährige glücklicherweise nur leicht verletzt wurde.

Allerdings stellten die Beamten bei der Unfallaufnahme fest, dass der Atem des jungen Mannes nach Alkohol roch. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 0,42 Promille. Die Beamten ließen eine Blutentnahme anordnen und stellten den Führerschein des Mannes sicher. Es entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro.

Der Polofahrer muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (re)

Mit Fuchs zusammengestoßen

Zeit:   05.02.2015, gegen 07:00 Uhr
Ort:    Stolpen

Am Donnerstagmorgen kam es auf der Verbindungsstraße von Langenwolmsdorf in Richtung Neustadt zu einem Wildunfall. Die Fahrerin (25) eines Seat Ibiza war auf der Strecke unterwegs, als plötzlich ein Fuchs die Fahrbahn querte. Es kam zum Zusammenstoß. Das Tier konnte flüchten. Am Ibiza entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro. (re)

 Quelle: PD Dresden

Bundespolizei sucht Zeugen eines Einbruchsdiebstahls

Bundespolizei sucht Zeugen eines Einbruchsdiebstahls

bpoli-klt-bundespolizei-sucht-zeugen-eines-einbruchsdiebstahls (1)Zwickau/Klingenthal

   Derzeit ermittelt die Bundespolizeiinspektion Klingenthal zu einem besonders schweren Fall des Diebstahls.   Im Zeitraum zwischen Samstag, dem 24.Januar und Montag, dem 25.Januar 2015, verschafften sich bislang unbekannte Täter Zutritt zum Werksgelände der Deutschen Bahn AG an der Bülaustraße 43 im Zwickauer Ortsteil Marienthal. Es handelt sich dabei um das Gelände des ehemaligen Reichsbahnausbesserungswerkes.   Dort drangen vermutlich mehrere Täter in eine Werkhalle ein und entwendeten diverse Elektrowerkzeuge sowie, aus einer Glasvitrine, das Modell eines Güterwaggons.   Das Diebesgut wurde danach, vermutlich mittels eines einachsigen Handwagens sowie einer Wertstofftonne, abtransportiert. Sowohl der Handwagen als auch die Wertstofftonne konnten außerhalb des Werksgeländes gegenüber dem Paulus-Friedhof in Zwickau-Marienthal an einem Garagenkomplex im rückwärtigen Bereich der Bülaustraße wieder aufgefunden werden.   Bei dem gestohlenen Elektrowerkzeugen der Marken Hilti, Bosch, Metabo und Tiny handelt es sich um einen Akku-Bohrschrauber, einen Kleinschweißtrafo, einen Handhobel, eine Handkreis- und eine Säbelsäge. Der Werkzeugwert beläuft sich insgesamt auf ca. 4.500 Euro.   Das entwendete Güterwagenmodell ist ca. 1,20 Meter lang und wiegt etwa 15-20 Kilogramm. Es wurde Ende der 1980er Jahre von damaligen Auszubildenden gefertigt und hat einen geschätzten Wert von ca. 3.000 Euro.

   Die Bundespolizeiinspektion Klingenthal sucht insbesondere zu den folgenden Fragen Zeugen:

    Wer hat im genannten Zeitraum, dem Wochenende 24./25. Januar 2015, Feststellungen, insbesondere zu Personen, gemacht, die im Bereich der Bülaustraße oder im Stadtgebiet von Zwickau mit einem der dargestellten Handwagen bzw. der Wertstofftonne unterwegs waren?

    Wem wurden die aufgeführten Gegenstände, insbesondere das Modell des Güterwaggons, zum Kauf angeboten?

    Hinweise werden erbeten an die Bundespolizeiinspektion Klingenthal

037467 / 281 – 0   oder   an die kostenfreie Bundespolizei – Hotline 0800 – 6 888 000

 Quelle: Bundespolizei