„Amor in Rosenfesseln” weg

„Amor in Rosenfesseln” weg

OLYMPUS DIGITAL CAMERAOrt: Leipzig Zentrum, Porzellangeschäft
Zeit: 04.02.2015 17:30 Uhr – 18:00 Uhr

Es war für die Geschäftsführerin kaum zu fassen, dass der in seiner Art sowohl freundliche und zuvorkommende als auch sehr interessierte Kunde derjenige sein wird, der die überaus seltene und hochwertige Figur „Amor in Rosenfesseln“ stehlen würde. Der Herr hatte nachmittags das Geschäft betreten und sich für die Rosenmalerei interessiert, sich Teile des Schwanenservice angesehen und nach außergewöhnlichem Schmuck gefragt. Schließlich bestellte er ergänzend zu einem Schmuckset eine Kette und verließ das Geschäft mit der Erklärung, in ein bis zwei Stunden zurückkommen zu wollen, um den Bestellstand nachzufragen. Schon war er, der englisch aber mit russischem Akzent sprechende, ca. 35 – 40 Jahre alte und ca. 175 cm große, sportlich-schlanke, adrett gekleidete Mann verschwunden.
Tatsächlich kehrte der Unbekannte ca. drei Stunden später in das Geschäft zurück und ließ sich nun vom Inhaber eine Rosendose zeigen, hegte aber plötzlich Interesse an dem Porzellan, das im untersten Fach der Vitrine stand. Damit der vermeintliche Käufer dieses besser betrachten konnte, holte der Geschäftsinhaber ein Stück davon hervor. Die Vitrine blieb während dieser Zeit geöffnet und die Momente nutzte der Unhold offenbar. Dann schellte das Telefon des Interessenten und er musste weg. So plötzlich wie er gekommen war, so plötzlich „stürzte“ er in Richtung S-Bahnstation „Markt“ davon. Leider fehlte auch die Porzellanfigur „Amor mit Rosenfesseln“, die im der obersten Fach der geöffneten Vitrine stand. Für das familienbetriebene Unternehmen bedeutet der Diebstahl einen herben Verlust, denn die filigran und farblich brillant gearbeitete Meissner Porzellanfigur entstammt einer limitierten Auflage von 50 Stück. Eine Figur wird zu einem Preis von 6.416 Euro gehandelt. Sie sind nummeriert und es sind Dekornummer und Formnummer aufgebracht.

Die Leipziger Polizei ermittelt jetzt und bittet Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt bzw. dem Täter und/oder Hinweise zum Verbleib der Figur machen können, sich bei dem Polizeirevier Leipzig-Zentrum, Ritterstraße 19-21, in 04109 Leipzig, Tel. (0341) 7105-0 zu melden. (MB)

Quelle: PD Leipzig

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 05.02.2015

Polizei Direktion Zwickau: Informationen 05.02.2015

PolizeiVogtlandkreis – Polizeirevier Plauen

Brandgeruch im Treppenhaus

Plauen – (am) Polizei, Rettungswagen und Feuerwehr sind am Donnerstagabend, gegen 23:10 Uhr zu einem Mehrfamilienhaus in der Trockentalstraße ausgerückt, da im Treppenhaus ein Brandgeruch festgestellt wurde. Die Ursache war schnell gefunden: eine Mieterin hatte Eier gekocht, welche angebrannt sind.

Unter Alkoholeinfluss am Steuer

Plauen – (am) Ein Mercedes-Fahrer wurde am Donnerstag, gegen 23:30 Uhr auf der Martin-Luther-Straße kontrolliert. Die Polizisten führten beim 39-Jährigen einen Atemalkoholtest durch, welcher einen Wert von 1,06 Promille zeigte. Eine Anzeige wurde erstattet.

Vogtlandkreis – Polizeirevier Auerbach

An Pfosten gefahren und geflüchtet

Rodewisch – (am) Ein 27-Jähriger kam mit seinem Pkw am Mittwoch, gegen 5:50 Uhr von der Auerbacher Straße ab und beschädigte einen Geländerpfosten. Anschließend entfernte sich der Mann vom Unfallort. Durch einen Zeugen wurde der Unfallursacher bekannt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Auf parkenden Lkw gefahren

Klingenthal – (am) Zu einem Auffahrunfall mit ca. 7.000 Euro Sachschaden kam es am Mittwoch, 10:25 Uhr in Höhe der Auerbacher Straße 176. Zum Entladen hatte dort ein Lkw-Fahrer (29) geparkt, auf welchen der 72-jährige VW-Fahrer auffuhr.

VW Lupo beschädigt

Reichenbach – (am) Mittwochmittag befuhr ein 51-Jähriger mit seinem Transporter Daimler mit Anhänger den Markt. Beim Rangieren streifte er mit dem Anhänger einen geparkten VW Lupo an der hinteren Stoßstange. Der Unfallverursacher verließ den Unfallort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Zeugen informierten die Polizei, so konnte der 51-Jährige kurze Zeit später ermittelt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Kennzeichen von BMW entwendet

Heinsdorfergrund, OT Unterheinsdorf – (am) Unbekannte stahlen am Mittwoch, in der Zeit von 14 Uhr bis 22 Uhr, von einem BMW die beiden amtlichen Kennzeichen V-TM 316. Das Auto war auf dem Betriebsparkplatz Am Windrad 1 abgestellt. Diebstahlschaden: ca. 50 Euro. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Auerbach Telefon 03744/ 2550.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Zwickau

Vorfahrt nicht beachtet

Zwickau, OT Pölbitz – (am) Auf der Kreuzung Franz-Mehring-Straße / Kurt-Eisner-Straße kam es am Mittwochmittag zu einem Unfall zwischen einem Seat Ibiza und einem Ford. Beim Überqueren der Franz-Mehring-Straße stieß der Seat-Fahrer (22) mit dem vorfahrtberechtigten Ford (Fahrer 54), der in Richtung Schlachthofstraße unterwegs war, zusammen. Sachschaden: ca. 8.000 Euro.

Betrunken gefahren

Zwickau, OT Neuplanitz – (am) Mit 1,86 Promille Atemalkohol war am Donnerstag, gegen 2:20 Uhr ein Golf-Fahrer (28) auf der Neuplanitzer Straße unterwegs. Der Führerschein wurde sichergestellt und eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr aufgenommen.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Werdau

Zugang zu Tiefgarage mit Farbe besprüht

Crimmitschau – (js) Rund 1.000 Euro Schaden haben unbekannte Schmierfinken im Bereich des Zuganges zur Tiefgarage am Mannichswalder Platz verursacht. Der oder die Täter haben blaue und grüne Farbe versprüht. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.
Zeugenhinweise bitte an das Revier in Werdau, Telefon 03761/ 7020.

Landkreis Zwickau – Polizeirevier Glauchau

Wochenendhaus und Garage aufgebrochen

Hohenstein–Ernstthal – (js) Unbekannte Täter sind gewaltsam in zwei Wochenendhäuser und eine Garage auf der Lerchenstraße eingedrungen. Nach ersten Aussagen der Geschädigten ist nichts gestohlen worden. Gegenstände von Wert befanden sich nicht in den Gebäuden. Zur Höhe des hinterlassenen Sachschadens liegen noch keine Erkenntnisse vor. Die Tatzeit liegt zwischen dem 25. Januar und Donnerstag.

Gartenlauben aufgebrochen

Hohenstein–Ernstthal – (js) In der Nacht zu Mittwoch haben Unbekannte zwei Gartenlauben am Ziegelteich aufgebrochen. Sie durchsuchten das Innere und richten rund 300 Euro Sachschaden an. Gestohlen wurde offensichtlich nichts.

BAB 72 – Autobahnpolizeirevier

Lkw-Fahrer hielt sich nicht an Vorschriften

BAB 72 – (am) Ein litauischer Sattelzug (Fahrer 44) wurde am Mittwochmittag auf der Autobahn in Richtung Leipzig von der Lkw-Kontrollgruppe der Reichenbacher Autobahnpolizei gestoppt. Dabei stellten die Polizisten fest, dass der 44-jährige Fahrer seit sieben Tagen unterwegs war, ohne die geforderten Ruhezeiten einzuhalten. Dadurch überschritt der 44-Jährige ebenfalls die zulässige Wochenlenkzeit erheblich. Eine Anzeige wurde aufgenommen, wobei der Fahrer und auch das litauische Unternehmen, für welches er tätig ist, nun mit mehreren hundert Euro Geldbuße rechnen müssen. Des Weiteren hatte der 44-Jährige die erlaubte Höchstgeschwindigkeit (80 km/h) um 27 km/h (107 km/h) überschritten, was ein Bußgeld in Höhe von 105 Euro nach sich zieht.

Quelle: PD Zwickau

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 05.02.2014 (2)

Polizei Direktion Chemnitz: Informationen 05.02.2014 (2)

Dachstuhlbrand Meerane

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Leisnig/OT Tautendorf – In Kurve gerutscht

(Kg) In einer Rechtskurve der Dorfstraße geriet am Donnerstag, gegen
9.30 Uhr, ein Lkw Mercedes (Winterdienstfahrzeug, Fahrer: 57) auf der winterlichen Fahrbahn ins Rutschen und stieß gegen einen entgegenkommenden Ford Transporter (Fahrer: 50). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt
ca. 10.000 Euro.

Zschaitz-Ottewig – Von Fahrbahn abgekommen

(Kg) Am Donnerstag früh befuhr gegen 5.35 Uhr der 59-jährige Fahrer eines Pkw Ford die Staatsstraße 32 aus Richtung Schallhausen in Richtung Meila. In Höhe der Ortslage Dürrweitzschen kam der Ford nach rechts von der winterlichen Fahrbahn ab, überfuhr einen Leitpfosten und stieß gegen einen Baum. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Freiberg

Bobritzsch-Hilbersdorf – Beim rückwärts Fahren angestoßen

(Kg) Am Donnerstagmittag befuhr gegen 12 Uhr der 34-jährige Fahrer eines Kleintransporters in Oberbobritzsch die Talstraße (S 208) aus Richtung Niederbobritzsch in Richtung Ortsausgang. In Höhe des Hausgrundstücks 152 stoppte der 34-Jährige und fuhr rückwärts, wobei der Kleintransporter gegen einen dahinter befindlichen Pkw Renault (Fahrerin: 36) stieß. Dabei entstand an den Fahrzeugen Sachschaden in Höhe von insgesamt
ca. 5 000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Revierbereich Mittweida

Frankenberg – Auf haltenden Transporter aufgefahren

(Kg) Gegen 11 Uhr befuhr am Donnerstag der 65-jährige Fahrer eines Pkw Mitsubishi die Staatsstraße 203 in Richtung Langenstriegis. Dabei fuhr er auf einen am rechten Fahrbahnrand stehenden VW-Transporter (Fahrer: 36) auf. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, der sich insgesamt auf ca. 6 000 Euro beziffert.

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Aue – Bodenkammer und Keller aufgehebelt

(TH) Unbekannte machten sich von Mittwochabend bis Donnerstagmittag in einem Mehrfamilienhaus in der Robert-Koch-Straße zu schaffen. Die Täter hebelten die Türen einer Bodenkammer und eines Kellers auf. Anschließend nahmen sie unter anderem Bücher, Weihnachtsdekoration sowie eine Nähmaschine mit. Der Wert des Diebesgutes beträgt insgesamt etwa 1 000 Euro. Sachschaden entstand nicht.

Bockau – Rowdys unterwegs

(TH) In der Muldentalsiedlung waren von Montagvormittag bis Donnerstag früh Rowdys unterwegs. Sie brachen drei Garagentore auf, rissen von einem angrenzenden Zaun drei Zaunlatten ab und beschädigten ein Gartentor. Nach erstem Überblick fehlt aus den Garagen nichts. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ungefähr
1 000 Euro.

Aue – Im Rückstau aufgefahren

(Kg) Im Rückstau der Ampelanlage Gellertstraße hielt am Donnerstag, gegen 7.15 Uhr die 47-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda auf der Schneeberger Straße in Höhe des Hausgrundstücks 79 verkehrsbedingt. Die 34-jährige Fahrerin eines Pkw Audi fuhr auf den Skoda auf, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro entstand. Verletzt wurde keine der beiden Frauen.

Quelle: PD Chemnitz

 

Polizei Direktion Görlitz: Informationen 05.02.2015

Polizei Direktion Görlitz: Informationen 05.02.2015

Polizei Direktion Görlitz: Informationen 05.02.2015 4

Autobahnpolizeirevier Bautzen

Zu hoch und mangelhafte Reifen

BAB 4, Görlitz – Dresden, Parkplatz Rödertal

04.02.2015, 13:50 Uhr

Eine Streife des Autobahnpolizeireviers hat am Mittwochnachmittag unweit von Ohorn einen Sattelzug genauer unter die Lupe genommen. Wie sich herausstellte, war das Gespann zu hoch. Statt der erlaubten vier Meter zeigte der Messstab 4,30 Meter an. Unter niedrigen Hindernissen oder Brücken könnte der Laster hängenbleiben und einen Unfall verursachen. Auch die Reifen des Lkw waren über das Mindestmaß hinaus abgefahren. Die Streife untersagte dem 27-jährigen Berufskraftfahrer die Weiterfahrt, bis die Mängel beseitigt wurden. Auf den Mann kommen zudem Ordnungswidrig-keitenanzeigen zu. (tk)

Sperrungen des Autobahntunnels

BAB 4, Görlitz – Dresden, Nordröhre Tunnel Königshainer Berge

04.02.2015, 14:30 Uhr – 15:50 Uhr

Beim Durchfahren des Autobahntunnels Königshainer Berge in Richtung Dresden platzte am Mittwochnachmittag an einem Sattelzug ein Reifen. Die Teile der Karkasse verteilten sich auf der Fahrbahn. Der betroffene Lkw schaffte es noch bis in eine Nothaltbucht. Zur Beräumung der Gummistücke wurde die Tunnelröhre kurzzeitig voll gesperrt. (tk)

BAB 4, Tunnel Königshainer Berge

04.02.2015, 16:45 Uhr – 17:30 Uhr

Aufgrund einer Überprüfung der Brandschutzanlage kam es am Mittwochnachmittag erneut zur kurzzeitigen Sperrung des Autobahntunnels. Hier waren beide Fahrtrichtungen betroffen. Der Verkehr wurde für etwa eine Stunde umgeleitet. (tk)

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

Verlorenes Rad bringt Polizei ins Spiel

Cunewalde, OT Weigsdorf-Köblitz, B 96

04.02.2015 16:45 Uhr

Nachdem ein Sattelzug am Mittwochnachmittag auf der B 96 bei Weigsdorf-Köblitz ein Rad verloren hatte, kam die Polizei ins Spiel und untersagte dem 49-jährigen Fahrer die Weiterfahrt. Der schlechte technische Zustand seines Lkw war offenbar der Auslöser für die Panne, bei dem ein Rad des Aufliegers ausscherte und auf ein Feld rollte. Der Rahmen war zudem mehrfach gerissen, die Brems- und Lagerwellen ausgeschlagen sowie die Bremse an einer Achse ohne Funktion. Auf den Berufskraftfahrer und das Unternehmen kommen entsprechende Anzeigen zu. (tk)

Geschwindigkeitsüberwachungen

Bautzen, Bahnhofstraße

04.02.2015, 10:30 Uhr – 12:30 Uhr

Ein Messteam des Verkehrsüberwachungsdienstes der Polizeidirektion kontrollierte am Mittwochvormittag für zwei Stunden auf der Bahnhofstraße in Bautzen die Geschwindigkeit. Die Zone mit 30 km/h Höchstgeschwindigkeit passierten 112 Fahrzeuge, elf Autos waren schneller als erlaubt. Die höchste Geschwindigkeit lag bei 52 km/h. (tk)

Bautzen, OT Kleinwelka, in Richtung Cölln

04.02.2015, 14:30 Uhr – 19:30 Uhr

Auch in Kleinwelka kontrollierte die Polizei Mittwochnachmittag bis in den Abend hinein die Geschwindigkeit. Von 826 Fahrzeugen fuhr etwa jedes siebte schneller als erlaubt durch den Ort. 113mal blitzte es am Wegesrand der Bundesstraße. Ein in Hoyerswerda registriertes Auto fuhr mit 89 km/h durch die Lichtschranke. Auf den Fahrer werden ein einmonatiges Fahrverbot, 160 Euro Bußgeld sowie zwei Punkte in der Flensburger Kartei zukommen. (tk)

Trunkenheit im Straßenverkehr

Bautzen, Otto-Nagel-Straße

04.02.2015, 12:35 Uhr

Eine Streife des Bautzener Polizeireviers hat am Mittwochmittag in der Otto-Nagel-Straße einen betrunkenen Radfahrer aus dem Verkehr gewunken. Der 53-Jährige pustete über zwei Promille in ein Testgerät. Nach einer Blutentnahme durfte er zu Fuß seinen Weg fortsetzen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. (tk)

Wilthen, St.-Barbara-Platz

04.02.2015, 22:35 Uhr

Am Mittwochabend kontrollierte eine Streife in Wilthen einen Seat-Fahrer. Auch der Mann war nicht mehr nüchtern. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,2 Promille. Auf den 27-Jährigen kommt nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu. Seine Fahrerlaubnis zogen die Polizisten ein. (tk)

Zeugen zu Unfall in Pulsnitz gesucht

Pulsnitz, Bahnhofstraße

27.01.2015, 10:45 Uhr

Am Dienstagvormittag vergangener Woche, am 27.01.2015 gegen 10:45 Uhr, fuhr in Pulsnitz ein dunkelblauer Jeep aus dem Grundstück des Pflegeheimes auf die Bahnhofsstraße. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit einer Fußgängerin, welche auf dem Fußweg ging. Die 57-Jährige wurde bei dem Unfall verletzt. Der Jeep entfernte sich unerlaubt vom Unfallort in Richtung Stadtzentrum, ohne dass sich die Fahrerin um die verletzte Fußgängerin kümmerte. Personen, welche Angaben zu dem Geländewagen oder zur Fahrerin sowie zum Unfallhergang an sich machen können, werden gebeten, sich im Polizeirevier Kamenz zu melden (Telefon 03578 352-0). (pk)

Polizei sucht Hinweise zu nacktem Mann

Radeberg, Pillnitzer Straße

06.01.2015, gegen 17:30 Uhr

Ein Mann ist am Dienstag, den 6. Januar 2015, in Radeberg trotz frostiger Temperaturen die Pillnitzer Straße unbekleidet entlang spaziert. Die Polizei ermittelt in diesem Zusammenhang und sucht Zeugen, die den Gesuchten kennen. Es handelte sich um einen etwa 50 Jahre alten Mann mit kräftiger Statur und Bierbauch. Er trug eine Brille mit großen Gläsern und dunklem Rahmen, dunkle Schuhe sowie ein Lederhalsband. Er hat lichtes, aschblondes Haar. Womöglich ist der Betroffene schon häufiger im Stadtgebiet von Radeberg aufgefallen. Wer den Mann kennt oder sachdienliche Hinweise zu seiner Person geben kann, wird gebeten, sich im Polizeirevier Kamenz auch telefonisch unter 03578 352-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (tk)

Vorfahrt missachtet

Großröhrsdorf, Bretniger Straße/Southwallstraße

04.02.2015, 13:10 Uhr

An der Kreuzung Bretniger Straße/Southwallstraße in Großröhrsdorf kollidierten am Mittwochmittag eine 48-jährige Ford-Fahrerin und eine 56-jährige Daewoo-Lenkerin. Verletzt wurde niemand, es entstand jedoch Sachschaden von etwa 5.000 Euro. (pk)

Mit Alkohol am Steuer

Haselbachtal, OT Bischheim, Hauptstraße

04.02.2015, 13:40 Uhr

Am Mittwochnachmittag kontrollierten Beamte des Polizeireviers Kamenz in Bischheim den Fahrer eines Ford Fiesta. Dabei bemerkten sie Alkoholgeruch in der Atemluft des 49-Jährigen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,8 Promille.

Großröhrsdorf, Lutherstraße

04.02.2015, 23:55 Uhr

Auch in Großröhrsdorf erwischte die Polizei Mittwochabend kurz vor Mitternacht einen alkoholisierten Autofahrer. Der 37-Jährige war mit einem Honda in der Lutherstraße unterwegs. Hier brachte ein Atemalkoholtest einen Wert von 0,6 Promille.

Die Polizisten untersagten den Männern die Weiterfahrt. Zudem werden Ordnungswidrigkeitenanzeigen mit mindestens 500 Euro Bußgeld, einem einmonatigen Fahrverbot und zwei Punkten in der Flensburger Kartei auf die Betroffenen zukommen. (tk)

Körperverletzung – Polizei sucht Zeugen

Hoyerswerda, Salomon-Gottlob-Frentzel-Straße

04.02.2015, 17:30 Uhr

Am Mittwochabend erschien ein 13-Jähriger mit seinem Vater im Polizeirevier Hoyerswerda und erstattete Anzeige wegen Körperverletzung. Demnach wurde der Junge auf seinem Heimweg in Hoyerswerda von einem bislang Unbekannten festgehalten und attackiert. Der Schüler war auf der Frentzelstraße in Höhe einer ehemaligen Orthopädie unterwegs, als ihn der Mann wortlos am Arm griff und mehrfach in den Bauch schlug. Danach soll der Täter in Richtung Kamenzer Bogen davon gerannt sein. Nach der Attacke klagte der Teenager über Bauchschmerzen, ging aber nicht zum Arzt. Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts der Körperverletzung aufgenommen und sucht nach Zeugen. Der Junge beschrieb den Unbekannten als dünn, etwa 20 Jahre alt und zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß. Hinweise nimmt das Polizeirevier Hoyerswerda (Telefon 03571 465-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tz)

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

Polizei sucht Fahrradbesitzer

Fahrrad GörlitzGörlitz, Peterstraße (Kontrollort)

17.11.2014, 08:05 Uhr

Bereits im November 2014 stellte eine Polizeistreife in Görlitz einen 41-Jährigen, der im Verdacht steht, Diebstähle in der Gartenanlage „Renatenaue“ begangen zu haben. Der Mann hatte ein Fahrrad bei sich, das offenbar nicht ihm gehört. Bislang konnte es aber keinem rechtmäßigen Eigentümer zugeordnet werden. Nun bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe. Wer erkennt das silber-schwarze Herrenrad „Scirocco“ und kann Hinweise zu dessen Herkunft geben? Hinweise nimmt das Polizeirevier Görlitz (Telefon 03581 650-0) oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tz)

Schneeballschlacht mit Folgen

Niesky, Am Bahnhof

04.02.2015, 13:10 Uhr

Am Busbahnhof in Niesky lieferten sich am Mittwochnachmittag mehrere Kinder eine Schneeballschlacht. Eine 13-Jährige wollte den Schneebällen ausweichen und trat dabei auf die Fahrbahn. Offenbar achtete sie nicht auf den herannahenden Ford eines 83-Jährigen und stieß mit dem Fahrzeug zusammen. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt, aber an dem Auto entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro. (tz)

Fahrt endet am Baum

Niesky, OT Ödernitz, in Richtung Särichen

04.02.2015, 17:35 Uhr

Am späten Mittwochnachmittag war ein 77-Jähriger mit seinem Suzuki zwischen Ödernitz und Särichen unterwegs. Nach einer leichten Rechtskurve verlor der Mann die Kontrolle über sein Auto. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Verletzt wurde niemand, das Auto wurde abgeschleppt. Es entstand Sachschaden von rund 3.000 Euro. (tz)

Handtasche gestohlen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Adam-Ries-Straße, Parkplatz Kaufland

04.02.2015, 10:15 Uhr – 10:25 Uhr

Während eine 73-Jährige in Ebersbach nach dem Einkauf den Einkaufswagen wegbrachte, wurde ihr Mittwochvormittag die Handtasche gestohlen. Die Frau hatte die Tasche auf dem Beifahrersitz ihres unverschlossenen Autos abgelegt. Ein Dieb oder eine Diebin nutze den Moment der Unaufmerksamkeit der Seniorin aus. Mit der Handtasche verschwanden auch Papiere und Dokumente, Bargeld und eine EC-Karte. (pk)

Audi rutscht gegen einen Baum

S126, Halbendorf in Richtung Schleife

04.02.15, 06:50 Uhr

Am Mittwochmorgen verunfallte auf der S 126 zwischen Halbendorf und Schleife ein Audi. Die 27-jährige Fahrerin verlor auf winterglatter Fahrbahn die Kontrolle über ihren Pkw und kam von der Fahrbahn ab. Der Audi prallte mit dem Heckbereich gegen einen Baum. Die Frau verletzte sich leicht. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. (mk)

Renault gerät ins Rutschen

Groß Düben, OT Halbendorf, Dorfstraße

04.02.2015, 08:57 Uhr

Winterliche Straßenverhältnisse brachten am Mittwochmorgen eine Renault-Fahrerin in Halbendorf auf der Dorfstraße vom rechten Weg ab. Die 31-Jährige geriet auf gerader Strecke mit der rechten Fahrzeugseite in Schneematsch am Fahrbahnrand. Dadurch geriet der Pkw ins Rutschen, die Fahrerin verlor die Kontrolle über das Fahrzeug. Das Auto kam nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr gegen mehrere Bäume und Sträucher. Der entstandene Sachschaden wird insgesamt auf etwa 3.500 Euro geschätzt. (mk)

Glätte sorgt für Parkplatzunfall

Weißwasser, Heinrich-Hertz-Straße

04.02.1015, 13:50 Uhr

Am Mittwochnachmittag verhinderte Glätte in Weißwasser ein unfallfreies Einparken. Auf dem Weg in eine Parklücke auf der Heinrich-Hertz-Straße geriet eine Renault-Fahrerin (44) mit ihrem Pkw ins Rutschen. Sie stieß mit ihrem Fahrzeug gegen einen bereits parkenden Pkw Opel. Insgesamt entstand dadurch ein Sachschaden von etwa 1.200 Euro. (mk)

Verkehrsunfallgeschehen in der PD Görlitz

Stand: 05.02.2015, 05:00 Uhr

 VKUVerletzteTote
BAB 4
Polizeirevier Bautzen11
Polizeirevier Kamenz6
Polizeirevier Hoyerswerda73
Polizeirevier Görlitz7
Polizeirevier Zittau-Oberland101
Polizeirevier Weißwasser82
gesamt496

 Quelle: PD Görlitz